1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Strom im Antennenkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Scary674, 3. August 2014.

  1. Scary674

    Scary674 Board Ikone

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    3.490
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    83
    Technisches Equipment:
    MR400, DVB-C Wlan Repeater, Sky+ Pro
    Anzeige
    Vorweg ich hab mich schon schlau gemacht wegen Erdung usw aber wie man was mit Hausmitteln bewerkstelligen kann darüber find ich nix...

    Von meiner Satschüssel die am Balkongeländer befestigt ist geht vom LNB ein kabel bis zur balkontür, dort in ein flachbandkabel adapter über bis hinter die tür und dann wieder in ein normales sat kabel bis zum reciever. das flachband damit man ja die tür schließen kann da bohren durchs mauerwerk ja nicht gestattet ist im mietshaus, sprich fassade. bisher war eigentlich nie etwas. also bis gestenr war die schüssel an ner seinplatte mit so nem balkonständer befestigt. da ich sie nun etwas höher und weiter raus von der brüstung wollte hab ich mich entschlossen jene eben direkt am geländer zu befestigen mit so ner schirmständerhaöterung- sitzt bombenfest alles super. nun weiß ich aber nicht ob irgendwie zu viel metalll dabei ist. durch zufall fasste ich heute mal an die beiden seiten nur bei dem flachbandkabel an und da hats bisschen gekribbelt. nach der alten konstellation war das nicht. muss ich da irgendwas erden jetzt? nicht dass da mal der blitz durschießt und dann direkt mal eben durch die wohnung flutscht denn die letzte zeit sind hier die unwetter nicht gerade ohne...
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Strom im Antennenkabel

    Schon nach diesem Einführungssatz braucht man den Rest vom Beitrag gar nicht weiter zu lesen und weiß´das du nichts gelesen hast und alle nur erklärt bekommen möchtest :eek:

    Aber das du Strom auf dem Kabel hast siehst du ggf. die Gefahr die davon ausgeht und rufst jetzt mal einen Elektriker der sich damit auskennt....
     
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.678
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Strom im Antennenkabel

    Sensible Menschen (wie ich) bemerken auch die knapp 20 Volt Fernspeisespannung auf dem Koaxial-Kabel, gerade wenn sie durch das Leiter-Klettern bei der Antennenmontage verschwitzt sind...

    Einer der Gründe für mich, auch den Potentialausgleich zu machen, wenn er (1 versorgte Wohnung, Antenne im geschützten Bereich) nicht nötig wäre.

    Manchmal ist der Netzfilter-Masse-Anschluss des Satellitenreceivers mit der Antennenmasse verbunden, und da kommt kapazitiv etwas Spannung durch, wenn die Masse "schwebt".
     

Diese Seite empfehlen