1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Streit um TV-Duelle: SWR schimpft über Parteien

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nachdem der Streit um die TV-Duelle vor den Landtagswahlen eskaliert ist, schimpft SWR-TV-Chefredakteur Fritz Frey über die Haltung der Politiker, die nicht kommen wollen, wenn die AfD teilnimmt. Sie seien "Schönwetterdemokraten", wenn sie sich jetzt wegducken.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. hui Wäller

    hui Wäller Senior Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    344
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo
    Da hat der Mann irgendwie nicht so ganz unrecht. Zu einer politischen Kultur gehört es auch sich mit einem Gegner in einer Diskussion auseinanderzusetzen und nicht einfach auszusitzen.
     
    Winterkönig gefällt das.
  3. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.298
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    Der Fehler war in meinen Augen überhaupt das Konzept zu ändern.

    An sich hätten sie Knall Hart sagen sollen: Ihr seit eingeladen. Wenn Ihr nicht kommt selber schuld. Und das ganze schön bei der Elefantenrunde sagen. Da kann sich dann der Zuschauer selber eine Meinung bilden. Und wenn am Ende nur die AFD am Tisch gesessen hätte, wäre die Sendung evtl. eintönig gewesen, aber es hätte den Zuschauern genau das gezeigt was er jetzt moniert.
     
    alter sachse und FilmFan gefällt das.
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.057
    Zustimmungen:
    4.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    Richtig wäre halt gewesen, wenn der SWR nicht nachgegeben hätte nach dem Motto, wenn die SPD und Grünen nicht kommen wollen, da laden wir die AfD ( und nebenbei auch die Linken und FDP)auch nicht ein.
    Man hätte sofort wirkliche Unabhängigkeit demonstrieren müssen und sagen: wenn ihr nicht kommt, findet die Debatte ohne euch statt oder sofort die Debatte komplett absagen. Aber für diesen Entschluss brauchte es erst den Boykott durch Klöckner.
    SPD und Grüne haben eine schlechte Figur gemacht, und der SWR auch.
     
    alter sachse gefällt das.
  5. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.359
    Zustimmungen:
    781
    Punkte für Erfolge:
    123
    Die Sache muss man offenbar sogar noch differenzierter betrachten ;)

    In BaWü liegen die Grünen und die SPD aber auf einer Linie.

    Auf das jetzige Gepöbel von Fritzchen sollte man aber nichts geben. Der hatte davor und auch jetzt danach (immer noch) kein Rückgrat. Ein reines Ablenkungsmanöver vom eigenen Versagen, mehr ist es nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2016
  6. the great sparky

    the great sparky Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sat-Schüssel
    sollte es nicht ein leichtes für die etablierten parteien sein, die aus ihrer sicht populisitischen parteien bzw. deren vertreter bei diskussionen bloßzustellen? warum dann die scheu, diesen zu begegnen?

    oder sind die vielleicht gar nicht so populisitisch, wie man uns immer glauben machen möchte?
    will man vielleicht einfach nur unangenehmen tatsachen aus dem weg gehen, die unweigerlich angesprochen werden würden?

    einfach nur erbärmlich das verhalten dieser "demokraten", die doch sonst bei jeder gelegenheit darauf verweisen, dass man zur lösung von problemen miteinander reden muss. diese verweigerungshaltung erinnert stark an kindisches trotzverhalten und spielt dem politischen gegener nur in die karten. dürfte ich in den betreffenden ländern wählen, hätten es mir zwei parteien bereits sehr einfach gemacht, sie nicht zu wählen.
     
  7. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Ich verstehe die Haltung vom SWR nicht. Journalistisches Konzept zerschossen. Ja und? Klar kann der SWR schimpfen, aber wieso setzt man nicht nach? Wenn die Union und SPD bei keinem TV-Duell teilnehmen wollen, wo die AfD mit eingeladen ist, dann streicht man halt einfach Sendungen wie Maischberger, Anne Will und wer sonst noch so alles Sendungen für profillierungssüchtige, großkopferte Politiker anbietet. Einfach mal bundesweit 4 Wochen keine politischen Talkshows senden. Einfach mal 4 Wochen den Parteien keine Plattform für ihre Propaganda geben.

    Oder ganz anders, einfach in jede politische Talkshow die AfD permanent mit einladen. Wer von den etablierten Parteien kommen will, kann gerne kommen. Andernfalls erhält die AfD die komplette Sendezeit um Parteiwerbung für sich zu machen. Dann diskutiert die AfD halt die Asylpolitik von Merkel mit Maischberger, Jauch und sonstwen. Spätestens wenn die AfD bei 20% und die Union bei 25% steht, wird die Union von ihrem hohen Roß runterkommen. Gleiches gilt für SPD und Co. Wo ist da das Problem lieber SWR? Ihr seid doch die ARD, ihr seid Eins. Nach jedem Filmabspann kommt der Spruch. Keine Eier in der Hose oder was?

    Das Verhalten der Parteien ist genau dasselbe, wieso die Weimarer Republik den Bach runterging. Dort waren sich alle einig wer nicht Kanzler werden soll. Mit dem reden wir nicht, den wollen wir nicht. Das ist haargenau dieselbe stupide Haltung. Nur an der eigenen Macht interessiert sein, unfähig Kompromisse zu schließen und unfähig von der eigenen Position abzurücken, wenn sie sich nicht mehr mit Volkes Meinung deckt. Merkel ist da übrigens das Paradebeispiel. Gemeinsam schaffen wir das. Ich könnt jedes mal speien, wenn ich den Satz höre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2016
    FilmFan, fernsehopa und hui Wäller gefällt das.
  8. Loreley

    Loreley Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Frey: "So muss doch der Eindruck entstehen, wir würden uns unsere journalistischen Sendungskonzepte von den Parteien diktieren lassen."

    Herr Frey kennt entweder seinen eigenen Laden nicht oder er will von der Tatsache ablenken, dass zumindest die politischen Informationssendungen von SWR-RP, allen voran "Zur Sache Rheinland-Pfalz", sehr einseitig zu Gunsten von SPD und Grünen ausgerichtet sind. Hier findet schon seit Jahren Hofberichterstattung statt. Jeder Furz von Frau Dreyer oder Herrn Lewentz werden als Sternstunden rheinland-pfälzischer Politik dargestellt.

    Zur Erinnerung: Vor 5 Jahren war es der SPD recht, dass die damals nicht im Parlament vertretenen Parteien mit zur "Elefantenrunde" eingeladen wurden, da unter ihnen auch die Grünen als gewünschter Koalitionspartner waren. Heute brauchte es nur die Bemerkung von Frau Dreyer, dass sie sich nicht mit Vertretern der AfD an einen Tisch setze, um die Politvasallen des SWR-RP auf den Plan zu rufen, diesmal die außerpalamentarischen Parteien von der großen Runde auszuschließen.
     
  9. Telefrosch

    Telefrosch Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Astra 19°
    Hotbird 13°
    DVBT2/TNT
    Digicorder HD S2+
    Panasonic TX-43 CXW754
    Alles eine große Lachnummer. Das sind die angeblich staatsfernen ÖR in deren Gremien es nur so von etablierten Parteipolitikern wimmelt.

    Staatsferne gab und gibt es im Rundfunkbereich nicht.
     
  10. unicorn274

    unicorn274 Silber Member

    Registriert seit:
    27. November 2008
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Dr.HD F16
    vu+ duo2
    Vu+ Solo 4K
    AX Quadbox HD 2400
    GigaBlue HD Quad Plus
    4m Parabol Skymaster40
    1m Gregory Doppelfocus
    Drehanlagen für Ku und C-Band Empfang
    Xoro HRT 8720 Full HD HEVC
    SN 71 UHF Antennen
    SPD und die Grünen sind wahrhaftig Schönwetterdemokraten und der SWR ist deren Untertan!
     

Diese Seite empfehlen