1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von SK123, 3. August 2004.

  1. SK123

    SK123 Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    28
    Anzeige
    Ich bräuchte mal Euren Rat, es geht um einen Streit mit dem Handwerker, der meine Anlage installiert hat. Elektro Fachbetrieb vor Ort.

    Mehrmals die Woche fallen bei mir meist für einige Stunden entweder gleich alle Sender aus, oder aber manchmal auch nur 30-50%, dabei sinds nicht immer die selben, die fehlen, sondern meist geht entweder die eine Hälfte oder die andere) Beispiel: Premiere Sport 1 geht, aber SPort 2 geht nicht, Ne Stunde später isses dann manchmal (nicht oft) grad andersrum. Wenn es am Wetter liegen sollte, dann auch wirklich schon bei der kleinsten Wolke. Hatte schon früher Digital SAT, da gabs Probs höchstens mal, wenn es wirklich ordentlich geschüttet hat, hier wirklich ständig, auch wenn kein Wölkchen zu sehen ist.

    Angeblich handelt es sich um ein Kathrein LNB, 2 Teilnehmer vom Aussehen koennte es stimmen, jeweils 1 Kabel pro Antennendose, derzeit nur 1 DBOX 2 Nokia Angeschlossen. Der Spiegel müsste 60cm haben, kanns nicht genau sagen, da ich keinerlei Infos über die verwendeten Teile bekommen habe. Nur eine dicke Rechnung über "Schuessel und LNB, paar Meter Kabel und Dosen" ohne jede Modellbezeichnung. Das Ding steht auf dem Dach eines Hauses mit 2 Stockwerken, also EG plus OG + DG, Sicht ist also bestimmt frei. Da ich nicht schwindelfrei bin, kann ich leider ned mal selber nachgucken, was am LNB steht.

    Was mir von Anfang aufgefallen ist, ist: Die Sat Dosen (3er Dose) haben keine ANschlüsse für FStecker, sondern wie bei normaler Hausantenne auch zum stecken, damit ich überhaupt die DBOX anschliessen konnte, wurde mir so ein billig Adapterstück in die Hand gedrückt. Kann es an den Dosen oder dem Adapter liegen mein Problem?

    Wenn der Empfang funktioniert, zeigt die Signalstärkeanzeige der Nokia DBOX2 eingentlich ein ganz ordentliches Signal an, aber wie gesagt, bald jedes mal, wenn ich Zeit zum TV schauen hab, fällt garantiert das Signal bei irgendwelchen Sendern aus. Wenn ich recht erinnere, wenn nurein paar der Sender ausgefallen sind, sieht die Singalstärke bei den noch funktionierenden immer noch recht gut aus.

    Ich weigere mich, die Rechnung zu bezahlen, weil ich das ganze so für nicht akzeptabel halte. Der Handwerker besteht auf Bezahlung, ohne das Problem jemals gesehen zu haben, meint er nur, "das muss er sich nicht angucken, das sei so in Ordnung, das wurde fachgerecht installiert" und klagt nun auf volle Bezahlung.

    Was haltet Ihr von der Angelegenheit, wie soll ich mich verhalten, kann mir irgendjemand Tips zur Argumentation liefern? Vielen Dank im Voraus!!
     
  2. betamax

    betamax Senior Member

    Registriert seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Minden
    Technisches Equipment:
    LG LH-3010
    Technisat Technistar S2
    Sony RX-710

    Skymaster DXH-90
    AW: Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

    Eine "Mustervorgehensweise" kann ich Dir nicht anbieten.

    Ich würde:
    - Überprüfen ob der Receiver ok ist, nichts wäre ärgerlicher wenn Deine Box ein Problem hätte
    - mit einer anderen Box testen

    Steht nun fest, dass es an der Anlage liegt:
    - Verbraucherzentrale nach Musterbrief fragen / dort erstellen lassen
    - Handwerkskammer

    Alleine die Ausführung der Rechnung, "Schuessel und LNB, paar Meter Kabel und Dosen", ist für mich ein Zeichen für Unseriösität.

    Aber Hauptsache der Handwerksbrief hängt überm Schreibtisch.
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

    Schade das Du nicht das Typenschild des LNBs lesen kannst, 60 cm müssten bei Twin-Empfang reichen, solche Ausfälle jedoch gehen natürlich nicht.

    Ferndiagnose: Angeblich soll ein Kathrein LNB verbaut sein, also wenn jemand das schildert, würde ich sagen, das er ein neues LNB braucht, und zwar am besten von einem anderen Hersteller.

    Fällt auch Pro7/Sat1 und n-tv aus ?

    digiface
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

    ..ja, aber das wirkliche problem ist dieser "fachbetrieb". Sag dem, dass er alles schnellstens fachgerecht nachbessern soll und überleg im falle der weigerung schon mal weitere (rechtliche) schritte.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

    Normale Koaxstecker sind für dise Frequenzen absolut ungeeignet da sie für einige Frequenzen wie ein Sperrfilter wirken. Wer sowas montiert gehört in den allerwertesten getreten. Mir sind auch keine Dosen bekannt die für diesen Zweck ausgelegt sind.
    Gruß Gorcon
     
  6. quarks

    quarks Silber Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    819
    Ort:
    amsee
    Technisches Equipment:
    Edision Argus Mini 2in1
    Nokia Sat 2xI
    AW: Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

    Der Koaxstecker ansich ist zwar nicht das optimale, dürfte aber gehen.
    Die Frage ist aber, wenn schon Koaxstecker, was für eine Anschlussdose wurde verbaut. Wenn das nur eine normale BK-Dose ist, sieht es Essig aus. Da die Dose aber 3 Anschlüsse hat, dürfte eine für Sat sein. Mit etwas Glück hat der Installateur die richtige erwischt.
    Sollten es Dosen ohne Abschluss sein, könnte auch die nicht benutzte Dose das Problem sein.

    Das hört sich an als würde nur entweder Horizontal oder Vertikal funktionieren. Dann läge es daran, das nicht zwischen H und V umgeschaltet werden kann.
    Kannst ja mal untersuchen ob das das Problem ist. Einfach alle Sender durch zappen und schauen ob gerade nur Horizontale- oder nur Vertikale Sender gehen.
     
  7. globalsky

    globalsky Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    4.973
    Ort:
    83075 | Bad Feilnbach (47°46'6'' N, 12°0'3'' E)
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

    Also die erste Generation der 3-fach Sat-Dosen von Kathrein (ESD 30) hatte damals die normalen IEC-Buchsen anstatt F-Stecker. Ich selbst habe auch noch diese Dosen bei mir im Haus. Diese funktionieren genauso, wie die mit F-Buchse.

    Ich vermute beim auftretenden Empfangsproblem eher einen Defekt der d-box und würde, bevor ich reklamieren würde, erstmal einen alternativen Receiver an der Anlage prüfen. Komisch finde ich, dass die Programme hin und wieder perfekt funktionieren. Bei einem Bekannten von mir war eine Richtfunkstrecke der Auslöser für temporär auftretende Empfangsbeeinträchtigungen. Erst durch das Versetzen der Sat-Antenne an einen anderen Standort konnte dort Abhilfe geschaffen werden. Es wäre aber in diesem Fall wirklich wohl erst besser, den Receiver testweise zu tauschen.
     
  8. SK123

    SK123 Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    28
    AW: Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

    Vielen Dank für die zahlreichen Tips!

    Ich werde jetzt als nächstes mal eine neue DBOX organisieren und mit dieser nochmal testen, um ein Defekt der DBOX bzw. Probleme weil nur 1 Receiver angeschlossen ist, auszuschliessen.

    Die jetzige DBOX hat vor dem Umzug problemlos funktioniert, aber vielleicht hat sie ja beim Transport nen Knack wegbekommen.

    Leider weiss ich nicht, wie ich testen kann, ob nur jeweils vertikale oder horizontale Sender ausfallen, ich werd mir aber jetzt einfach mal ne Liste machen welche Sender betroffen sind und dann schauen.
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Streit mit Handwerker / Empfangsprobleme

    ..bei niedrigen frequenzen vielleicht. Früher gab's ja nur analog.. Unter idealen bedingungen wird das sicher auch gehen, aber spätestens wenn DECT ins spiel kommt, geht das geschrei los ;) Dosen sind immer zusätzliche schwachstellen, was die hf-dichtigkeit betrifft. Da nützt dann auch das teuerste kabel nichts mehr.

    Der installateur sollte die alten dosen entsorgen und nicht für'n schweinepreis einem hilflosen kunden unterjubeln :rolleyes:

    ps. nicht dass jemand auf die idee kommt und sagt, die satzf bleibt doch gleich. Die ging früher auch nicht so weit ;)
     
  10. DerGast

    DerGast Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    375

Diese Seite empfehlen