1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

streaming leicht gemacht, aber wie??

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von anfänger06, 18. Februar 2006.

  1. anfänger06

    anfänger06 Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    hallo,

    brauch mal eure hilfe.
    zur zeit streame ich mit jtg.
    klappt im grunde gut. nur finde ich das ganze ein wenig aufwendig (oder ich mach es mir zu schwer...)
    zur aufnahme progr. ich erst die box, dann geh ich zum pc und stelle dort alles ein.
    dort benutze ich auch das tolle tool von gag zum runterfahren und "aufwecken".
    ich würde es aber gerne so machen, dass ich nur noch an der box die aufnahme einstellen muss. wie beim recorder.
    hätte dafür auch noch einen alten pc damit ich dort die aufnahmen speichern könnte.
    nur ich lese immer wieder von so vielen möglichkeiten des aufzeichnen und verliere einfach den überblick was am besten und einfachsten für mich sein könnte. (asus...etc)
    toll wäre auch, wenn ich die aufnahmen dann von der box ansteuern kann um sie abzuspielen.
    es sollte auch eine möglichkeit sein, wo ich nicht zu viel strom verbrauche, d.h. wenn ich mal 2 wochen nichts aufnehme.

    vieleicht könnt ihr mir ja ein paar tipps geben.

    gruß
    anfänger06
     
  2. Belphegor

    Belphegor Senior Member

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Salzgitter
    Technisches Equipment:
    dm 7020 HD 2xSat 1TB HDD
    dm 500 HD Sat
    AW: streaming leicht gemacht, aber wie??

    Kein Problem. Hilfe schafft da am besten eine Netzwerkfestplatte.

    Auch ne Möglichkeit. Auf dem PC läuft dann halt ständig JTG oder anderes.
    Nur frisst ein PC wesentlich mehr Strom als eine Lan-HDD

    Das geht sowohl mit deiner jetzigen Aufnahmeart, als auch mit Lan-HDD oder anderem. Schau mal in den Thread http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=97473

    Dan spricht alles eigendlich für ne Lan-HDD Lösung http://wiki.tuxbox.org/NAS:ASUS_WL-HDD

    Hab das jetzt auch seit 3 Wochem im Betrieb und es funzt bestens.
    Aufnahme, abspielen, usw.
    Strom nimmt die HDD im Standby so in etwa 3-7 Watt glaub ich.
    In dem ersten Thread s.o. ist alles aufgedröselt.
     
  3. StravlonBeta

    StravlonBeta Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    57
    AW: streaming leicht gemacht, aber wie??

    Wenn der PC per Wake On Lan gestartet werden kann, kannst Du auf diesem einen NFS-Server aufsetzen und dann z.B. DBoxWinserver benutzen.
     
  4. anfänger06

    anfänger06 Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    AW: streaming leicht gemacht, aber wie??

    ist dafür die netzwerkkarte entscheidend oder das mainboard. wenn nur die karte, wäre das kein problem, denn die muss ich mir so oder so noch anschaffen.
    klappt die geschichte mit dem wake on lan eigentlich problemlos?


    gruß
     
  5. tweetybaby

    tweetybaby Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Kabel D-Box 2 Sagem mit Neutrino
    AW: streaming leicht gemacht, aber wie??

    Auf dieser art und weiße mache ich das schon 1 Jahr recht erfolgreich.

    Nur ein was passiert bei mir immer so aller 4 monate.
    Der rechner hat von heut auf morgen keine lust mehr hochzufahren.
    Er braucht dann immer 2 anläufe eh es klappt.
    Das war mit Windows 2000 Advance Server und mit Windows 2000 prof so.

    Aber wenn das problem grad nicht ist läuft die geschichte einfach reibungslos.

    In meiner signatur bekommst du alles was du für die art streaming brauchst.

    Da ich winserver immer gleich als mpeg mit allen tonspuren streamen lasse brauche ich mit nero vision zum umwandeln schneiden, kapitel einbauen und brennen der dvd nichtmal 30 minuten.

    PS: Sollte einer ne idee oder lösung zu dem problem des nicht hochfahrens haben bitte posten denn i9ch hab alles durch. (netzteil, sämtliche hardware die nicht gebraucht wird, speicher, kabel ...) :confused:
     
  6. StravlonBeta

    StravlonBeta Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    57
    AW: streaming leicht gemacht, aber wie??

    Beides - also sowohl Netzwerkkarte als auch Mainboard müssen WOL unterstützen. Bei älteren Boards hat's dafür 'nen extra Anschluß, Boards die ACPI unterstützen reichen das Signal aber auch über den PCI durch und brauchen den Anschluß nicht.

    Wenn es erst mal funktioniert, dann ist das Thema problemlos. Ärger hatte ich am Anfang mit einer billigen Realtek-Karte, die wollte nach jedem Start von Windows den Rechner nicht mehr aufwecken. Habe sie durch eine 3com ersetzt, seit dem überhaupt keine Probleme mehr. Kosten bei eBay auch nicht mehr als die 0815-NICs.
     
  7. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: streaming leicht gemacht, aber wie??

    Kannst auch mal sowas probieren.
     

Diese Seite empfehlen