1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten an!

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Martyn, 1. Dezember 2013.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.860
    Zustimmungen:
    2.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Bin noch gestern Abend kurz über folgende Grafik gestolpert:

    [​IMG]

    Meine Vermutungen gingen ja schon immer in so eine Richtug, aber das es ganz so extrem ist, hätte ich eigentlich nicht gedacht.

    Wenn sowohl Stipendien als auch Studienkredite nur jeweils 4% der Studenten zugute kommen, dann muss man deren Sinn schon hinterfragen. Klar sind vorallem Stipendien nicht für die breite Masse der Studenten gedacht, aber ich denke wenn sie ein wirklich nennenswerte Rolle im Gesamtkonzept spielen sollen, dann sollten eigentlich schon zumindest so 15% davon profitieren können.

    Aber auch Bafög bezieht demnach gerademal eine Minderheit von 32%, also nichtmal ein Drittel.

    Stattdessen werden 87% der Studenten von ihren Eltern unterstützt. Neben eigener Nebenbeschäftigung ist das somit die wichtigste Säule der Studienfinanzierung. Aber gerade das wird dann zum Problem, wenn jemand aus finanziell schwachen Familienverhältnissen stammt.
     
  2. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.159
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    Es ist unsinnig über die Zahlen zu diskutieren, weil eine entscheidende Information fehlt: Wie viele würden gerne Bafög beziehen, wie viele hätten gerne einen Studienkredit und wie viele bewerben sich überhaupt für ein Stipendium? Als ich studiert habe, hatte sich kein einziger aus meinem weiteren Umfeld um einen Studentenkredit oder ein Stipendium gekümmert. Wenn wir mal so tun, als sei das repräsentativ, dann verwundern zumindest diese Zahlen überhaupt nicht. Und im Grunde können viel, viel mehr als die 4% einen Kredit beantragen.

    Und wieso muss es gerade bei Stipendien einen bestimmten Prozentsatz geben? Die werden oft ja nicht mal von staatlicher Stelle, sondern von irgendwelchen Stiftungen vergeben und dort stehen auch keine Gelddruckmaschinen.

    Worüber beschwerst du dich genau? Wer aus finanziell schwachen Familienverhältnissen kommt, bekommt praktisch zu 100% sicher Bafög. Die einzige Ausnahme ist, dass er sich schon vor dem Studium selbst ein nettes Sümmchen angesammelt hat. Aber im Grunde sind das die relevantesten Maßstäbe: Hat man selber Geld oder haben die Eltern genug Geld. Das System müsste dir ja eigentlich zusagen, denn Studenten aus reichen Familien werden in den allermeisten Fällen kein Bafög bekommen.

    Und wichtiger als die Frage, wie viel Prozent was bekommen, ist doch: Gibt es jemanden, der aktuell zwar studieren könnte und wollte, aber definitiv keine Förderung erhält und somit nicht studieren kann. Erst in dem Fall kann man doch anfangen, über Ungerechtigkeiten und Missstände zu diskutieren. Im Idealfall klären wir zuvor aber noch, ob eine Nebenbeschäftigung zumutbar ist.
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.525
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    Ich denke, man muß auch noch zwischen den Studierenden unterscheiden, die direkt von der Schule kommen und studieren, und denen, die sich nach einer Berufsausbildung weiterqualifizieren wollen. Letztere sind es gewohnt zu arbeiten. Ebenso haben sie oft mehr Antrieb als die, die grad von der Schule kommen. Nicht selten wollen Abiturienten "erst mal studieren", egal, welches Fach. Ich hielte es für nicht verkehrt, gerade Abiturienten erst mal etwas vom richtigen Leben beizubringen, bevor sie studieren gehen. Dann wäre die Anzahl der Abbrecher und Wechsler sicher geringer und es wäre mehr Förderung für alle da, die gewissenhaft studieren.
    Zu viel Förderung ist auch nicht gut. Ich erinnere mich da an Ex-Zeitsoldaten im Studium, die vor lauter Förderung gar nicht mehr wussten, wohin mit dem Geld. Die hellsten Leuchten waren sie deswegen trotzdem nicht.
    Ich habe, da nicht elternunabhängig gefördert, sehr wenig Bafög erhalten. Ich hatte das Glück, während des Studiums bei meinen Eltern wohnen zu können, auch wenn es "uncool" war. Ein Auto gabs bei mir auch nicht, dafür ein Fahrrad. Da ich dank eines unheimlich freundlichen Beamten beim Kreiswehrersatzamt neben dem Studium auch noch Zivildienst machen musste, hatte ich zeitweise ein Einkommen, den Rest der Zeit habe ich Antennen geschraubt. War zwar stressig, aber geschadet hats mir denke ich nicht.
    Die heutige Jugend scheint dagegen deutlich mehr zu fordern und dafür weniger Leitung zu bringen. Aber das hat man von unserer Generation auch schon gesagt.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.860
    Zustimmungen:
    2.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    Problem ist aber das man es gerade nach einer Ausbildung viel schwerer hat zu studieren als gleich nach dem Abi. Die Verkürzung der Kindergeldbezugsdauer hat das Problem noch verschärft. Und beim Bafög wird man auch abgestraft wenn man etwas zurückgelegt hat.

    Zudem ist es viel schwerer sich damit abzufinden am absoluten Existenzminimum zu nahen wenn man schon mal so 1.300€ Angestelltengehalt verdient hat. Dann gibt man das Studium umso eher auf.
     
  5. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    Aber gerade die sind es aber dann, die vom Bafoeg profitieren.

    Bafoeg ist nicht dafür da, um den "reichen" Studentensohn zu finanzieren. Sondern denjenigen aus schwachen Familien...

    Hartz4 für Studenten sozusagen.

    Und genau dort, kommt es auch an.
     
  6. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    1.871
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    Hartz 4 muß aber nicht zurückgezahlt werden. :winken:
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.525
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    Bafög muß ja auch nur maximal bis zur Hälfte zurückgezahlt werden, zudem gibts weiteren Nachlass bei vorzeitiger/schneller Rückzahlung und bei einem guten Prüfungsergebnis (so war es zumindest mal).
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.157
    Zustimmungen:
    4.971
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    heute mag das anders sein, aber vor 10 Jahren als ich das in meinem Umfeld mitbekommen habe, wollten das viele tun, aber man bekam schlicht keine oder nur sehr schlechte Ausbildungsplätze. Also ging man halt auf die Uni, selbst diejenigen, die es erst gar nicht wollten.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    Dieser Thread zeigt wieder einmal, dass es nicht am Geld liegt, warum Martyn nicht studiert. :rolleyes:
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.525
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Stipendien, Studienkredite und auch Bafög kommen nicht wirklich bei den Studenten

    Wahrscheinlich, um BWL zu studieren...
    Wir steuern auf einen mächtigen Techniker- und Ingenieursmangel hin. Es werden die Leute gesucht, die neben den theoretischen Grundlagen auch praktische Erfahrung haben. Die Welt besteht nicht nur aus Simulation und Programmierung. Dafür aber muß man sich ggf. auch mal die Hände schmutzig machen, und da sind sich viele der Schulabgänger heute scheinbar zu fein für.
     

Diese Seite empfehlen