1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Stiftung Warentest schreibt:

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Melibocus, 7. September 2006.

  1. Melibocus

    Melibocus Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    31
    Anzeige
    Notlösung Set-Top-Box
    "Für Fernseher mit LCD- oder Plasmabildschirm sind separate Set-Top-Boxen für Digital-TV eine Notlösung - sowohl für das terrestrische DVB-T als auch für DVB-S oder DVB-C. Grund: Die Set-Top-Box wandelt digitale Fernsehsignale in 'Analogsignale um und reicht sie an den Fernsehappartat weiter. LCD- und Plásmageräte digitalisieren diese Signale wieder und rechnen sie auf die Pixelzahl des Bildschirms um. Das verschlechtert die Bildqualität. DVB-Tuner in LCD- oder Plasmagernsehern reichen die Digitalsignale innerhalb des Gerätes weiter, der analoge Umweg entfällt. Folge: bessere Bilder. Röhrengeräte setzen die Analogsignale gleich in Bild und Ton um, haben also beim Betrieb über Set-Top-Boxen einen sichtbaren Vorteil gbegenüber LCD- und PLasma-TV."
    Also diese Story mit analog- und digitla-Signalen kann ich nicht nachvollziehen. Werden bei der Box nicht digitale Signale direkt in den FS weitergegeben?
     
  2. betamax

    betamax Senior Member

    Registriert seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Minden
    Technisches Equipment:
    LG LH-3010
    Technisat Technistar S2
    Sony RX-710

    Skymaster DXH-90
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    >>
    Werden bei der Box nicht digitale Signale direkt in den FS weitergegeben?
    <<

    Nur bei den HDTV-Receivern, wenn diese über HDMI angeschlossen werden, mitlerweile gibt es auch DVD-Player und Recorder mit HDMI.

    Ansonsten stimmt die Aussage von Warentest.
     
  3. Diablo82

    Diablo82 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    260
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    Ist doch aber altbekannt.
    Oder meinst du dein SCART-Ausgang liefert digitale Signale?? :D

    Wahre Qualität wirst du erst mit HDTV Receivern erreichen, davon gibt halt nur leider nicht die große Auswahl :w&uuml;t:
     
  4. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    Wobei das z.T. ein ehr philosphisches Problem ist. Klar habe ich eine doppelte A/D Wandlung, die Einschränkungen in der Bildqualität kommen aber in viel grösserem Rahemn duch die schlechte Qualität, dei uns schon die Sender zumuten.
    Wenn ich mir mein ZDF-Bild anschaue, erkenne ich daß die meisten anderen Sender das Potential bei weitem nicht ausschöpfen.
    Gruß
    Thomas
     
  5. Diablo82

    Diablo82 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    260
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    Das hängt aber nur indirekt an den Sendern.
    Wer auf nem billigen Transponder sitzt kann nunmal keine hohe Qualität liefern.
    Kleine Sender haben eben das Geld für die guten Transponder mit hoher Datenrate nicht.
     
  6. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    Du meinst kleine Sender wie RTL und Sat1? Bei tv.gusto ist das ja ok, aber nicht bei gen grossen...
    Aber lassen wir das, es wird OT und wurde ja auch schon oft genug diskutiert.
    Gruß
    Thomas
     
  7. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.649
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    Stiftung Warentest hat Recht. Auch das hochwertigste RGB/YUV-Signal ist ein analoges. Durch die jeweiligen Umrechnungen und zusätzlich Skalierungen zeigen nun mal LCDs ein mieses Bild. Da beißt die Maus kein Faden ab.
    Premiere-Fans haben zusätzlich das Problem das es keine DVB-Einbauvarianten gibt. Jedenfalls kaum für Kabelempfang. Und die Alphacrypt-Variante ist zwar sehr schön, derzeit aber eine offene Lösung mit wagen Zukunftsaussichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2006
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.967
    Ort:
    Telekom City
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    @Eike
    ... es wird aber gemunkelt, dass es bald ein KDG-zertifiziertes CI-Modul geben wird. Das wäre auf jedenfall zu begrüssen, denn was nützt es, wenn die TV-Geräte DVB-C-Tuner verbauen, diese aber nur für die digitalen ÖR genutzt werden können
     
  9. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    Stiftung Warentest in allen Ehren, aber ich weiss nicht ob sie in diesem Fall der kompetenteste Tester ist... Die Verluste die hier durch die mehrfache D/A und A/D Wandlung entstehen sind bei den 12 bit Wandlern marginal. Viel schwerwiegender sind die fehlenden Bildinformationen, die durch die miesen Datenraten verursacht werden. In diesem Fall kann sich die Wandlung mit entspr. Fehlerkorrektur und low pass filtering sogar positiv auswirken...

    Ich wage es zu bezweifeln, ob die heute in D verfügbaren TVs mit DVB tunern wirklich die Daten des mpeg decoders direkt an die video engine leiten... Dazu wäre eine spezielle processing pipeline nötig für die es keine oder nur wenige "vorgefertigte" billig-chips gibt.

    Ciao
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.649
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Stiftung Warentest schreibt:

    Bisher war es aber so das die zertifizierten Module nur in einem zertifierten Receiver, ob eingebaut oder nicht, laufen. Loewe hat ja mal einen TV angeboten mit zertifizierte Einbaureceiver. Man hört jetzt aber gar nichts mehr davon. Ich würde mir so einen Einbau DVD-C-Empfang nur in Erwägung ziehen mit Festplatte. Mich überzeugt das alles noch nicht.
     

Diese Seite empfehlen