1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Steve Jobs": Spannendes Portrait mit wenig Realitäts-Bezug

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. November 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Gut vier Jahre nach dem Tod von Apple-Mitbegründer Steve Jobs kommt nun ein weiteres Biopic ins Kino, das gar keines sein möchte: "Steve Jobs" zeichnet das spannende Bild eines Genies mit komplexer Persönlichkeit, das mit der Realität allerdings nur bedingt etwas zu tun hat.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Scope

    Scope Silber Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6007, Kathrein UFS-910 (Neutrino), Panasonic PT-AT6000, iMac 21,5", AppleTV 4
    Finde es total doof wenn man solche Filme dreht und dann die Fakten total verdreht und verfälscht! Und die Schauspieler scheinen wirklich schlecht gewählt zu sein! (Auch wenn es sonst gute Schauspieler sind!)

    "Die Sillicon Valley Story" dürfte von da her immer noch die beste Verfilmung sein! (Auch wenn die Geschichte hier sehr verkürzt dargestellt wird, aber immerhin nicht dermassen und absichtlich verfälscht wie in anderen Darstellungen) Ausserdem geht es hier nicht nur um Jobs und Apple sondern ganz Sillicon Valley.
     
  3. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Das hier:

    Jobs (Film) – Wikipedia

    war doch ein sehr guter Film (wenn auch finanziell ein Flop) und Ashton Kutcher sah nicht nur genau aus wie Steve Jobs, er hat sogar seinen Habitus sehr gut nachgeahmt.
    Dieser neue Film ist völlig unnötig für mich.
     
    -Loki- gefällt das.
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    In den USA hat Universal (Verleiher) gerade den tollen Hipster Film nach 2 Wochen in über 2.000 Kinos aus dem Kinoprogramm genommen, weil wohl die Apple Fans diesmal nicht wie erhofft für jeden Schei** zahlen. Und den Rest interessiert Herr Jobs seit eh und je nicht.
     

Diese Seite empfehlen