1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Steuern statt GEZ-Gebühren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Januar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hamburg - Der Vertreter Hamburgs in der Rundfunkkommission der Länder, Nikolas Hill, hat eine Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aus Steuergeldern ins Gespräch gebracht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.689
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    Würde ich sehr begrüßen. Gute Idee!

    Greets
    Zodac
     
  3. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    Und bitte auch für Premiere... ähm Sky. Begründung: "Es kann nicht sein, dass [Pseudo_Argument_hier_eintragen]!".

    Ganz ehrlich, aber diese Leute von der GEZ nimmt doch keiner mehr ernst. Jetzt wollen sie also über Steuern an die Kohle ran.
     
  4. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    8.994
    Zustimmungen:
    2.668
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    Ich nicht. Mal abgesehen von der nötigen GG Änderung halte ich einen Staatsrundfunk wie in Frankreich nicht für so eine gute Idee. Eine vernünftige Alternative zur GEZ, gerne.
     
  5. pfennigfuchser

    pfennigfuchser Junior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    Die Idee finde ich gut. Aber das Problem kann man auch anders lösen. Man nimmt einfach eine MW-Steuer-Erhöhung oder führt eine neue Steuer ein. Dann müsste man nicht den Weg über die Vermieter nehmen. Und man würde einen Verwaltungsapparat einsparen. Theoretisch wäre es überhaupt kein Problem, so die Rundfunkanstalten zu finanzieren.
     
  6. hendrik1972

    hendrik1972 Guest

    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    was bitte sind "GEZ-Gebühren"???...Gebühreneinzugszentrale-Gebühren???...
    wann verschwindet endlich mal diese dümmliche wortschöpfung?... :rolleyes:
    der df-redaktion wünsch ich,"Rundfunkgebühren" in ihren wortschatz aufzunehmen...
     
  7. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.297
    Zustimmungen:
    4.183
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    Was geht es den Vermieter an ob jemand gebührenbefreit ist oder nicht.Man wälzt die Arbeit auf die Vermieter ab die hierfür einen wohl unbezahlten Aufwand treiben sollen.
    Das ist nicht wirklich sinnvoll!
     
  8. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    Die Kosten für die Abrechnung und die Gebühren an sich werden dann vom Mieter GEZahlt, ist doch toll. Damit übernimmt der Vermieter gleich mal die Hausbuchfunktion, wie in der DDR. Egal welches System durchkommt, jeder wird bald zahlen müssen und es wird mehr sein als bisher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2010
  9. radio bino

    radio bino Guest

    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    Ja, warum nicht direkt von Lohn abgezogen, wär doch einfacher. Und die wo jetzt von den Rundfunkgebühren befreit sind können doch dann ein Antrag beim Finanzamt auf Rundfunksteuerbefreiung stellen.
     
  10. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    8.994
    Zustimmungen:
    2.668
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    AW: Steuern statt GEZ-Gebühren

    Total OT: Was ist/war ein Hausbuch?
     

Diese Seite empfehlen