1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von stauoste, 28. März 2012.

  1. stauoste

    stauoste Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    hoffe ihr könnt mir helfen. Ich teile mir mit meinen Nachbarn die Sat-Anlage.
    Damit sie in ihrer Wohnung 2 Fernseher über ein Kabe lbetreiben können, wurde ein Einkabelsystem eingebaut, Typ ASCI DES 311.
    Da ich jetzt aber einen HD-fähigen Fernseher habe und diesen nutzen möchte, aber es nicht kann, da der ASCI nur die Hochfrequenzbänder umschaltet, wollte ich einmal fragen, welche Möglichkeiten es da gibt!? In der Wohnung meiner Nachbarn werden 2 Reviever betrieben, in meiner 3.

    Kann man die Kabel für die Hochfrequenzbänder aufsplitten und einen zusätzlichen Multiswitch speisen?
    Die Niedrigfrequenzbänder müsste ich ja direkt an den neuen Multiswitch anschließen können.

    Was genau bräuchte ich dafür ?

    Kathrein EBC 10 - ZF - Verteiler ?


    Axing SVE 2-01?

    So stelle ich mir das vor
    ImageShack® - Online Photo and Video Hosting
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Hmm,
    Vorab: Wohnt der Nachbar in einem separaten Gebäude?

    Das Herüberziehen von Koaxialkabeln zwischen Gebäuden ist mit normgerechtem Potentialausgleich nicht möglich.
    Auch bei zwei Doppelhaushälften sollte das schwierig sein, wenn beide Einheiten einen separate Erdungsschiene haben...

    Abgesehen von dem Problem mit dem Potentialausgleich wäre das mit einem SCR-Multischalter, z. B.

    Jultec GmbH

    Jultec GmbH

    ...möglich.

    Wichtig ist hierbei aber, daß die Receiver alle Unicable / SCR können.
    Ggfs. müssen die Dosen ausgetausch werden.
     
  3. stauoste

    stauoste Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Japp wohnt er, und hinter dem Einkabelmultischalter wurde ein Verstärker gesetzt.

    Was mich ja vor allem interessiert ob ich die beiden Hochfrequenzbänder aufsplitten kann und damit von einem LNB aus den alten Einkabelsystemmultischalter und nen herkömmlichen Multischalter parallel betreiben kann !?

    Aktuell hängen wir beide an dem Einkabelsystemschalter, der aber nur die Hochfrequenzbänder umlegt.
     
  4. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Hmm, ich würde aber, wenn ich an dieser Anlage Änderungen vornähme, nachher meine Fingerabdrücke abwischen, und alle Tätigkeiten an dieser Anlage abstreiten wenn nach einem Stromunfall oder Blitzschlag der Verantwortliche gesucht wird....

    Wenn diese Probleme nicht wären, würde ich einen normalen Multischalter für eine ausreichende Anzahl Teilnehmer nehmen, und zum Nachbarn 2...3 Abgänge rüberziehen.
     
  5. stauoste

    stauoste Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Mit anderen Worten ich kann keines der vier Kabel des LNBs aufsplitten und damit 2 Multischalter versorgen ?!
     
  6. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Auch das sollte möglich sein, ist aber schwieriger, da 1. beim Splitten Pegel verloren geht, und man ggfs. irgendwo Abschlusswiderstände setzen muss.
    Und nach der Analog-Abschaltung in einem Monat gehen auch einige Kanäle auf Wanderschaft, sodaß man mit den zwei Ableitungen sowieso nicht mehr glücklich sein wird.




    Aber das andere ist wichtiger: Die bestehende Anlage verstößt gegen diverse Vorschriften zur Installation von Antennenanlagen.

    Wenn diese leitende Verbindung dazu führt, daß sich ein Schaden z. B. durch Blitzschlag von einem Haus in das andere Fortpflanzt, kann das Probleme mit der Versicherung geben. Bei Personenschäden kann das noch schlimmere persönliche Konsequenzen haben...

    Ich persönlich helfe gerne Bekannten, wenn es da Probleme mit Sat-Anlagen gibt, aber wenn es solche offensichtlich nicht normgerechten Anlagen sind, verschwinde ich lieber unverrichteter Dinge, da mir das zu heikel ist...
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Eure Anlage wird nach der Analog-Abschaltung mehr und mehr digitale Sender verlieren, da die Karten neu gemischt werden und viel ins Lowband abwandern wird.

    Sprich mit deinem Nachbarn darüber.

    Ihr solltet auf Vollbandempfang umrüsten.

    Damit das ganze normgemäß ist, würde ich zunächst ein Quattro-LNB einsetzten.

    Nach dem Quattro-LNB jede Ableitung über einen 2fach Sat-Verteiler (diodenentkoppelt mit DC-Durchlass) schleifen.

    Von den 4x2fach Sat-Verteilern je eine Leitung zum neuen Multischalter im Haus mit der Sat-Anlage. Dieser nimmt die Speißung des LNB vor.

    Die anderen 4 Ableitungen nach den 2fach Sat-Verteilern zunächst über galvanische Trennglieder schleifen.

    Dann mit vier Leitungen rüber zum Nachbarn. Dieser bekommt dann seinen eigenen Multischalter.

    Im Haus mit dem Antennenmasten wird der Potentialausgleich der Anlage über Erdungsblöcke VOR und NACH dem Multischalter vorgenommen, die am (hoffentlich) geerdeten Mast mit einem 4mm² Erdungsleiter erfolgt.

    Im Haus ohne Masten erfolgt ebenfalls eine Erdung mit Erdungsblöcken VOR und NACH dem Multischalter mittels eines Erdungsleiters, der auf die Potentialausgleichsschiene im Keller geführt wird.

    Alternative dazu wären optische Komponenten, die die Problematik des Potentialunterschiedes der beiden Häuser nicht aufweisen.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.369
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Bei einer nicht erdungspflichtigen Antenne trifft dies zu. Nicht jedoch bei erdungspflichtigen Antennen deren metallisch armierte Original-LWL-Kabel durch die Zone LPZ 0A führen.

    Die sind nämlich erheblich unsicherer als ein in den Potenzialausgleich einbezogenes Koaxkabel! Die Verwendung von metallarmierten LWL-Kabel von INVACOM in der LPZ 0A ist grob fahrlässig und auch in der Zone LPZ 0B (im Schutzraum einer isolierten Fangeinrichtung) noch bedenklich. Für dieses Thema ist bereits die zuständige DKE-Kommission sensibilisiert. Es sind Regelungen zu erwarten, die der bisherigen unverantworlichen Praxis ein Ende setzen.

    Es gibt bereits heute von Anbietern wie z. B. Huber+Suhner (OEM auch von K1) oder Diamond blitzschutztechnisch unkritische Alternativen
     
  9. stauoste

    stauoste Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Ich hab ihm gesagt, dass ihm dadurch ne Menge Sender verloren gehn, ihm reicht das aber. Mir wäre daher nen Multischalter lieb, den ich vor den Einkabelschalter setzen kann, so dass ihm der Einkabelschalter bleibt, ich aber alle 4 Bänder nutzen kann. Hat da jemand nen guten Vorschlag ?
     
  10. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Sternverkabelung mit Einkabelösung kombinieren

    Schon mal über eine eigene Schüssel nachgedacht?

    Übrigens gibt es schon lange hausübergreifende (Gemeinschafts)-Antennenanlagen.
    Man muß nur alle ankommenden und abgehenden Leitungen
    mit dem Potezialausgleich des Hauses verbinden.

    :winken:
     

Diese Seite empfehlen