1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sterbehilfe?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MAx87, 20. März 2005.

  1. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    Hallo

    Wie steht ihr zum Thema aktive und passive Sterbehilfe?

    In den USA ist das ja momentan das TOP Thema.

    siehe: http://orf.at/050320-85000/index.html

    Sogar Bush setzt sich jetzt dafür ein das die lebenserhaltenden Maßnahmen wieder aufgenommen werden!

    Ich denke hierbei sollte jeder selbst entscheiden. Bzw. verfügen was in Fall der Fälle geschehen soll. Also sollte es auch aktive Sterbehilfe geben.
     
  2. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Sterbehilfe?

    Findest du nicht das dieses Thema, in einem Technik-Forum etwas deplatziert ist.
     
  3. Godzilla

    Godzilla Silber Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    988
    Ort:
    Deutschland Klingenberg am Main
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo und VU+ Duo²
    AW: Sterbehilfe?

    Das gehört doch Total überarbeitet. Den jedes Haustier ob Hund oder Katze läst mann wenn es Krank ist und mann ihm nicht mehr Helfen kann einschläfern . Ich finde bei Menschen die Unheilbar Krank sind sollte mann das genauso machen können anstadt sie Monate oder sogar Jahre lang mit hilfe irgentwelscher Maschinen am Bett gefesselt dahin wegitiren zulassen. Ist jedenfals meine Meinung
     
  4. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Sterbehilfe?

    @casper
    Nein.
    Hier sind viele inteligente und gebildete Menschen unterweg.
    also why not?
     
  5. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.203
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Sterbehilfe?

    Also wenn ich mir das aktuelle Beispiel in den USA ansehe, komm ich schon ins grübeln. "Abstellen der lebenserhaltenden Maßnahmen" bedeutet auf gut deutsch, das man die Frau verhungern lässt. Ich weiß nicht, ob das der richtige Weg ist.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.709
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Sterbehilfe?

    Puh, Max87 zu heikel und ernst für dieses Forum.
     
  7. powerplay

    powerplay Gold Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    1.497
    AW: Sterbehilfe?

    Ich finde es ist absolut situationsabhängig. Zum einen sollte eine Patientenverfügung vorhanden sein, die nicht älter als 3-5Jahre ist. Desweiteren sollte man erst einmal Lebensrettend und Lebenserhaltend definieren... ist bja auch ein Unterschied.
     
  8. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Sterbehilfe?

    Nehme erstmal auf der Zuschauerbank Platz. Diskutiert men schön! ;)
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Sterbehilfe?

    Ich möchte nicht so Menschenverachtend behandelt werden,
    wenn ich mich nicht mehr um mich selbst kümmern kann.

    Das ist ja abartig,das man nicht mehr selbst bestimmen kann ist schon schlimm genug,
    das dann auch noch irgendwelche Leute/Bush mal schnell nen neues Gesetz machen
    will/wird,ist böse.
    Schütze das Leben heißt es in der Bibel.
    Aber man sollte auch den Tod als solches achten was er im normal Fall ist,
    eine Erlösung von der Qual.
    Man kann ja Herrn Bush und die andern Befürworter mal 4 Wochen in ein Wachkoma legen
    oder zumindest in ein Bett anschnallen.
     
  10. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    AW: Sterbehilfe?

    Ich kenne mich mit der Bibel nicht so gut aus, aber da steht sicher im nächsten Absatz auch sowas wie "Töte Millionen, um an Öl zu kommen und tu nach außen so, als ob es dabei um Demokratie ginge". Ist das so ?

    Aber zurück zum Thema.

    Ich bin auch dafür, dass jeder Mensch für sich selbst entscheiden kann, was in festzulegenden Fällen mit ihm passieren soll. Ich möchte nicht wie die Frau in den USA jahrelang im Wachkoma liegen, irreparable Gehirnschäden haben und für den unwahrscheinlich Fall, dass ich doch noch aufwache, eh nichts mehr alleine machen kann. Nie und nimmer möchte ich so enden. Aber ich habe kein Problem damit, wenn jemand für sich entscheidet, lieber 20 Jahre im Wachkoma zu liegen, als Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen. Soll jeder machen wie er/sie es für richtig hält. Und auch genau aus diesem Grund kann ich diese verlogenen Amis nicht verstehen, die jetzt so tun, als ob Gott persönlich auf die Erde niederkäm, um die bösen "Mörder" hinzurichten.

    Gruß

    n0NAMe
     

Diese Seite empfehlen