1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Steindorf verlässt KDG

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Peoplez77, 30. November 2004.

  1. Peoplez77

    Peoplez77 Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2003
    Beiträge:
    141
    Anzeige
    INFOSAT spekuliert bereits seit vielen Monaten darüber, wann der oberste KDG Chef (Kabel Deutschland GmbH) das Unternehmen verlassen muss. Nein, wir haben nicht spekuliert, sondern die Ohren im Markt offen gehalten.
    Zunächst hieß es, dass Steindorf die KDG bereits Mitte Dezember 2004 verlassen wird. Die Gesellschafter von KDG haben zwischenzeitlich mitbekommen, dass unter Steindorfs Führung KDG nicht marktkonform handelt und damit den Gesellschaftern der KDG ebenso Schaden zufügt wie anderen Marktbeteiligten inklusive der KDG Kabelnutzer. Die Aufsichtsgremien von Kabel Deutschland GmbH (KDG) haben jetzt beschlossen, dass der Vertrag mit Steindorf per Ende März 2005 beendet wird.
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Steindorf verlässt KDG

    Da geht wohl einigen der A.rsch auf Grundeis.
    Wo waren denn die anderen Gesellschafter die letzten Jahre?
    Bauernopfer Nr. 1

    edit:
    Hat nicht der KDG-MA hier großspurig gepostet,das nur bei ihm monatlich hunderte einen
    neuen Vertrag abschließen?
    Also wenn ein Produkt so heiß begehrt ist-dann kann doch dieser Herr keine Fehler begangen haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2004
  3. Peoplez77

    Peoplez77 Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2003
    Beiträge:
    141
    AW: Steindorf verlässt KDG

    Du glaubst hoffentlich nicht immernoch, dass der KDG-MA ein KDG-MA ist, oder?!
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Steindorf verlässt KDG

    nicht wirklich
    sonst hätte ich mich doch entschieden bei Bosch Telekom zu unterschreiben ;)
     
  5. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Steindorf verlässt KDG

    Tja irgendwann holt auch mal die KDG die bittere Realität ein. Obwohl ich sagen muss das man mit dem Kabel Basic Paket schon einen Schritt in die Richtung gemacht hat. Es gefällt mir fast besser als das Premiere Plus Paket.
     
  6. sdl

    sdl Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Deutschland
    AW: Steindorf verlässt KDG

    Der Meinung bin ich ja schon lange, nur mir glaubt ja keiner :D.


    Der meinte wohl eher kündigen. In der Münchner AZ stand heute ein interessanter Artikel über den DVB-T Start in Bayern. Die Kabeldeutschland ist mittlerweile vor lauter Schiß dazu übergegangen die Wohnungsgesellschaften anzuschreiben, denen gute Konditionen zu gewähren, nur um dann einen extralangläufigen 10 Jahresvertrag (!) mit denen abzuschließen, der die Zwangsverkabelung der Mieter dann sicherstellen soll. Ein Münchner, der bislang über Dachantenne ferngesehen hat, fand seine Wohnung auf einmal zwangsverkabelt vor, und die Dachantenne wurde natürlich auch gleich mitabgebaut.

    Dumm nur, daß sich bei den Mietern jetzt gegen diese miesen Geschäftspraktiken der Kabeldeutschland Widerstand regt und die sich das nicht gefallen lassen. Denn viele dürften mit dem Gedanken spielen einmal 100 Euro für DVB-T zu investieren, anstatt sich Zeit seines Lebens dumm und dusslig zu zahlen.

    Kurzum, ich finde dieses Vorgehen zeigt wie sehr die Kabeldeutschland DVB-T fürchtet und wie sehr sie fürchtet, daß ihr die Kunden wegrennen. Bei dem Angebot kann ich's sogar verstehen, obgleich die neuen digitalen Kanäle von KD schon teilweise ein guter Anfang waren um Kunden für KabelTV zu gewinnen.
     
  7. kabeljau

    kabeljau Senior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    200
    Ort:
    München
    AW: Steindorf verlässt KDG

    dass iss deine Meinung. warten wir´s doch mal ab was wirklich kommt. Sicher werden einige auf DVB-T umsteigen, aber nicht soviel wie du vielleicht hoffst...

    das hat aber nicht kd veranlasst bzw. würd´s mich wundern wenn von denen jemand ne Antenne abbaut... also wenn dann schon bitte korrekte Meldungen loslassen.
     

Diese Seite empfehlen