1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. September 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.251
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Günther Jauch, Anne Will und Co. bekommen Konkurrenz. Mit Stefan Raab wagt sich ausgerechnet ein ausgemachter Entertainer auf das Terrain des Polit-Talks. Raabs neue Sendung soll am 11. November 2012 bei ProSieben starten und den Titel "Absolute Mehrheit" tragen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    40.599
    Zustimmungen:
    2.409
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    Gott bewahre ... [​IMG]
     
  3. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.202
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    Wenn man sich schon die Sprüche des Moderators anhört, weiss man ja, wie "seriös" dieser Polittalk werden wird!

    Zitat: ""Wenn einer wie der CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt bei uns 100.000 Euro abräumt, wäre er doch im Berliner Betrieb zwei Wochen lang King of Kotelett."

    Ist ja schön und gut, wenn man die Jugend für Politik interessieren will. Aber dann bitte auch auf niveauvolle Weise und nicht mit solchen Kneipen-Sprüchen wie "King of Kotelett"
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    die Jugend die das schaut, versteht eh nix anderes.
     
  5. Hallenser1

    Hallenser1 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Zustimmungen:
    191
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    Warten wir doch erstmal die erste Sendung ab...Kritisieren kann man doch dann immer noch !
     
  6. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.152
    Zustimmungen:
    5.882
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    Ich bin zwar kein Raab-Fan, aber das Konzept hört sich interessant an.
    Man traut Ihm nur nicht zu politisch zu diskutieren.
     
  7. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.202
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    Aber wenn der Moderator sich schon vorher durch solche Sprüche als Politik-Talker disqualifiziert?
    Das stammt aus einem Interview mit dem Spiegel. Und wenn man mit so einer zeitschrift ein Interview führt, dann passt man doch bitte sein Sprach-Niveau an.
    Ich als junger Mensch rede mit älteren Leuten ja auch anders als mit Gleichaltrigen.
     
  8. blackdevil4589

    blackdevil4589 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    8.209
    Zustimmungen:
    1.192
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    ich sehe ein großes Problem für die Sendung. Wieviel wollt ihr wetten, dass einfach alle Gäste das sagen werden, was den Zuschauer am ehesten dazu bringt für den bestimmten Gast zu stimmen, um so die 100.000 € zu gewinnen. Man wird überhaupt nichts mit dieser Sendung erreichen oder den Zuschauer etwas näher an die Politik bringen können, wenn man jemanden dafür belohnt das zu sagen, was die anderen hören wollen obwohl der Gast vermutlich nichtmal hinter seinen eigenen Aussagen steht.

    Hauptsache Geld. Alle werden Positiv reden und GANZ SICHER nichts negatives sagen. Eher über Aussagen des anderen.
     
  9. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    Ich werde mir das auch ansehen und entfleuche der Zielgruppe sogar bald. ;)

    Wie auch immer. Das ist mehr Entertainment als politische (Meinungs-) Bildung und als das sollte man diese Show auch sehen. Interessant wird schon mal, welcher Politiker sich darauf überhaupt einlässt.

    Ich schaue bspw. auch die heute-show sehr gerne und rechne es Brüderle hoch an, dass er dort hingegangen ist. Und eben da muss man Raabs Sendung ansiedeln. Zwischen einer politischen Talkrunde und einer Satiresendung. Ich finde es schon wichtig, wie sich Politiker in so einem Umfeld schlagen. Gehört irgendwie in diese Zeit und Raab hats gemerkt. Dafür Chapeau.
     
  10. micfish

    micfish Guest

    AW: Stefan Raab plant politische Talkshow in Konkurrenz zu Jauch

    a) der Sender scheint zu viel Geld zu haben
    b) der Gast, also ein Politiker bekommt evtl. bei mehr als 50% tiger Zuschauerabstimmung eine "Siegesprämie" von 100.000 Euro?
    Was soll bitteschön der Politiker damit anfangen?
    Sich 'nen schönen Urlaub auf Raab Kosten machen?
    Politiker dürfen derartige "Geschenke" gar nicht annehmen.
    Typisch Raab.
     

Diese Seite empfehlen