1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Eheimz, 14. August 2013.

  1. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.763
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Anzeige
    Nachdem die Rader Hochbrücke für LKW über 7,5t gesperrt wurde und das ein Stauchaos ausgelöst hat, kommt nun das nächste...
    http://www.ndr.de/regional/schleswig-holstein/raderhochbruecke107.html

    A7 bei Rendsburg: Wieder riesige Staus an der Rader Hochbrücke | Nachrichten*- Hamburger Morgenpost

    Inzwischen ist das Tempo von 60 auf 40km/h an der Kontrollstelle herabgesetzt worden
    (Quelle: Mehr Tempo-Kontrollen an Rader Hochbrücke | NDR.de - Regional - Schleswig-Holstein)

    Wenn nun noch der Rensburger Kanaltunnel bestreikt wird, ist das Verkehrschaos fast komplett.
    Zudem ist es nur eine Frage, wie lange dieser den enormen Verkehrsaufwand aushält
    Experten: Kanaltunnel ist keine Alternative zur Rader Hochbrücke

    Nun folgt die nächste Hiobsbotschaft, dass die Brücke der A7 im südlichen Hamburg über die B73 saniert werden muss.

    Verkehrschaos droht: Heimfeld: Brücke über A7 muss saniert werden | Nachrichten*- Hamburger Morgenpost

    Dazu kommt noch die ohnehin für Stau anfällige Engstelle des Elbtunnels

    Inzwischen kommen schon die ersten Beschwerden aus dem Ausland wie dem Nachbar Dänemark, die diese Autobahn für den Warenverkehr nutzen müssen.

    Ist das ein jahrelanges Wegschauen der Politik oder was soll das ?

    Konnte man so ein regelrechtes Desaster nicht verhindern ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2013
  2. R2-D2

    R2-D2 Silber Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    103
    AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    So was kommt wenn man KFZ Steuern zweckentfremdet und nicht für die Erhaltung der Infrastruktur nutzt ! Irgendwann fällt uns bzw. den Zuständigen dieser Wartungsstau auf die Füße !
     
  3. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    Sehr schön, endlich rächt sich, daß man das Geld für andere Dinge verbraten und nicht in den Bestand investiert hat. Ich finde gut, daß das jetzt so eskaliert.

    Aber Hauptsache auf der Leverkusener A1-Brücke werden Blitzer aufgestellt.
     
  4. Nala

    Nala Silber Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    VDSL25, DVB-T, DVB-C
    AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    Zu dem Brücken- und Straßenchaos kommt ja noch das Bahnchaos hinzu. In nicht allzu ferner Zukunft bleibt uns dann für den Landweg wohl nur noch die gute alte, zu reaktivierende Pferdekutsche auf Feld- und Waldwegen, um von A nach B durch uns Land zu kommen. :rolleyes:
     
  5. AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    Warum sollte dem Ramsauer auch (irgend) ne (für ihn unwichtige) Autobahn im Norden interessieren? Hauptsache besoffene Amokfahrer werden in die eigene Landesregierung als Verkehrsminister integriert.
     
  6. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    Es ist vielmehr die Engstelle, die nach dem Elbtunnel nördlich kommt, als der Elbtunnel selbst. Der ist vernünftig ausgebaut und gibt selten Anlass zur Klage.

    Fies ist das Autobahndreieck Nordwest und die ganzen Zu- und Abfahren entlang der A7 und A23.

    Der Stau entsteht meistens rückläufig an der Verbindungsstelle der A7/A23 und den stark frequentierten Auf/Abfahren Stellingen, Schnelsen, Schnelsen-Nord, Eidelsteht, Halstenbek-Rellingen / Krupunder....

    Das staut sich dann nicht selten vor und nach dem Elbtunnel in beiden Richtungen zurück.

    Warum?

    Die 6-spurige A7 wird Höhe Dreieck-Nordwest mit der A23 (4 Spuren) zusammengeführt und bleibt 6-spurig. Dazu kommen auf einer Länge von ca. 10 Autobahnkilometern auf beiden Autobahnen 12 Auf- und Abfahrten.

    Das hätte schon vor Jahren breiter ausgebaut werden müssen.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    Die A7 kenne ich ganz gut, ich stand damals als Grundschüler fähnchenwinkend bei der Einweihung des Grenzübergangs nach Dänemark. Der Verkehr hat seit "damals" stark zugenommen, nicht nur durch Urlauber, sondern seit der Storebaelt-Querung durch normale LKW, aber auch durch Schwertransporte von Windkraftanlagen aus Dänemark. Ebenso ist viel mehr PKW-Verkehr zum samstäglichen Bettenwechsel in den dänischen Ferienhäusern und nach Sylt unterwegs. Die Piste ist aber wie früher bis Hamburg nur 2-spurig. Staus sind schon lange samstags an der Tagesordnung.
    Große Sorgen mache ich mir, dass das Problem mit der Rader Hochbrücke erst jetzt in der Schwere erkannt wurde. Solange ich selbst Auto fahre, kenne ich die Brücke eigentlich nur mit Baustelle, da hätte man so schwere Schäden doch viel früher feststellen und beheben müssen. Ich hoffe, dass es uns nicht eines Tages wie in den USA ergeht, wo eine Brücke einfach einstürzt.
    Für die Bahn denkt man schon viel länger über einen Tunnel nach (die Eisenbahnbrücke ist viel älter), ein Tunnel für die Autobahn wäre sicher auch sinnvoll, zumal dieser dann nicht bei Sturm gesperrt wird (kommt häufiger mal vor, dass die Bücke für [leere] LKW und Wohnwagen gesperrt ist).
    Das die teilweise Brückensperrung mit der Sanierung des Kanaltunnels zusammenfällt ist natürlich ganz unglücklich. Ganz krass finde ich, dass einige Lastwagenfahrer versuchen, trotz der schweren Schäden über die gesperrte Brücke zu fahren.
    Brücken sind halt nicht für die Ewigkeit gebaut, schon gar nicht die Brücken Ende 1960er Anfang 1970er Jahre. Auch hier in der Gegend wird eine unscheinbare Brücke neu gebaut (Immensitz-Brücke). Die Probleme sind der stark zugenommene Schwerlastverkehr und das Auswahlkriterium für die Bauausführung. Der Staat muß immer das billigste Angebot annehmen. Da wird dann gerne mal Beton gestreckt oder weniger Stahl eingebaut um günstiger zu sein. Hier muß unbedingt etwas verändert werden, sonst bauen wir grad die Sanierungsfälle für die nächste Generation.

    Zum Elbtunnel: seit es die 4. Röhre gibt hatte ich dort nie mehr Stau, auch nicht, wenn eine Röhre wegen Sanierung gesperrt ist. Man kann ja inzwischen recht gut über die A1 und die A21/B404 um Hamburg rumfahren und sich bei Neumünster wieder einfädeln. Ansonsten kennt man ja noch den Weg über die Elbbrücken.
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    Man sollte wirklich überlegen, zwei Spuren abzutrennen und durchgängig als "Transit-Spuren" ohne Ausfahrten zu definieren. Das habe ich in den USA mal gesehen und war ganz froh, im "Transit" am Chaos vorbeirollen zu können.
     
  9. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    Wenn auf der A1 nicht gerade Stau ist, was in jüngster Vergangenheit auch keine Seltenheit ist....
     
  10. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Staufalle A7 - Die nächste Hiobsbotschaft

    Sicher eine Möglichkeit. Stattdessen diskutiert man seit nahezu 10 Jahren einen "Deckel mit Fahrspuren", welcher auf die bestehnde Autobahn draufgesetzt werden soll....:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen