1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[Statusbericht] Alternative Festplatte(n) im DigiCorder

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von mwerth, 21. Oktober 2010.

  1. mwerth

    mwerth Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo *,

    bei der Recherche zum Tausch der Festplatte eines DigiCorder S2 habe ich häufig Fragen nach funktionierenden Festplatten-Modellen gesehen. Daher möchte ich einen kurzen Statusbericht posten.

    Ich habe einen älteren DigiCorder S2. Im Original war das Gerät mit einer 80GB HDD von Samsung mit einer PATA (EIDE) Schnittstelle ausgerüstet. Diese habe ich später durch eine 160 GB HDD von Samsung ersetzt. Zwischenzeitlich hatte ich versucht auf eine 320GB HDD von Western Digital zu wechseln. Diese Platte funktioniert nicht.

    Die 320GB Western Digital Platte, die vom DigiCorder nicht akzeptiert wird, hat eine geringere Stromaufnahme als die 160GB von Samsung, die vorher montiert war.
    Bei der 320GB Western Digital Platte ist mir zudem aufgefallen, dass diese nicht in der Smartmontools-Datenbank (smartmontools.sf.net) aufgeführt ist. Die Platte wurde im DigiCorder mit ca. 1600GB angezeigt, jedoch konnte der Smart-Status nicht gelesen werden. Eventuell ist das neben der Stromaufnahme ja ein Kriterium, warum eine Platte nicht erkannt wird.

    Dann hatte ich versucht, eine Seagate Barracuda ST3500630A einzubauen. Diese wurde erst erkannt und konnte formatiert werden. Später war der Zugriff jedoch nicht mehr möglich. (Strom-Aufnahme im Grenzbereich?)

    Aktuell ist das Gerät mit einer 2,5" SamSamsung SpinPoint M7 HM500JI 500GB und einem DELOCK SATA zu IDE Konverter ausgerüstet. Diese Kombination arbeitet einwandfrei. Das System ist extrem leise geworden und erwärmt sich auch nicht mehr so, wie mit den 3,5" Platten.


    Anbei die Typenbezeichnungen der einzelnen Platten:

    * Samsung SP0842N (80 GB, wird erkannt)
    * Samsung SP1614N (160 GB, wird erkannt)
    * Seagate Barracuda ST3500630A (500 GB, wird erkannt, aber später *kein* Zugriff möglich)
    * Western Digital AV WD3200AVJB (320 GB, wird *NICHT* erkannt)
    * Samsung SpinPoint M7 HM500JI 500GB mit DELOCK SATA zu IDE Konverter (wird erkannt, läuft problemlos)

    Gruß,
    martin!

    (Update 27.10.2010: Seagate Barracuda ergänzt)
    (Update 26.01.2011: Samsung 2,5" ergänzt)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2011
  2. reditalian

    reditalian Silber Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    2x Digicorder HD K2, Hydrabox mit 3 Clients für D02
    AW: [Statusbericht] Alternative Festplatte(n) im DigiCorder

    Was war das für ne WD Platte? Hier tun es zwei WD Platten aus der AV-GP Serie exellent, allerdings im HD K2, möglicherweise gibts da Controllerunterschiede in den Digicordern, vorallem haben neuere Geräte einen SATA Controller. Somit ist meine Erfahrung möglicherweise nicht auf dein Gerät übertragbar. Jedenfalls sind die extrem leise, man könnte sie fast als unhörbar bezeichnen und produzieren kaum nennenswerte Wärme. Auch zwei gleichzeitg laufende HD Aufnahmen im Hintergrund, während man eine Aufnahme schaut scheinen ihnen nix auszumachen.
     
  3. mwerth

    mwerth Neuling

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: [Statusbericht] Alternative Festplatte(n) im DigiCorder

    Diese: WD AV-Festplattenlaufwerke mit 320 GB ( WD3200AVJB )


    Ja. Das könnte ich mir vorstellen, dass die alten Geräte die Platte nicht erkennen. Meine Vermutung ist ja, dass der Controller die SMART-Daten nicht auslesen kann, da er die Platte nicht in seiner internen Datenbank gelistet hat. Im TV-Display wurde angezeigt die SMART-Daten nicht ausgelesen werden konnten. Das gleiche Phänomen hatte ich im Linux-Server. smartctl konnte dort die SMART-Tabellen auch nicht auslesen, da die Platte nicht in der SMART-DB der smartmontools aufgeführt ist.

    Die Platte selbst ist aber in Ordnung. Die hat jetzt mehr als ein Jahr in einem alten Server glaufen und läuft jetzt in einem USB-Gehäuse weiter. Alles problemlos.

    Die WD 3200 AVJB, die ich getestet hatte hatte ein IMO ziemlich lautes tieffrequentes Laufgeräusch ("wummern"). Das "Klackern" bein Plattenzugriffen war allerdings kaum zu hören.
     

Diese Seite empfehlen