1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Statt DAB Plus: ORF setzt weiter auf UKW

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. November 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Während in Deutschland der öffentlich-rechtliche Rundfunk auf die Umstellung auf DAB Plus hinarbeitet, setzt der österreichische Rundfunk weiter auf UKW.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Kopernikus

    Kopernikus Gold Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    182
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich finde DAB* grundsätzlich gut. Es hat nur einen entscheidenden Nachteil, der kaum vorhandene Overspill. Gerade in Grenzregionen hört man doch gerne auch mal was vom Nachbarn....
     
  3. robbe1990

    robbe1990 Silber Member

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    DAB: AugustMB400, PhilipsDA9011, DUAL DAB4, Technisat DAB SWR4 Edition
    DVB-C: Vu+ Ultimo 4K
    MobileRadio: Galaxy S7 (AndroidAuto)
    Das stimmt aber auch nicht immer, mit einem wirklich guten UKW Radio kann man mit viel rauschen hier NDR2 hören bei uns im Haus, jetzt gibt es hier einige stellen im Haus wo wir nun mit einem einfachen 50€ Radio alle Sender des NDR's digital hören können ohne rauschen.
     
    Winterkönig und Fragensteller gefällt das.
  4. ska67

    ska67 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    28
    Langsam kehrt Vernunft ein, keine neue Spielwiese für windige Geschäftemacher auf Kosten der Steuerzahler und auf Kosten der Hörer, durch regelmäßigen Systemwechsel und Zwang zur Neuanschaffung von gerade aktuellen Geräten. An die Müllberge gar nicht zu denken.

    Bei mir zu Hause in Innenstadtlage ist DAB+ durchgefallen. Wohne im Erdgeschoß und in exponierter Lage auf dem Schreibtisch am Fenster funktioniert DAB+ noch wie es soll. Jedoch auf dem Boden am Bett weiter im Gebäudeinneren liegt die Fehlerrate bereits bei 50, was mit einem ständigen Lautstärkewechsel bzw. unangenehmen Pumpen quittiert wird. Stelle ich dasselbe Radio ohne die Antenne zu verändern einfach auf UKW um kommt der gleiche Sender rauschfrei und stabil.
     
    karl_heinz gefällt das.
  5. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    In Kufstein und Umgebung kann man jetzt sogar die Münchener Privatsender über DAB+ hören, das ist über UKW nicht möglich. Soviel zum nicht vorhandenen Overspill in Grenzregionen...

    Kriegst Du mit Deinem tollen UKW Radio eigentlich auch DRadio Wissen? Ach den gibt es gar nicht. Also noch nicht einmal "spill", vom "Overspill" ganz zu schweigen...
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.380
    Zustimmungen:
    2.637
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das Argument zieht in Zeiten von Internetstreams nicht wirklich, oder?
    Ich kann heute Radio aus der ganzen Welt hören, wenn mich das interessiert.
     
    Winterkönig gefällt das.
  7. Kopernikus

    Kopernikus Gold Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    182
    Punkte für Erfolge:
    73
    Kurze Frage: Warum sind Sie so aggressiv?
     
  8. ska67

    ska67 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    28
    Klar kriege ich DRadioWissen, da das Radio auch ein Internetteil hat :)
    Über DAB+ kommt der Bundesmux am Bett übrigens gar nicht mehr rein, nur die NDR-Programme mit viel Lautstärkepumpen.
     
    Kai F. Lahmann und karl_heinz gefällt das.
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Einerseits finde ich es schlecht wenn man wie der BR unnötig viel Geld für DAB+ verbrennt, andererseits aber auch nicht so gut wenn man sich komplett DAB+ verschliesst.

    Zumindest ein einziges gemeinsam mit intressierten Privatradios betriebenes Basisboquet wäre schon eine Überlegung wert. Dann könnte man z.B. die ganzen Ö2 Landessender österreichweit verfügbar machen.
     
  10. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    Digital darf es aber doch sein...
    Die kommerzielle Senderbetriebstochter ORS betreibt auch das grund(los)verschlüsselte DVB-T2 "SimpliTV".
    Dort wurde (zum bundesweiten Radio Maria) in der Region Wien einige Radioprogramme aufgeschaltet: neben den privaten OE24 und Kronehit, auch Ö1, Ö3 und FM4. Das Bundesland-Regionalprogramm (z.B. Radio Wien) fehlt aber.
    Aus der Homepage geht aber nicht hervor, ob diese Ausstrahlungen frei oder - vermutlich - auch registrierungspflichtig sind.

    Zu viel DAB+ Konkurrenz soll wohl nicht entstehen und ein fehlender Entschlüsselungs-Kartenslot beim DAB+ - Standard ist wohl auch ein no-go.
     

Diese Seite empfehlen