1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Blubb76, 30. Oktober 2004.

  1. Blubb76

    Blubb76 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hi Leute,

    nachdem ich seit heute 11 Uhr an diesem sch..... rummache und nun ziemlich verzweifel, wende ich mich nun hilfe bittend an Euch.

    Alllssssooooo. Heute Vormittag hab ich den Receiver für Kabel Digital bekommen. Ich hab das Paket für 12 € abgeschlossen.

    Receiver angeschlossen, Sendersuche......Smart Card neu registiert....alles fertig....nur is das Bild lausig. Die Bilder kommen mit Strobo Look (alle paar Sek ein neeus Bild) an. Manchmal zwischen durch sieht man die "Kein Signal Meldung".

    Im Meü hab ich bei Kabelsuche eine lausige

    Senderstäkre 10%
    Senderquali 30%

    Also Hotline angerufen. Die haben mir dazu geraten nen neuen Verstärker zu holen. Hab ich getan (yuhhuu 70 € wieder weniger) und angeschlossen. Nun sehen die % so aus.

    Senderstärke schwankt zwischen 95%-90% (sollte also i.O. sein)
    Senderquali 75% (eigentlich auch ok). Schaut man allerdings länger auf die Zahl sieht man öfter, das auf einmal 0 % da steht. Dann geht er wieder auf 75 % hoch.

    Die Bilder belegen dies. Also flüssiges schauen ist nicht. Nun ist es so, das ich im Schnitt 5 sek. flüssiges Bild habe, danach Bild schwarz, Meldung "Kein Signal". Ca. 2 Sek später geht der spass von vorne los. Das ist nun der aktuelle bescheidene Zustand.

    Vielleicht noch kurz wie bei mir Kabel verlegt ist. Es handelt sich um eine Reihenhaushälfe. Kabel vom Keller geht in EG, dort ist ein normaler Analog TV. Weitere Kabeldose im 1ten Stock (ist aber nicht in Gebrauch). Weitere Kabeldose im Dachgeschoß, hier ist der TV mit dem Digi Receiver.

    Kann mir wer von euch helfen. Bin hier echt langsam tierisch genervt.

    Eine weitere Frage habe ich noch. Wei ich hier gelesen habe, sind die meisten größeren Privat Sende rwie RTL+Co nicht über Digital verfügbar. Die Sendeliste bei mir spricht gleiches (indem sie nicht auftauchen). Nu muss ich mal naiv fragen - wie mach ich es, dass ich die "alten" analogen Sender nach wie vor anschauen kann? Habe keine Lust hier ständig das Kabel vom Receiver im TV umzustöpseln. Des kanns doch net sein.

    Viele Grüße und schonmal vorab Danek für Eure Hilfe.

    Blubb76
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2004
  2. anovi

    anovi Gold Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    Erzgebirge
    Technisches Equipment:
    (siehe Signatur)
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    Hallo. Viel kann ich wahrscheinlich nicht helfen. Denke, es ist nötig, noch bischen zu analysieren.:rolleyes:
    Was hast Du denn für einen Receiver ?
    Wie war denn vorher das Bild analog ? Verrauscht !?:confused:
    Normal kann man das Antennensignal an der Digitalbox durchschleifen (von der Kabeldose zum Box-Ant.-Eingang sowie 2.Kabel vom Box-Ant.-Ausgang zum Fernseher...) und kann Analog-TV schauen wie immer (Box Standby...).;)
     
  3. Blubb76

    Blubb76 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    Hallo anovi,

    also ich hab den Receiver hier:

    Receiver

    Zu analog Zeiten: ja also sehr gut war das Bild dort nicht. Grad bei RTL 2 z.b. war es öfter mal ziemlich schneeig, weiße Streifen von rechts oben nach links unten laufend.

    Ich habe nun eh alles wieder auf analog gerade umgestöpselt. Das Bild ist nun deutlich besser als früher (bevor ich den Verstärker gewechselt habe). Wenn Du sonst noch Infos brauchst frag ruhig, ich weiss nicht unbedingt bei diesem Thema was alles wichtig ist zum posten. Bei PC Geschichten weiß ich die "Pflichteingaben", hier allerdings nicht :)

    Blubb
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2004
  4. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    Hallo,

    ich bin erst seit ein paar Monaten in einer neuer Wohnung und leider bekomme ich auch nicht alles, wie ich es haben will.

    Ich bekomme alle analogen Sender recht gut, bis HSE und QVC und die digitalen von ARD. Videotext von ein paar Sendern, sind auch nicht das, wie es sein sollte. Die digitalen von ZDF bekomme ich, aber die Programme hängen ab und an.

    Mir wurde geraten, auf meine eigene Kosten einen Techniker zu holen, was ich nicht will. Dann wurde mir geraten, einen Verstärker zu holen. Deshalb schreibe ich dir. Du hast es auch gemacht. Der Typ von Iesy meinte, er hatte auch dieses Problem und er hatte sich dann so einen kleinen Verstärker geholt und zwischen Dose und TV geklemmt. Nur das soll helfen?

    Was für einen Verstärker hast du denn geholt und wo angestöpselt? denke eher unten im Keller, oder?
     
  5. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    Ohne das tatsächlich an der Wandbuchse anliegende Signal gemessen zu haben, ist es sinnlos irgendwelche Tipps zu geben.

    Denn es gibt mehrere Ursachen, die zu der Problematik führen können.

    Da ist zum einen das Signal. Das muss nicht einfach nur zu "schwach" sein - nein es gibt mehr relevante Eckdaten beim Signal als lediglich den Signalpegel.
    Da gibt es nämlich auch die Fehlerraten (sprich die Signalqualität). Die Daten die ein Receiver rausgibt, sind eher ein Anhaltspunkt. Selbst die besten Receiver-Tuner ersetzen kein Messgerät.

    Jetzt gibt es allerhand Möglichkeiten:

    Angenommen das Signal kommt mit sehr schwachem Pegel an, so dass der Tuner es nicht verarbeiten kann.
    Angenommen das Signal wurde glücklicherweise durch gute Schrimung kaum gestört - die Fehlerraten sind also noch niedrig. In diesem Fall hilft ein Verstärker hinter der Wandbuchse.
    Angenommen das Signal wurde durch nicht ganz so gute Schirmung aufgrund des schwachen Pegel gestört - dann sind die Fehlerraten hoch. Jetzt den Pegel über einen Verstärker an der Wandbuchse anzuheben bringt gar nichts, die schon vorhandenen Fehler im Signal bleiben erhalten.
    Allgemein gilt je schwächer der Pegel, desto anfälliger ist das Signal für Störungen bzw. desto leichter steigen die Fehlerraten.

    Es könnte auch passieren, dass das Signal mit extrem starken Pegel ankommt (z.B. direkt ohne Buchse am Hausübergabepunkt angeschlossen). Mit zu hohem Pegel kommen Tuner auch nicht zurecht.

    Es könnte auch sein, dass der Signalpegel in Ordnung ist, aber in der Antennenverkabelung im Haus (freiliegend oder unter Putz) ein Schrimungsfehler vorliegt (geknickte Kabel, eingerissene Isolierung, gequetschte Kabel, angefressene Kabel, nicht ordnungsgemäß installierte Buchsen usw.).

    Evtl. hat auch der Receiver selbst eine Macke.

    Den Receiver testet man am besten bei einem Bekannten, der auch -natürlich problemlos- digital empfängt.

    Wenn der OK ist, dann könnte man, wenn möglich nah am Hausübergabepunkt testen. Wenn da noch alles OK ist, ist irgendwas an der Antennenstrecke vom Hausübergabepunkt zur Wandbuchse nicht i.O.. Am einfachsten ist da noch mal ein anderes Antennenkabel zwischen Wand und Receiver zu probieren.
    Bringt das nichts, müßte man schonmal mit einem Meßgerät messen, um zu sehen, ob der wirklich Grund der Pegel (also z.B. Verstärker und/oder Durchgangsbuchsen (die haben eine Entkoppelungs & Durchgangsdämpfung) in der Hausverkabelung falsch dimensioniert sind) oder die Qualität (z.B. durch mangelhafte Schirmung der bei Kabeln und Buchsen) der Grund ist.

    Die beste Aussage bekommt man, wenn im Vergleich direkt am Hausübergabepunkt und an der Wandbuchse gemessen wird.
    In der regel ist es übrigens so, dass man vom Kabelnetzbetreiber verlangen kann am Hausübergabepunkt zu messen (der muss natürlich zugänglich sein). Ist das Signal an Pegel oder Qualität nicht OK, muss man normalerweise nichts zahlen, da der Fehler dann beim Kabelnetzbetreiber liegt. Ist das Signal dort allerdings OK muss man den Besuch zahlen. wenn möglich dann am besten zum vergleich an der Wandbuchse messen lassen. Ist das Signal dort gestört oder zu schwach, ein Messprotokoll von der Wandbuchse und vom Hausübergabepunkt verlangen und damit zum Vermieter mit Aufforderung zur Abhilfe maschieren.
    Ist's das eigene Haus, dann sollte man am besten mal gucken, was für Verstärker und Wandbuchsen verbaut wurden, ob dies alles ordentlich aussieht und was für eine Verstärkungsleistung der Verstärker und was für Durchgangs-/Entkoppelungdämpfungen der Buchsen haben. In Addition der Verstärkungsleistung und Subraktion der Durchgangsdämpfungen der Buchsen und Entkoppelungsdämpfung der Buchse an der der receiver hängt, sollte mit dem Ausgangswert für den Pegel der Pegel der Wandbuchse rauskommen. Kommt dies nicht hin, dann muss man sich die Kabellage näher angucken. Kommt dies hin und der Pegel ist zu niedrig oder zu hoch, muss man mal sehen, ob es leichter ist, dies mit einem anderen Verstärker oder mit anderen Buchsen zu realisieren.
     
  6. Blubb76

    Blubb76 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    Hallo Ihr 2,

    also die Daten des neuen Verstärker sind:

    Frequenz: 47-862 MHZ (mein alter Verstärker davor hatte 40-450 MHz)
    Gain: regelbar von 10 dB bis 22 dB (der alte davor hatte 20 dB - nicht regelbar)
    Output Level: 110 dBuV (der alte 114 dBuV)

    Und - ja, ich habe diesen gegen den alten Verstärker ausgetauscht - Standort ist der Keller. Der neue Verstärker bringt auf jeden Fall eine deutliche Verbesserung des Bildes (vielleicht hatte der alte auch ne Macke - der ist geschätzt 10 Jahre alt)

    Ich habe gestern Nacht noch an dem neuen Verstärker rumgetestet und, nachdem der ja regelbar ist, geschaut wie sich verschiedene Einstellungen auf die Bildqualität auswirken - und vor allem, dass das Bild keine Aussetzer mehr bekommt.

    Nun habe ich eine Einstellung gefunden, mit welcher alle Abo TV- Bouquets wie G-TV, Kinowelt, SciFi etc. alle absolut klasse rüberkommen. Auch Premiere Start ist in einer ausgezeichneten Qualität, keinerlei Aussetzer mehr.

    Allerdings......die Free Bouquets wie ZDF Doku, 3 Sat MDR und wie sie alle heißen , kann ich vergessen. 2 Sek Bild, dann "Kein Signal" Meldung, dann wieder kurz Bild.

    Weiss wer warum?

    Schade eigentlich, da ich mich zuerst gefreut habe, da ich dachte nun passt alles.

    Wenn ich die Free Bouquets noch zum laufen bekomme, dann wär ich schon wunschlos glücklich.

    Blubb
     
  7. Jammerossi

    Jammerossi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Mannheim
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    Durch die streifen oder schneeigen Bildern bei bestimmten kanälen solltest du es mal mit einem neuen Antennkabel zwischen Dose und Reciever Versuchen.

    Es sollte eines mit Mantelstromfilter sein und nicht nur ein Doppelt geschirmtes kost zwar etwas aber es bringt auch was.
    bei mir hat es auch schon geholfen, und die Verpackung möglichst ganz lassen:winken: bei einigen Baumärkten kann man die Ware bei nichtgefallen (ohne bild Verbesserung) zurückbringen.
     
  8. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    So schwierig.

    Bei welchee Einstellung (10db nach 20db) ist denn das Bild bei den Pay-TV's OK ? Bei 10db, bei ca. 1/4 in Richtung 20db, bei ca. 1/2 ind Richtung 20db, etc. ?

    Gibt es eine Einstellung bei der die Free-TV's OK sind und die anderen nicht ?
    Wenn ja, wie ist da die Einstellung ?

    Die Einspeisung der digitalen Programme von KabelBW sieht so aus. D.h., wenn die Free-TV's nicht kommen, scheinen das die höheren Freuqenzen zu sein.
     
  9. Blubb76

    Blubb76 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    Also bei der jetzigen Einstellung bin ich ungefähr zwischen 70 und 80% - also sozusagen 3/4 Richtung 22 dB

    interessante frage - das habe ich bisher nicht ausprobiert, werde dies aber gleich mal machen. Ob es eine einstellung gibt, welche den umgekehrten Effekt auslöst.
     
  10. Blubb76

    Blubb76 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    AW: Starterprobleme Kabel Digital von einem Newbie

    ja also seitdem ich ja den neuen verstärker habe, gehören diese früheren analog schneebilder ja eh der vergangenheit an. nun habe ich ja "nur" noch bei free bouquet tv sendern diese aussetzer.
     

Diese Seite empfehlen