1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Starker Spannungsabfall nach Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Trival, 6. April 2012.

  1. Trival

    Trival Neuling

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallöle,

    ich hatte hier schonmal angefragt wegen Problemen mit der Receiverspeisung des LNB und des Multischalters.
    Das Problem nochmal kurz zusammengefasst.
    Wenn nur der Receiver im Wohnzimmer läuft, dann kann ich keine Sender in vertikalen-Polarisation empfangen. Schalte ich noch einen weiteren ein gehen sie.

    Heute habe ich nun mit einem Multimeter nachgemessen. Wenn ich einen vertikalen Sender einschalte sendet der "Smart MX-04L" 15V zum Multischalter.

    Diese sind auch nach dem durchlaufen der Dose, der Hausverkabelung und einem "Dur-Line DLBS 3001 Überspannungsschutz" noch vorhanden.

    Messe ich nach dem "Jultec JRM 0508T" Multischalter sind es nur noch 10V und diese kommen dann natürich auch nur noch am LNB an, scheinbar zu wenig.

    Ist dieser Spannungabfall beim Multischalter normal oder könnte dieser Defekt sein?
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Soviel Spannungsabfall dürfte nach dem MS nicht auftreten, das lnb benötigt zum Umschalten eine Spannung von ca. 14 Volt. Eventuell könnte Korrosion am F-Stecker die Ursache sein, oder die Buchse im Schalter hat ein Problem.
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Nein das ist absolut nicht normal. Der Spannungsabfall am dem JRM ist etwa 1V. Trotzdem sollten LNB und Multiswitch bei 10V auch noch funktionieren, d.h. vertikal sollte auf jeden Fall funktionieren, wenn dann würde "horizontal" Probleme machen.
    Was für ein LNB ist im Einsatz (Type)?
    Wo ist der Überspannungsschutz eingebaut? Nimm den bitte einmal versuchsweise aus dem System raus.
    Was für Antennensteckdosen sind verbaut?
    Was für Koaxleitungen sind im Einsatz (Type, Minikabel? Staku-Kabel? Längen?)?
    Schon mal einen anderen Multischalterausgang versucht?
    Und bitte prüfen ob nicht in irgendeinem Stecker oder an der Dose ein feines Äderchen vom Koax-Schirm einen Feinschluss verursacht.


    Nachtrag: ich sehe die Fragen kamen schon in dem anderen Thread und da kamen auch Antworten.

    Bitte schreib mal wie du die 10V misst und was währenddessen am Multischalter angeschlossen ist. Momentan tippe ich auf einen Feinschluss in einem F-Stecker am LNB.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2012
  4. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Viele betreiben ihre Multischalter nur mit Receiverspeisung.
    Du kannst auch einen alten (Analog)Receiver als Netzteil verwenden.

    Vorteil: Er liefert die Spannung schon über einen F-Anschluß.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2012
  5. Trival

    Trival Neuling

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Am Multischalter sind bei der Messung
    - 2 Ausgänge mit Abschlusswiderständen
    - 1 Ausgang mit dem Smart MX-04L hinter der Dose
    - 2 Ausgänge mit analogen Receivern hinter den Dosen
    - 3 Ausgänge gehen an Dosen an dem gerade keine Receiver angeschlossen sind

    Blitzschutz weglassen und andere Kabel werde ich morgen nochmal probieren. Wobei ich glaube nicht das es am Blitzschuss liegt, da hinter diesem ja kein Spannungsabfall ist(jedenfalls nicht im 0.x Bereich).

    @Besserwisser: Einen alten Receiver als Netzteil zu benutzen wäre nicht sehr sinnvoll, denn dann hätte ich mir keinen Multischalter mit Receiverspeisung gekauft sondern gleich einen mit Schaltnetzteil.
     
  6. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Interessant wäre mal die Spannung am Koaxial-Kabel- lnb Eingang zu messen. Solche Schaltprobleme treten hauptsächlich durch einen erhöhten Widerstand auf (siehe Korrosion oder Feinschluss, wie KlausAmSee schreibt). Beim Umschalten von Low- zu Highband braucht es halt die Schaltspannung von ca. 14 Volt, die Versorgungsspannung der lnb ist niedriger wie KlausAmSee schreibt.
     
  7. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Da hast du vielleicht genau am verkehrten Ende gespart.
    Wenn mindestens 2 Receiver an sein müssen, damit was funktioniert,
    dann reicht meist der Speisestrom für das LNB nicht aus.

    Ich habe da auch mal was zu den besonderen "Eco-Spartechnologien"
    von Jultec und Durline gelesen:

    Multischalter 5/8 JULTEC JRM0508T (receiver powered) ohne Netzanschlu

    Vielleicht doch lieber mit Netzteil?

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2012
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Das mag für Billigheimer-Blechbüchsen ohne Class A und CE-Zeichen zutreffen, aber nicht für einen HQ-Schalter mit nur 70 mA Eigenstromafnahme.
    Nein, denn was soll das bei einem Ausfall der vertikalen Ebene außer einem höheren Stromverbrauch bringen? Denn horizontal funzt doch.
     
  9. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Um auf eine bestimmte Leistung zu kommen, muß ein bestimmter Strom fließen.
    Vielleicht reicht das Produkt aus Spannung und Strom bei 14 V (vertikal)
    nicht mehr aus?
    Es werden extra LNBs mit niedrigem Verbrauch empfohlen.

    70 mA alleine frißt schon der MS.
    Dann kommt noch der Strom von 150-200 mA für das LNB dazu.
    Das müßte der einzeln betriebene Receiver aufbringen.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2012
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Starker Spannungsabfall nach Multischalter

    Du willst doch nicht etwa im Jahr 2012 dem alten Ohm widersprechen? Einen LNB der wegen zu hohem Kabel-Spannungsabfall auf horizontal funzt, aber auf vertikal nicht, wäre ein Fall fürs Panoptikum. Ich bin in der Sat.-Technik von Anfang an mit an Bord, aber seit Erfindung der 13/18 Volt Marconi-Schaltung habe ich noch keinen solchen Fall erlebt.
    Es wird dir nicht gelingen diesen sparsamen Schalter zum Stromfresser zu deklarieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2012

Diese Seite empfehlen