1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Stark schwankende Senderleistung Bremerhaven/Schiffdorf

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dianoia, 20. April 2009.

  1. dianoia

    dianoia Neuling

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, ich wohne 20 km nördlich von Bremerhaven und habe bisher über Zimmerantenne DVB-T empfangen mit den üblichen Problemen, dass ich einige Bild-/Ton-Aussetzer hatte und manchmal bestimmte Programme gar nicht empfangen konnte (nicht immer die gleichen Bouquets,meistens aber RTL oder SAT1). Daher habe ich mich jetzt für eine Außenantenne entschieden (Nach einer 30dB-Verstärkung wird das Signal in die vorhandene Leitung vom früheren Kabelfernsehen eingespeist. Das Signal geht also einmal durchs ganze Haus.). Nach der Installation hat mir mein Receiver ca. 80% Signalstärke attestiert. Am nächsten Abend waren das nur noch 50% und gestern Abend hatte ich sogar nur noch 20% bei Sat1 mit Totalaussetzern. Woran kann das denn liegen?
    Ich nehme doch an, dass das am Sender in Schiffdorf liegt, oder können bei mir auf dem Lande irgend welche Störungsverursacher ihr Unwesen treiben?
    Ich dachte, ich wäre mit einer AUßenantenne auf der sicheren Seite, aber bisher doch ziemlich enttäuscht...
    Habt Ihr Tipps oder ähnliche Erfahrungen?
     
  2. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Stark schwankende Senderleistung Bremerhaven/Schiffdorf

    An dem liegt es garantiert n i c h t
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2009
  3. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Stark schwankende Senderleistung Bremerhaven/Schiffdorf

    Welche Antenne wurde verwendet? Wo ist sie montiert worden und nach welchen Gesichtspunkten wurde der Montageort ausgewählt (bester Empfang oder "hier passt es schon")? Wie sind die Signalqualitätswerte beim Empfang? Sind alle Sender vom Ausfall betroffen?
     
  4. dianoia

    dianoia Neuling

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Stark schwankende Senderleistung Bremerhaven/Schiffdorf

    Es handelt sich um eine vom Fachhandel empfohlene UHF-Antenne mit 43 Elementen (Kanal C21-C69, Gewinn 12-15dB, Länge 130cm)

    Sie wurde auf dem Dach mit freiem "Blick" in Richtung des Sendeturms in Schiffdorf ausgerichtet. Dieser Standort und die Ausrichtung wurden von einem Techniker (mit Messgerät) auch vorgeschlagen.

    Hier mal die aktuelle Werte (10:00 Uhr) ausgewählter Sender (jeweils Signalstärke/Signalqualität)

    ARD: 60/76
    ZDF: 46/55
    SAT1: 18/36 (kein Bild)
    RTL: 42/50

    Wie gesagt: Die Werte waren am Tag der Installation (vor ca. 1 Woche) deutlich besser!

    Gruß
    Jens
     
  5. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Stark schwankende Senderleistung Bremerhaven/Schiffdorf

    In der Anlage ist offenbar der 'Wurm' drin. Da muss der Techniker noch einmal nachmessen, ob oben am Ende des Antennenkabels derselbe Pegel heraus kommt wie zu Anfang.
    Sat1 kommt im Kanal mit der höchsten Frequenz. Wenn Wasser in das Antennenkabel läuft, dann macht sich das bei höheren Frequenzen stärker bemerkbar. Eurosport kommt im Kanal mit der zweithöchsten Frequenz. Liegt der Pegel im Bereich zwischen Sat1 und RTL?
     
  6. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Stark schwankende Senderleistung Bremerhaven/Schiffdorf

    RTL-Bouquet und Pro7/Sat1 kommen beide mit 5kW aus Schiffdorf und liegen nur wenige Kanäle auseinander (42 und 49). Insofern ist der Fehler schwierig nachzuvollziehen.

    Mal alle Kabelanschlüsse und Stecker überprüfen, evtl. ist etwas nicht richtig festgeschraubt.

    Ich würde als nächstes den Empfang direkt hinter der Antenne testen, um zu schauen, ob das Empfangsproblem antennenseitig schon besteht, oder erst in der Verteilung auftritt. Die Antenne müsste eigentlich ausreichend sein.

    Bei einer "Umnutzung" einer alten, für Kabel-TV gebauten Verteilung muss man ein paar Dinge beachten - je nach Alter und Aufbau der Anlage. In der Anfangszeit des Kabel-TV wurde nicht der gesamte UHF-Frequenzbereich für das Fernsehen genutzt, sondern nur ein Teil davon, so dass nun Engpässe bei Verteilkomponenten (Abzweiger, Verteiler, Dosen) entstehen können. Es müsste also hier mal genauer geschaut werden, was für Dosen, Verteiler bzw. Abzweiger verwendet wurden. Auch alte Kabel-TV-Verstärker sind oft nicht für den vollen UHF-Bereich ausgelegt (abgesehen davon, dass man sie ohnehin nicht an Empfangsstellen betreiben darf).

    Hinzu kommt, dass systembedingt in einer Verteilung für Kabelfernsehen höhere Dämpfungsverluste an den Dosen auftreten. Dies ist notwendig, um eine saubere Entkopplung zwischen den Anschlüssen untereinander zu gewährleisten, aber auch, um die Pegelverhältnisse an allen Teilnehmeranschlüssen gleichmäßig zu gestalten.

    Es könnte also sein, dass die Verstärkungsreserve des vorhandenen Verstärkers nicht ausreicht. Wurde der Verstärker neu installiert? Was für ein Verstärker wird verwendet?
     
  7. dianoia

    dianoia Neuling

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Stark schwankende Senderleistung Bremerhaven/Schiffdorf

    Hallo und Danke schonmal für die Antworten!
    der Verstärker ist neu von Skymaster (30dB, DVB-T geeignet, 230V,3W)
    Nähere technische Details könnte ich auch noch liefern, falls nötig.

    Ich werde morgen mal den Empfang an verschiedenen Stellen prüfen. Ich stelle auf jeden Fall schonmal fest, dass der Empfang bei mir im Wohnzimmer (letztes Glied in der Signalkette) schlechter ist als in dem Zimmer, wo das Signal zuerst ankommt - aber das ist wohl normal so, oder?

    Das mit den Kabelfernsehdosen hört sich für mich schlüssig an - kann ich erkennen, ob ich "gute" oder "schlechte" Dosen hinsichtlich DVB-T habe?

    Gruß Jens
     
  8. RdF

    RdF Guest

    AW: Stark schwankende Senderleistung Bremerhaven/Schiffdorf

    Nein, das ist nicht normal. Eine sauber eingepegelte Verteilanlage liefert an jeder Dose die selben Pegel. Da wurde also bei Planung oder Ausführung gestümpert!

    Was für Kabel-TV geht, ist grundsätzlich auch DVB-T-tauglich. Die Unterschiede bei den Dosen beziehen sich hauptsächlich auf ihre Anschlussdämpfung. Welcher Wert der richtige ist, hängt von den Pegelverhältnissen in der Anlage ab. Womit sich wieder der Kreis zur oben erwähnten Anlagenplanung schliesst. Eine pauschale Antwort, welche Dose geeignet ist, gibt es leider nicht. Wenn das so einfach wäre, hätte ich mir die Lehrzeit sparen können...
     

Diese Seite empfehlen