1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Juli 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.841
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Kaum ein anderes Filmphänomen prägte die Popkultur nachhaltiger als die "Star Wars"-Saga, die sowohl in der Schöpfung von Heldenarchetypen ganze Arbeit leistete als auch den berühmtesten Vater-Sohn-Konflikt der Filmgeschichte kreierte. Die Kombination aus ritterlichen Motiven und Wildwestfiguren in Zukunftsszenarien begeistert auch nach über 30 Jahren weltweit Millionen Fans.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.186
    Zustimmungen:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    Das wirkliche Phänomen ist wie George Lucas es versteht mit den gleichen Filmen in immer neuen Varianten den Leuten die Millionen aus den Taschen zu ziehen. Respekt!
     
  3. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    Die Originale sind bereits zerstört worden! Deswegen ist mein Interesse völlig erloschen! Ich habe eh nur die ersten Drei Teile gesehn! Also die aus den 70ern und 80ern! Bei den neueren Filmen reichten mir schon die Trailer, um es sein zu lassen!
     
  4. FaCa

    FaCa Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2013
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    Mhm ... Bei Popkultur fällt mir aber mehr ein als nur die Star Wars-Saga. Ich erinnere mal dezent an weitere Epen wie Star Trek, Indiana Jones, James Bond, Herr der Ringe, Matrix, Harry Potter, die Simpsons (auch wenn das so mancher "Erziehungsberechtigter" gerne anders sähe.)
    Bei den Regisseuren sollte neben dem Namen George Lucas auch Steven Spielberg, Peter Jackson, James Cameron oder Quentin Tarantino erwähnt werden.
     
  5. bnlfo

    bnlfo Junior Member

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Technisches Equipment:
    XTREND ET8500 - Openatv 5.1
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    Die Macht ist mit ihm!:D
     
  6. HAL9000

    HAL9000 Senior Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    Immer wieder geil, wie manche Leute Ep I-III verurteilen, ohne sie gesehen zu haben. Das ist genauso gehaltvoll, als würde man eine Buchrezension auf Grund der Inhaltsangabe auf dem Umschlag schreiben.
    Und zum Original: Alles, was bei der Urspungstrilogie heute zu sehen ist, ist "das Original" - die Filme gehören George Lucas, er ist der Schöpfer und kann daran herumdoktorn, per CGI Änderungen vornehmen und Szenen ergänzen, wie er möchte. Erst wenn es andere nachträglich verändern, ist es nicht mehr das Original.
    Er hätte die Szenen anno 1977 bereits so gedreht, wie sie heute vorliegen, wenn er die technischen Möglichkeiten gehabt hätte.
    Da Vinci hätte seine Mona Lisa Zeit seines Lebens verändern können, Ergänzungen, eine andere Leinwand, alles von vorn pinseln - es wäre immer und stets das Original gewesen. Erst wenn jemand anderes daran herumkritzelt, geht das Original verloren.

    Und mal ganz ehrlich: Wen die wenigen, dezenten Änderungen dazu bringen, die Filme komplett abzulehnen, hat offenbar ganz andere Probleme. Denn es sind immer noch dieselben Schauspieler, dieselben Dialoge, dieselbe Handlung. Lediglich an der techn. Umsetzung wurde gefeilt und auf den Stand der Dinge gebracht. Zum Glück - denn so weiss Star Wars auch heute noch zu begeistern...
     
  7. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    ich sehe das komplett anders. Die alten 3 Starwars Teile (ich nenne sie immer noch 1, 2 und 3) sind in ihrer Qualität überhaupt nicht mit dem Kram zu vergleichen der danach kam.

    JA!, ich habe Episode 1, 2 und 3 gesehen. Meines Wissens sogar 2 mal weil ich dem ganzen nochmal eine Chance geben wollte da man ja zunächst gerne dazu neigt Neues abzulehnen wenn es nicht der Erwartung entspricht. Aber was dort geliefert wird ist eine Mischung aus langweiliger Romanze und Dauerdialogen gepaart mit kindischen "Gegnern" und Schwertduell-Tanzeinlagen die absolut lächerlich wirken. Zudem wirken die neuen Star Wars bedingt durch die vielen CGI Effekte schon jetzt billiger als die alten die größtenteils mit echten Modellen arbeiteten.

    Es ist eine Sache einen Film nachträglich in die Neuzeit zu holen, darunter verstehe ich mit Filtern das letzte Quäntchen aus schlechtem Bildmaterial herauszuholen, Rauschen zu entfernen den Ton evtl. hochzusamplen auf moderne DTS Standards usw., genausowenig habe ich etwas dagegen wenn bislang unveröffentlichte Szenen eingebaut werden. Aber es ist eine andere Sache inhaltlich in Filmen herumzufuschen. (siehe han shoots first). Das ist absolutes No-Go.

    Und selbst das hätte ich irgendwie noch verstanden, denn man möchte ja die große Kohle machen und Filme, die eigentlich überhaupt nicht so wirklich zueinander passen auf Teufel komm raus verknüfen. Aber das George Lucas immer noch nicht die Eier hat den URSPRÜNGLICHEN Star-Wars Fans eine Bluray anzubieten die einfach genau das bietet, was viele erwarten, die unverfälschte Star-Wars Trilogie mit gutem Bild und ohne Special-CGI-Inhalt Gefusche grenzt für mich an pure Ignoranz. Soll er es einfach als Alternative anbieten.

    Ich würde dafür wetten, dass die Regale dieser Bluray leergeräumt werden, denn nicht umsonst existieren extrem aufwendige Fanprojekte die so etwas wie die Despecialized Version von Star Wars aus einer Mischung von DVD, LASERDISC und Bluray zusammenbauen.

    Star Wars ist für mich spätestens seit Episode III gestorben. Ein aus Geldgier ausgeschlachtetes geniales Universum das sämltliche Chancen vertan hat jemals bei mir mit Ausnahme der ursprungs-Filme Land zu gewinnen.
     
  8. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1.723
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    Du alles sehen, Du must.

    Ob Gut, Du nicht können sagen, Du kannst.

    ;):winken::D
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.951
    Zustimmungen:
    3.533
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    Wat de Buer nich kennt, dat frett he nich.
    Die Filme 1-3 waren jedenfalls erfolgreicher! (besonders der Teil 1)
     
  10. Stevie123

    Stevie123 Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: "Star Wars" - Ein Filmphänomen prägt die Popkultur

    Die neue Trilogie hat schon einiges an echten Krieg der Sterne zu bieten, aber leider auch viel comichaftes, was ich überhaupt nicht mag.
     

Diese Seite empfehlen