1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

St. Pauli wirbt für ARD-Fernsehlotterie

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Juni 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.327
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hamburg - Der Hamburger Fußballverein FC St. Pauli hat einen neuen Trikotsponsor. Die Spieler laufen ab der nächsten Saison mit Werbung der ARD-Fernsehlotterie aufs Spielfeld.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. 1Live

    1Live Guest

    AW: St. Pauli wirbt für ARD-Fernsehlotterie

    Auf eine neue Fröhliche GEZ Diskussion.:cool:
     
  3. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.487
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: St. Pauli wirbt für ARD-Fernsehlotterie

    Eigentlich bedarf es einer solchen nicht. Man muss sich nur damit beschäftigen wo das Geld für dieses Sponsoring herkommen wird. Da dies aber die meisten nicht machen werden, wird es diese Diskussion sicher geben.
    Dafür reichen ja schon die 3 Buchstaben ARD aus der Überschrift.
     
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.504
    Zustimmungen:
    2.357
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: St. Pauli wirbt für ARD-Fernsehlotterie

    Ich bin ja ein erklärter Anhänger des ÖR-Fernsehens, aber dieses Deal ist für mich absolut instinktlos und geradezu dummdreist. Es werden zwar keine Gebührengelder, sondern Lotterie-Einnahmen (bzw. der reguläre Werbeetat der Lotterie) verwendet, aber es bleibt halt der öffentliche Eindruck, dass "die ARD" einen nicht unwesentlichen Beitrag zum Etat eines einzelnen Proficlubs leistet. Und dieser Proficlub spielt in einer Liga, zu deren Etat die ARD ebenfalls einen nicht geringen Anteil beiträgt.

    Klar, die Verantwortlichen werden jetzt natürlich eifrig betonen, dass das rechtlich alles völlig unproblematisch sind, dass für das Sponsoring keine Gebührengelder, sondern Lotterie-Einnahmen verwendet werden, dass es keinerlei redaktionellen Zusammenhang zwischen Sportberichterstattung und Fernsehlotterie-Shows gibt, und dass die journalistische Unabhängigkeit der ARD selbstverständlich gewahrt bleibt. Und trotzdem: So was macht man als öffentlich-rechtlicher Sender einfach nicht. Schon allein, um jeden Anschein von Mauschelei zu vermeiden.

    Ich dachte, die ARD hätte aus der unseligen Radsport-Klüngelei der 90er (Telekom sponsert ARD, ARD sponsert Team Telekom) gelernt. Aber das hier ist ja irgendwie noch dämlicher. Mal ganz abgesehen davon, dass sich der Werbewert des sinnfreien Trikot-Aufdrucks für die Lotterie doch arg in Grenzen hält. Naja, ich bin mal gespannt, wann der komplette St. Pauli-Kader bei Stefan Mross in “Immer wieder sonntags” auftritt…
     
  5. Commander_RUM

    Commander_RUM Gold Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: St. Pauli wirbt für ARD-Fernsehlotterie

    mich wundert bei der ganzen Sache das die Lotterie überhaubt werben darf ,ich dachte nach dem Lotterie Staatsvertrag ist das untersagt
     
  6. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: St. Pauli wirbt für ARD-Fernsehlotterie

    Das gefällt mir auch nicht. Die Käufer der Lose dieser Soziallotterie haben nun schon schlechtere Gewinnchangen als zum Beispiel beim Lotto weil es halt für einen guten Zweck ist nun wird mit 3,5 Millionen Euro mal wieder der Profi-Fußball gepudert.
     

Diese Seite empfehlen