1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Störungen auf K 25/27 mit alter Wittenberg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Xas, 13. März 2009.

  1. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    hat jemand ne idee, was ausgerechnet und hauptsächlich den k 25 stören könnte? vorhanden sind bei meinem bekannten als hochantenne, meine alte wittenberg mit breitbandverstärker und ca 40 m 90iger antennenkabel! seltsammerweise sind andere kanäle, außer leicht k 27 nicht betroffen und auch nicht der vhf-bereich, was mich sehr wundert? ohne stromspeisung gibt es keine störungen! über die qalitäts-anzeige kann man sehen, daß die störungen in unregel, ruckweise oder impulsmäßigen
    abständen auch mit ruhepausen auftreten! wenn es keine abhilfe geben sollte, muss wohl ne antenne ohne breitbandverstärker her!
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Störungen auf K 25/27 mit alter Wittenberg

    Ja - das ist auf K25 Gera und Chemnitz (etc) aus etwa 200km.
    Bei K27 auch Gera (mit Erfurt etc) und zusätzlich Görlitz-Löbau.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2009
  3. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störungen auf K 25/27 mit alter Wittenberg

    simpel, hier ist ortsempfang und störungen zwischen alex und schäferberg kann ich ausschließen, die müsste ich bei mir zu hause ja dann auch haben! :-o
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Störungen auf K 25/27 mit alter Wittenberg

    ... und in welche Himmelsrichtung ist diese Hochantenne ausgerichtet ...
    ... gelegentlich soll es zudem Überreichweiten geben ...
     
  5. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störungen auf K 25/27 mit alter Wittenberg

    überreichweiten werden wohl kaum einen einfluß auf ortssender haben, da die überstrahlt werden!
     
  6. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störungen auf K 25/27 mit alter Wittenberg

    so wie es aussieht, kommt der störmüll übers stromnetz und wird über das netzteil wohl ins antennkabel
    geleitet und dann wohl noch verstärkt? werde mal testen, ob mit einem emi/rfi filter was zu machen ist. mit zimmerantenne hat man da im haus nur probleme mit störungen! verstehe trotzdem nicht, warum gerade der k 25 so stark betroffen ist?
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Störungen auf K 25/27 mit alter Wittenberg

    Momentan befinden wir uns in einer Vollmondphase.

    Typische Handwerker-Denke - das Material wird es schon richten. Andere Ursachen sind nicht denkbar, weil sie schnell überfordern.

    Das glaube ich gerne und wundere mich, dass gerade du der guten alten Wittenberg so wenig zutraust, wenn sie als Hochantenne eingesetzt wird.
    Da sind die Störungen auf K25 vom hohen Chemnitz-Geyer gegen den relativ schwachen RTL-Kanal in Berlin doch kein Wunder.

    Den Einsatz einer Hochantenne zum Ortsempfang halte ich eher für eine Fehlplanung - besonders wenn man sich durch unglückliche Ausrichtung auch noch die Störer ins Haus holt. Interessant wäre, was bei einem Suchlauf inklusive längerer Stopps herauskommen würde.

    Ansonsten sollte eine Hochantenne zumindest aus der Richtung Süden herausgedreht werden, um Fehlsignale auf K25/27 auszublenden ...
     
  8. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Störungen auf K 25/27 mit alter Wittenberg

    im nahbereich ist es doch völlig wurst in welche richtung die antenne ausgerichtet ist, wenn der nächste sender gerade mal 6 km entfernt ist, reinknallt, schwache kanäle platt macht und alles überstrahlt? frankfurt/ oder, der zwar gerichtet abstrahlt, stört den k 33 auch bei tropo überhaupt nicht!
    hier um berlin wüsste ich auch nix, was die k 25 und schon garnicht 27 mit 120 kw von außerhalb stören könnte! simpel, ich kann mir das wirklich nix vorstellen und das die alte wittenberg sogar so gut sein soll, wäre ja ein ei? :-D
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2009

Diese Seite empfehlen