1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von MenschGuenther, 15. Juni 2010.

  1. MenschGuenther

    MenschGuenther Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade in Berlin in meine erste eigene Wohnung gezogen und möchte gleich voll durchstarten :)

    Digitales Fernsehen reizt mich schon lange, nur hatte ich in meiner alten Wohnung keine Gelegenheit dazu.

    Meine Frage ist nun folgende:

    Ist es möglich, dass eine Straßenbahnoberleitung das Signal vom Satteliten stören kann ?

    Ich hatte mich nämlich kurz mit dem Hausmeister darüber unterhalten und dieser sei der Meinung, dass eine Sattelitenschüssel auf dem Balkon nix bringt, da die Stromleitung der Straßenbahn im Weg ist.

    Nun bitte mal eine Meinung vom Fachmann :)

    Edit: Vielleicht sollte ich dazusagen, dass sich mein Balkon schon überhalb der Leitungen befindet.
    Die Frage bezieht sich also auf eventuelle elektrischen Felder oder so :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2010
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    Also ich wüßte nicht wie das Bahnstromnetz mit 15 KV und 16 2/3 Hertz der Berliner Sraßenbahn stören sollte, höchstens die Drähte wären so dick, das sie die Antenne verdecken. Auch mit EMV ist da nichts.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2010
  3. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    Also es stört dort nichts. Vorallem wenn dein Balkon oberhalb der Leitungen is sowieso nicht.


    mfg
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    Straßenbahnen fahren in der Regel mit 750 V DC, nicht mit 15 kV AC. Auf gar keinen Fall, diese Hochspannung wäre im Stadtverkehr absolut verboten wegen möglicher Spannungsüberschlage bei hohen Fahrzeugen.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.369
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    Niederspannungs- und selbst Hochspannungs-Freileitungen verursachen noch nicht mal innerhalb der Öffnungswinkel einer Satellitenantenne Empfangsstörungen. Eine EMV-Beeinträchtigung durch eine Oberleitung einer Straßen- oder auch Eisenbahn außerhalb der Öffnungswinkel ist ausgeschlossen, der Hausmeister erzählt Märchen.
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.508
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    Das Trams mit unter 1kV Dc fahren war mir klar.
    Aber ich dachte, daß die Bahn inzwischen nicht mehr mit 16 2/3 Hz fährt, sondern mit 16,3 (eben genau nicht mehr einem Drittel der Netzfrequenz).

    Störungen durch Funkenbildung dürften beim Sat-Empfang keine Rolle spielen, bei DVB-T würde es dagegen wohl heftig stören.

    Klaus
     
  7. MenschGuenther

    MenschGuenther Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    Guten morgen,

    vielen Dank für eure Antworten.
    Da sind ja alle einer Meinung :)

    Jetzt kann das Abendteuer endlich losgehen :winken:
     
  8. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    @hopper da liegst Du nicht ganz richtig, es gibt Starßenbahnen die Bahnstromnetze haben, dazu zählt auch die BVB, mittlerweile fahren sogar auf dem Bundesbahnnetz die Karlruher Verkehrsbetriebe , und wo wäre Dein angezogenes Verbot der Hochspannung bei schienengleichen Bahnübergängen der Bundesbahn.

    @KlausamSee nach wie vor ist das Bahnstromnetz in Deutschland nach dem Standart von 1912 im Gebrauch, auch bei einigen Starßenbahngesellschaften und da hat es immer noch Einphasenwechselstrom von 15 Kv mit 16 2/3 Hertz.
    Besonders bei Verkehrsbetrieben, welche im Verbund mit der Bahn fahren oder eigene Bahngesellschaften haben wurden wie z.B bei den Kölner Verkehrsbetrieben die Gleichstromnetze umgerüstet. Bei Letzteren habe ich zur Zeit der Umstellung meine Lehrausbildung gemacht.
    Liste der Bahnstromsysteme ? Wikipedia
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    Warum liege ich nicht richtig, wenn ich "in der Regel" schreibe?

    Der Sicherheitsabstand bei 15 kV liegt bei 1.5m unter der Oberleitung. Ist im Straßenverkehr auch hinzubekommen, aber im Städten sehr aufwendig. Unter Brücken gibt es Erdungsplatten.

    Ansonsten, die Tram in Berlin fährt/fuhr doch nur in den östlichen Bezirken, oder? Und da war hauptsächtlich die KT4 im Einsatz. Die sollte mit 600V DC betrieben werden, was eine Oberleitung von 600V DC erfordert. Natürlich wäre auch ein 15 kV AC Netz möglich, dann müßte aber die Tram dort AC/DC Wandler haben, die sind rech groß. Drum verwundert es mich.

    Egal, die Mehrheit der Trams fährt mit 750 V DC. Darunter auch die DT8 in Stuttgart.
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.508
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Störung durch Straßenbahnoberleitung ?

    Die 16,3Hz sind natürlich Blödsinn, muß richtig 16,7Hz heißen. Der Grund ist übrigens auf der von Dir zitierten Wikipedia-Seite aufgeführt.
    Nach meinem Wissen haben die Verkehrsbetriebe, die auch auf Fernverkehrsstecken fahren, umschaltbare Umrichter in den Fahrzeugen. So können die Bahnen in Karlsruhe sowohl an 750V, als auch an 15kV fahren.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das Oberleitungsnetz in Köln komplett auf 15kV liegt. Die Oberleitungen der Linien 3 und 4 unter den Bahnbrücken in der Nähe vom Deutzer Bahnhof würden dafür gefühlsmäßig viel zu tief hängen.
    Hat aber eigentlich nichts mit Sat-Empfang zu tun, aber es gibt ja auch noch ein Leben ohne Fernseher :)
     

Diese Seite empfehlen