1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

stärkere Dvb-T antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von kurt123, 31. Januar 2013.

  1. kurt123

    kurt123 Senior Member

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    habe zur Zeit die Maximum 6000 aktiv DVB-T Antenne leider ist diese zu schwach. Welche stärkere könnt ihr empfehlen.
     
  2. stefsch

    stefsch Silber Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: stärkere Dvb-T antenne

    Yagi-Antenne auf dem Dach!
     
  3. kurt123

    kurt123 Senior Member

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: stärkere Dvb-T antenne

    meinst du diese:

    Maximum UHF 15A Aktive DVB-T
     
  4. DO4NC

    DO4NC Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    2.076
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: stärkere Dvb-T antenne

    Kommt auf deinen Standort drauf an und was du alles empfangen möchtest.
     
  6. kurt123

    kurt123 Senior Member

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: stärkere Dvb-T antenne

    wohne im hinterhof in berlin und habe bei einigen Sender keinen empfang oder klötzchen Bildung,
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    2.076
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: stärkere Dvb-T antenne

    Hinterhof ist für Terrestrik natürlich immer schlecht. Da wird leider vermutlich wohl auch mit einer besseren Antenne nicht viel zu machen sein. :(

    Eine Yagi wäre noch schlechter. Schmetterlingsdipole oder Grindantennen hätten zwar etwas mehr Dipolfläche, aber viel mehr werden sie leider auch nicht bringen.

    Am Besten wäre es natürlich die Antenne zu verlagern, entweder höher (z.B. aufs Dach) oder wo sie sonst freien Empfang hat (Balkon, Fenster neben Balkon).
     
  8. stefsch

    stefsch Silber Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: stärkere Dvb-T antenne

    Hatte ich das nicht in Beitrag "2" schon erschöpfend ausgebreitet. Es ist alles gesagt. Nur noch nicht von Jedem :D.

    stefsch
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.194
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
  10. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: stärkere Dvb-T antenne

    Die ganzen aktiven Antennen haben allerdings auch immer den Nachteil, dass wenn schon ein schlechtes (gestörtes) Signal ankommt, auch die Störungen mit verstärkt werden. Gerade im Hinterhof vermute ich mal, dass hier ein eher schlechtes Signal vorliegt.

    Sind denn Sender auf verschiedenen Frequenzen betroffen oder handelt es sich bei den von Störungen betroffenen Sendern um solche aus einem "Programmpaket" (also z.B. nur das RTL-Paket)?

    Wenn nur eine Frequenz betroffen ist, kann es teilweise etwas bringen sich selber eine Antenne zu bauen (z.B. Doppel-Quad Die beste Eigenbau-DVB-T-Antenne: Doppelquad für 5 Euro basteln - CNET.de) und diese nicht auf die Mittelfrequenz, sondern in Richtung der betroffenen Frequenz abzustimmen.
     

Diese Seite empfehlen