1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ständer für Flachdach

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von cboolator, 18. August 2016.

  1. cboolator

    cboolator Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe die Möglichkeit meine Satschüssel vom Balkon auf das Flachdach unseres Mehrfamilienhaus zu verbannen (3 Stockwerke hoch).
    Aktuell nutze ich einen Balkonständer der so aussieht:
    [​IMG]

    Ein Dachdecker der gestern das Dach inspiziert hat, meinte ich soll für mein Vorhaben so einen Ständer nehmen:
    [​IMG]

    Ich bin da nicht näher drauf eingegangen, aber ist es nicht egal welchen Ständer ich nehme ?
    Hauptsache ist doch das ich genügend Gewicht drauflege um ein umkippen oder runterfallen vorzubeugen ? Auf meinen Ständer würde ich dann 3-4 Platten zum beschweren nehmen…Gibt es aus eurer Sicht einen Grund warum der Dachdecker mir zu dem anderen Halter geraten hat ?
     
  2. RolfS

    RolfS Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    HUMAX ICord HD 1000GB
    Ganz einfach: weil der große Ständer wesentlich mehr Grundfläche hat und damit mehr Standfestigkeit hat,
    vor allem wenn Du das Teil in dieser Höhe aufstellen willst. Ganz wichtig: Blitzschutz nicht vergessen!
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Die beiden wackeln beide und stehen nicht 100% fest .....
    Langlebigkeit ist auch was anderes, diese Stahl-Teile roten mit der Zeit vom Dach runter.

    Dauerte diese Sache unter Baum im Weg? Bitte beurteilen ob Aufbau Sinn macht jetzt wirklich so lange und hier wurde jetzt aus einem Dachbalkon und den Bildn früher (Standard-Dach) ein Flachdach ?
     
  4. cboolator

    cboolator Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @satmanager
    Das Thema das du verlinkt hast ist 2 Jahre alt… Das hat sich wie du aus dieser Frage jetzt heraus lesen kannst erledigt.


    @RolfS
    Das mit der Grundfläche ist natürlich logisch. Am Wochenende werde ich mir das oben selber anschauen und mal prüfen ob es eine Stelle gibt an der ich das ganze sicher und stabil aufstellen kann.
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.301
    Zustimmungen:
    1.485
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hat der Dachdecker dir genau zu dem oder zu "so einem" geraten? Mir fallen die kleinen Füßchen an den Ecken auf, die die komplette Last tragen. Diese hohe Punktlast ist genau das, was man einer Dachhaut nicht zumuten sollte. Wenn dann muss unter den Füßen unbedingt eine Lastverteilung liegen.
     
  6. cboolator

    cboolator Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das war nur ein Beispiel. Er hat von einem "VierFuss" gesprochen. Ich würde auch eine Flache Variante nehmen um die Last entsprechend zu verteilen.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Dur-Line Herkules Bodenständer + Gummi-Matte darunter
    Boden Montage - Dura-Sat GmbH & Co.KG

    Ziehrt schon ein paar Krankenhäuser + Hotels seit sehr sehr langer Zeit das Zeug .... und da kommt nur das Beste hin, der Preis ist egal.
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.884
    Zustimmungen:
    456
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Seit Jahren gibt es auf der Terrasse meines Sportclubs eine 64er Satantenne.
    Montiert an einem Balkonständer und darauf befinden sich 4 schwere Gehweg - Platten a 50x50cm - ohne die im Bild zu sehenden 4 "Füße".
    Die Orkane Ela, Lothar, Emma und Kyrill haben den Empfang nicht beeinträchtigt.
    Die Signalqualität blieb unverändert sehr gut.

    Ela mit Windstärken von bis zu 150km/h, hat 2014 in unmittelbarer Antennen - Nähe jede Menge dicke Linden umgelegt.....
     
  9. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    Vorab:
    Blitzschutz etc. nicht vergessen.

    Ich würde mir die Umgebung anschauen, alles freies Feld keinerlei Bäume o.ä. die einfallenden Wind bremsen?
    Dann den großen Terassenfuß.

    Aber Punktlast ist richtig,
    dauert 1-2 Jahre, dann sind die Gummifüße bündig in der Dachpappe verschwunden.
    Mit entsprechenden Folgen.

    Also entsprechende Lastverteilung empfehlenswert.
     
  10. cboolator

    cboolator Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen,

    Eine Gummimatte für den Schutz des Flachdaches macht Sinn ! Ich werde wohl auf einen 4Fuss zurückgreifen und auf die Platten noch zusätzlich kleinere Platten legen. Diese dann auf die "Fugen" des Ständers legen.

    Vielen Dank für die Antworten !
     

Diese Seite empfehlen