1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Städte- oder Mehrbereichsverstärker in Muenchen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von chriskmuc, 24. September 2006.

  1. chriskmuc

    chriskmuc Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,

    ich wohne in München (nähe Flaucher). Die alten analogen Mehrbereichs- und Gebietsverstärker für unsere Anlage (25 Jahre alt) für 20 Wohnungen soll durch einen neuen DVB-T Verstärker ausgetauscht werden, da die weiter entferntliegenden Wohnungen die Programme auf dem Kanal 66 nicht mehr empfangen können, da die alten Verstärker nur bis zum Kanal 60 ausgelegt sind.

    Der Fernsehtechniker empfiehlt den Einbau eines Städteverstärkers für München von der Firma ANKARO. In einem Forum wurde mal ein Mehrbereichsverstärker der Firma AXING empfohlen.

    Meine Frage: Beide Verstärker können den Eingangpegel getrennt verstärken. Welchen Vorteil hat dann noch ein Städteverstärker?

    Die Multiplexer am Olympiaturm haben ja noch einen Kanal als Reserve zur Verfügung. Was ist, wenn dieser eines Tages auf einem "beliebigen" Kanal genutzt wird - bräuchte ich dann einen neuen Städteverstärker?

    Gruss,
    chriskmuc
     
  2. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: Städte- oder Mehrbereichsverstärker in Muenchen

    ich würde jedem eine Stabantenne empfehlen...
    denn es kann auch sein das die Antennendosen getauscht werden müssen
     
  3. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.712
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Städte- oder Mehrbereichsverstärker in Muenchen

    Die jetzt in München genutzten Kanäle werden zum Teil geändert, wenn auf den neuen Wellenplan GE-06 umgestellt wird, spätestens 2008.

    Ich habe im Web nur Prospekte mit Städteverstärkern für den Empfang der alten analogen Kanäle (Kombination Mü und Salzbg) mit stärkerer Verstärkung der Salzburger Kanäle gefunden. Solche Geräte sind jetzt unbrauchbar.

    Mü heute: 10, 35, 56, 48, 34, 66
    Mü GE-06: 10, 26, 56, 48, 34, 66, 54, 63

    K 63 wahrscheinlich erst nach 2012 möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2006
  4. chriskmuc

    chriskmuc Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    AW: Städte- oder Mehrbereichsverstärker in Muenchen

    @Axeldigitv: Eine aktive Stabantenne ist für mich in der Erdgeschosswohnung nicht mehr akzeptabel. Ausserdem habe ich zwei Fernseher, dann bräuchte ich noch eine - aber das Problem sind die alten Herrschaften im Haus ... - die sowas wieder stört.

    @Manfred: Danke für Deine kompetente Antwort. Es ist bedauerlich, dass man "immer" alles besser wissen muss, als die angeblichen Fachmänner. Auf meine Frage, was ist wenn sich die Kanäle ändern, sagte er mir, das wird in absehbarer Zeit nicht vorkommen, ausserdem ist es in München "Standard", dass man diese Städteverstärker einbaut/eingebaut hat - Mein Motto: Nur weil es Standard ist, muss es nicht unbedingt auf meinen Dachboden ;-)

    Werde mir nun eine Firma suchen müssen, die mir den TVS 544-00 einbaut - Danke.

    Gruss,
    chriskmuc
     
  5. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Städte- oder Mehrbereichsverstärker in Muenchen

    Die Städteverstärker für München haben entweder einen K49/K55 Eingang für Zugspitze oder K8/K32 für Gaisberg.
    Es lohnt eigentlich nur noch die letztere Variante einzubauen, aber dann ohne K8. Keine Ahnung ob es das schon gibt.
    Im Stadtgebiet München muss man bei DVB-T schon sehr genau aufpassen, dass der Verstärker nicht übersteuert, das Signal ist sehr stark.
    Ich habe in Obermenzing bereits mit dem feuchten Finger auf der Antennenbuchse besten Empfang gehabt...
     
  6. TV Doktor

    TV Doktor Senior Member

    Registriert seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    178
    AW: Städte- oder Mehrbereichsverstärker in Muenchen

    ...ich mache das immer so, wie es mir ein Techniker von Premiere an der Hotline vorgeschlagen hatte... ich nehm einen nassen Lappen...:D
     

Diese Seite empfehlen