1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SSD kaufen lohnt sich

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von brixmaster, 2. Januar 2012.

  1. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    3.600
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Anzeige
    Hallo,

    Nach Einbau eines Geschenkes eine 60 GB SSD Platte von Samsung muß ich darlegen,das es sich voll auszahlt diese Platte:

    Windows 7 64 /8GB
    >> von Windows Startscreen bis HD zur Ruhe kommt>>

    Sata WD - 2,55 min *siehe Post 5
    SDD - 1,10 min

    Auch der Rechner an sich fühlt sich schneller an selbst für Programme die gar nicht auf der SSD Platter liegen.
    Und es ist quasi nach Erscheinen des Desktops ein Zugriff möglich,vorher musste man noch lange warten.

    Allerdings sollten Schreibzugriffe auf die SSD nicht unötig erfolgen.

    Alle Startoptimierungsdienste für Windows deaktivieren (SuperFetch,RB)
    Defrag Dienst deaktivieren.wichtig
    Index Service deaktiveren
    powercfg -H off

    SATA Modus aktivieren damit TRIMM genutzt werden kann
    Platznutzung: So partitionieren das 10 Prozent nicht genutzt werden
    (60GB 6GB frei lassen)

    *Meist liegen Tools bei bzw. downzuladen auf der HP des Herstellers,die obige Aufgaben automatisch erledigen.
    Und natürlich nur für Betriebsystemdaten,eigene Daten und Programme auf die anderen mechanischen Platten

    Also wer ein fühlbares -nicht nur Schwanzus longus- Geschwindigkeitsupdate wünscht,sollte 70-100€ für eine 60Gb SDD investieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2012
  2. Sash1978

    Sash1978 Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: SSD kaufen lohnt sich

    also deine zeiten sind komisch.. hab ne normale hd fürs system und der braucht max. eine minute zum booten. mit ssd würde ich schätzen nicht mehr als 25sec.. hmm..
     
  3. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    2.974
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: SSD kaufen lohnt sich

    Die Bootzeiten hängen stark davon ab, was alles bereits ins RAM geladen wird.
    Die 2,55 min von brixmaster entsprechen in etwa dem, was meine Möhre unter Windows auch braucht.
    Wobei ich mich gelegentlich frage, was Windows im Vergleich zu Linux, auf der HD so herumwirtschaftet und dadurch gefühlt Tage später arbeitsbereit ist :confused:.
     
  4. j-e-n-s

    j-e-n-s Guest

    Also booten dauert bei mir max. 20 sekunden mit einer ssd in meinem System....

    Sent from my Lumia 800 using Board Express
     
  5. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    3.600
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: SSD kaufen lohnt sich

    Ich hatte alle Autostarteinträge aktiviert in der ersten Messung.

    Ich habe das mal auf die normalen Programme
    Und noch ein wenig sauber gemacht bezüglich Dienste usw.
    beschränkt und jetzt sieht es so aus:

    Jetzt
    HD: 1,70 min
    SSD : 0,34 min

    Aber unab. von Werten.
    Das System ist fühlbar stark performanter.

    Mein System : 8GB Ram,3.6 GHZ 4Kerne Amd 980
     
  6. Sash1978

    Sash1978 Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: SSD kaufen lohnt sich

    sieht schon besser aus, 34s.. ein freund hat eine, der hat in windows kaum was geändert und meint die wär sau schnell..
    jedenfalls, was auch viel ausmacht ist ram und mehrere richtige festplatten. 8gb ram kosten heute kaum noch was und entlasten das system erheblich, die bekommst du kaum voll. zudem programme auf eine extra platte. ich zb hab 3 platten, 2 kleine mit 250gb und eine große mit 1tb. auf der einen kleine ist nur win7 und norton internet sec.. auf der 2. kleine alle mp3, bilder und temp files, auslagerungsfile, temp internet files usw.. auf den anderen platten sind diese deaktiviert. auf der großen liegen alle programme. so wusselt der beim booten und arbeiten nicht nur immer auf einer rum, alles gut verteilt.
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: SSD kaufen lohnt sich

    Ich habe mir letztens auch eine SSD in meinen Schleppi gebastelt (die orig. Festplatte war einfach lahm). Damit dauert der Start auch nur noch ca. 30 Sekunden.

    Kommt halt immer darauf an, was da alles noch gestartet wird. Habe das Ding vorher nämlich in meinem Destop getestet. Mit dem ganzen Kram am start hat mein Bastelwindows auch über eine Minute gebraucht. :D
     
  8. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.734
    Zustimmungen:
    1.019
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: SSD kaufen lohnt sich

    Frage, wieso die Platte in 60 / 6 GB Partionieren ?

    Sind die 6 GB für das Swap File ?
     
  9. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    3.600
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: SSD kaufen lohnt sich

    Wenn die Platte zu voll wird leidet die Performance.
    Und auch die Lebensdauer kann verlängert werden.
    Höhere Reserven für Ersatzsektoren .

    Deswegen Fausformel 10 Prozent frei lassen.

    Lesezugriffe sind kein Problem.
    Ständige Schreibzugriffe minimieren aber die Lebensdauer.
    Am Ende dieser ist ein Schreibzugriff nicht mehr möglich.
     
  10. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: SSD kaufen lohnt sich

    ist bei modernen SSDs nicht mehr erforderlich, die berücksichtigen das von selbst automatisch. Wichtig ist nur den SATA III Port auf AHCI zu schalten, sonst arbeitet der auto TRIMM-Befehl nicht. Auto Defrag ist unbedingt auszuschalten. Die SSDs sind so schnell, da wäre das Defragmentieren Unsinn! Den Wiederherstellungsschutz sollte man auch deaktivieren und bitte nicht zu oft benchen, denn dabei werden Unmengen an Daten geschrieben und das mag so ein(e) SSD weniger ;-) !

    Gruß Proon

    Den Schutz kann man ruhigen Gewissens deaktivieren, denn ein verantwortungsvoller User sichert sein System eh regelmäßig ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2012

Diese Seite empfehlen