1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SRF zieht Schweizer "Tatort" zurück - Kulturchefin will Überarbeitung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Februar 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.241
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    "Wunschdenken" scheint nicht nur der Titel der neuen "Tatort"-Folge aus der Schweiz zu sein, sondern auch der Erstausstrahlungstermin. Der SRF hat den 90-Minuten-Krimi in letzter Minute zurückgezogen, um die Produktion zu überarbeiten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.483
    Zustimmungen:
    1.489
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: SRF zieht Schweizer "Tatort" zurück - Kulturchefin will Überarbeitung

    Tatortfans aufgepasst.

    Gute Idee, ich erinnere mich noch an die Schlaftablette László I. Kish (Philipp von Burg)
    der in den Tatort Folgen der Schweiz als Kommissar bis 2002 tätig war.

    Offenbar wollte das Schweizer Fernsehen jetzt da weiter machen.
    Wenn sogar an Nachdreharbeiten gedacht wird. Oh jeeee.
    Nun ja, die Kulturchefin des Schweizer Fernsehens (SRF), Nathalie Wappler
    hat rechtzeitig die Reißleine gezogen.

    Zur Erinnerung. So sah der Schweizer Ermittler aus.

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen