1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von SPIDERMAN, 29. September 2007.

  1. SPIDERMAN

    SPIDERMAN Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    3.633
    Ort:
    Rhein-Neckar (Vorderpfalz)
    Anzeige
    SPIDY aus NW
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.703
    Ort:
    Magdeburg
    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    Im Klartext, die ARD-Radios werden herausgefiltert. (?)
     
  3. DennisHH

    DennisHH Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2003
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hamburg
    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    Ich hoffe das endlich Radio Bremen TV auch hier in Hamburg zu sehen sein wird!!
     
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    Und warum nicht bundesweit? Und warum speisst man nicht einfach den 3. ARD Transponder ein? Wäre doch viel besser?

    Weiss nicht ob ich die Meldung gut finden soll.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    Man will doch keine Konkurenz im eigenen Kabel haben.:rolleyes:
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    wieso ?
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    Gegenfrage, wieso nicht?! Vieleicht stammt ja DennisHH aus Bremen?
     
  8. htw89

    htw89 Guest

    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    Nun ist die Einspeisung des SR für sich ja ein Anzeichen, dass die KDG die Transponder wohl entpflücken darf. Vielleicht ist es gar nicht so abwegig, dass die ARD-Kanäle auf 256QAM umgestellt werden und die Radiosender draufgemixt? Man weiß ja nie. KDG wäre dumm, wenn sie nur die jew. regionalen Programme einspeisen würde. Kabel hat jetzt schon kaum Vorteile gegenüber Satellit, da sollten die wenigstens das so managen dass die Radios auch überall drin sind.

    Im Übrigen wäre auf jeden Fall genug Platz bei 256QAM.

    Rechnen wir mal:
    ARD-TP1 Frankfurt Belegung: 38 Mbit/s
    ARD-TP2 Potsdam Belegung: 38 Mbit/s
    ARD-TP3 Langenberg(?) Belegung: 38 Mbit/s ab 2008

    Wenn man die jetzt in einer speziellen Kabelversion auf 256QAM umstellt, würde das passen, sogar wenn nur die 2 herkömmlichen Tp. genutzt werden.

    Denn:
    DW 0,384 Mbit/s
    WDR 3,136 Mbit/s
    SWR 3,008 Mbit/s
    NDR 2,88 Mbit/s
    BR 2,624 Mbit/s
    MDR 2,688 Mbit/s
    hr 2,304 Mbit/s
    RBB 2,048 Mbit/s
    SR 0,96 Mbit/s
    RB 0,96 Mbit/s

    Das macht insgesamt 20,992 Mbit/s für Radiosender. Wie wir alle wissen, schafft 256QAM gegenüber 64QAM 13 Mbit/s mehr auf einem Kanal. Damit könnte man alle Radiosender auf 2 Kanälen unterbringen, und das dicke. Die ARD könnte dabei in Frankfurt(wo ja das Sendezentrum liegt; an sich ideal, KDG ist ja nicht weit entfernt, für Unitymedia kann über das Netz sicher nach Kerpen weitergeleitet werden und Kabel BW ist auch nicht weit weg) eine spezielle Kabel-Variante ihres Angebots erstellen und diese dann zu KDG, Unity und ggf. auch Kabel BW schicken. Und das ganze dann natürlich ohne Verlust - das Bild kann genauso gut bleiben wie bisher, vielleicht sogar besser, wenn es von der ARD direkt zu den KNBs geschickt wird. [​IMG]

    Wäre an sich eine geniale Lösung... Nur ist die Frage, wie sich S02/S03 mit 256QAM verträgt...
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    Das dann die Bildqualität darunter leidet ist Duir aber trotzdem klar?
    Man kann nicht einfach die Transponder auseinandernehmen und neu packen, es sei denn man lässt so viel Platz das man in keinem Fall neu reencodieren muss. Was aber wenn der dazugepackte Sender mit mehr Datenrate befeuert wird? Dann wird es zu massiven Bildstörungen kommen.

    Es macht absolut keinen Sinn den Transponder nicht komplett, so wie er ist einzuspeisen. Die ARD wäre sicher bereit dafür einen analogen Kabelplatz zu opfern so das genug Platz auch in einem nichtausgebauten Netz zur verfügung steht.
    Auf QAM 256 umzustellen ist nur technischer Unfug.
     
  10. htw89

    htw89 Guest

    AW: SR-Fernsehen ab 01.Oktober 2007 digital im Kabelnetz der KDG

    Eben das tut es nicht. Das wäre nur der Fall wenn man auf 64QAM bleibt und dort Radios dazuquetscht. Aber so eine "Dazumischung" der Radios macht nur Sinn bei einer Umstellung auf 256QAM. Und da kann man alle Radios auf die zusätzlichen Kapazitäten packen, ohne dass die herkömmlichen Dienste wie Das Erste, Phoenix, 1 Extra berührt werden.

    Und wenn die ARD diese "Kabelversion" der Transponder an die Kabelbetreiber schicken würde, könnte man erst recht sagen dass die Quali nicht darunter leidet. Denn die ARD kann die richtig so zusammensetzen, ohne dass man erst vom Satelliten einige Streams übernehmen muss.

    Wenn man es so machen würde, würde ggf. sogar bessere Qualität rausspringen, da man ja dann das "rohe" Material in den Stream schicken würde und somit kein Re-Encoding oder sonst was vom Satelliten erfolgen müsste.

    Und bei 256QAM müsste man das nicht. Man hätte pro Kanal 13 Mbit/s mehr. Selbst wenn man alle Radiosender einspeist(was ich dann doch stark hoffen würde), hätte man noch ca. 3 Mbit/s pro Kanal zusätzlich frei zu dem, was man über die Sat-Tp. schon frei hat.

    Wäre bei Radios ja nicht der Fall. Die senden ja alle mit einer konstanten Datenrate. Und da sie dann nur Platz auf ZUSÄTZLICHEN Kapazitäten verbrauchen würden, dürfte das kaum Auswirkungen auf die herkömmlichen Streams haben. Erst recht nicht wenn die ARD es zusammensetzt.

    Bedenke:
    Das Sendezentrum der ARD sitzt in Frankfurt. Das KDG-Playoutcenter sitzt in Rödelheim. Insofern nicht soo weit von einander entfernt. Und Unitymedia und Kabel BW sind auch nicht weit weg.

    Seh ich eigentlich genauso wie du. Aber eine 1:1-Einspeisung wirds wohl nicht mehr geben. Sonst würde es ja heißen, der SR würde überall eingespeist. Zwar schade, aber es ist so.

    Wie dem auch sei. Das ganze ist natürlich nur ein Gedankenspiel von mir, dass man es so machen könnte. Aber wer sagt, dass das absolut ausgeschlossen ist? Irgendwann müssen die sich ja Gedanken darüber machen.
     

Diese Seite empfehlen