1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Februar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.124
    Anzeige
    Köln - Die DFL-Tochter Spotcast, die die Bundesliga-Bilder produziert, bildet auch den eigenen Nachwuchs aus. Zur neuen Generation der Regisseure gehört mit Connie Luttringer auch die erste Frau, die bislang ein Bundesliga-Spiel live in Szene setzen durfte.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. bambergforever

    bambergforever Lexikon

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    22.477
    Ort:
    Bamberg
    AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

    Die meisten der jetztigen haben auch keinen plan von den Job, was der Zuschauer sehen will, die leuten sollen daheim viel Fußball schauen, damit sie wissen, worauf es ankommt und nicht so wie im Moment bei der Buli
     
  3. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

    Oh Mann, diese "überdurchschnittlich gut"en Herrschaften sollten mal nach Spanien oder England schauen. Da arbeiten die wahren Profis, die ihr Handwerk verstehen.

    Mein Tipp als Amateur-Regisseur (= was man unbedingt machen sollte):
    - DIREKT nach einem gefährlichen Abschluss eine Großaufnahme des Spielers zeigen und so die folgende Aktion (ob dann der Konter oder vielleicht das Tor im 2. Versuch) auf keinen Fall zeigen!
    - DIREKT nach dem obigen Vorgehen auf jeden Fall eine Wiederholung einspielen und keinesfalls auf die nächste Spielunterbrechung warten (total uncool)
    - Wenn der werte Regisseur der Meinung ist, dass man nun lange genug die Leute auf dem Spielfeld gesehen hat, dann
    a) eine Großaufnahme von irgendwelchen Zuschauern oder
    b) eine Großaufnahme von irgendwelchen bekannten Zuschauern oder
    c) eine Großaufnahme von einem der Trainer oder
    d) eine Übersicht von einer größeren Menge der Zuschauer
    zeigen und auf jeden Fall schön lange draufbleiben! Der Zuschauer will gar nicht das Spielgeschehen sehen!
    - Öfters im Spiel einfach alte (von vor mehreren Minuten) Bilder einer der Trainer zeigen, wie er sich aufregt (so kann der kluge Kommentator seinen unsinnigen (und absolut falschen) Kommentar dazu abgeben).
    - Gerne mal zu spät aus der Werbung, die ja auch das wichtigste bei der Übertragung ist, ins Stadion schalten und Tore verpassen, denn die will ja nun wirklich niemand sehen.

    Mit diesen einfachen Tipps sollte eine Karriere als "Premiere zertifizierter" Fußball-Regisseur kein Problem darstellen.

    Gruß

    n0NAMe
     
  4. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.325
    AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

    Stimmt das denn, dass seit 06/07 alle Erstligaspiele in HD produziert werden?
     
  5. Anitusar

    Anitusar Platin Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    2.186
    AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

    Das ist mal eine schöne Zusammenfassung.
     
  6. svs_media

    svs_media Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    145
    AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus


    Was ist das? Das ist totaler Pfeffer! Ihr tut gerade so, als hättet ihr jahrelang Regie studiert und wüsstet, worauf es ankommt. Wenn ich sowas lese, kommt mir die warme Breche hervor. Ruft doch einfach in der Dispo bei SportCast an, fragt nach Martina Naue oder Claudia Poschmann und sagt, dass ihr es besser könnt und jahrelange Erfahrung als Zuschauer vorweisen könnt. Man man man...
     
  7. svs_media

    svs_media Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    145
    AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

    Ja, aber erstmal nur für die Konserve...außer natürlich die Spiele, die bei Premiere HD gezeigt werden...
     
  8. AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

    Dann solltest mal dringend Fussballübertragungen schauen. Ständig werden unwichtige Dinge wie Zuschauer, Trainer oder Uli Hoeness eingeblendet währends aufm Rasen hoch hergeht. Dazu Wiederholungen, bei denen man gar nicht mehr weiß, wann die Szene war, weil die wiederholte Szene schon Ewigkeiten zurückliegt - war gut dei der EM 08 und WM 06 zu beobachten. Also die Regieleistungen bei Sportübertragungen ist schon verbesserungswürdig, egal ob da nu SportCast oder sonstwer produziert. Handball WM war auch so n Bringer.
     
  9. svs_media

    svs_media Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    145
    AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

    Aha, und woher nimmst du bitte deine Kompetenz, das einzuschätzen? Dann erklär mir doch bitte mal den Begriff "Worldfeed"!?

    Um es gleich mal vorweg zu nehmen, ich bin auch einer von denen, die hinter der Kamera die ach so unwichtigen Bilder einfangen und den ach so schlechten und unfähigen Regisseuren anbieten...sorry, aber bei soviel Besserwisserei schwillt mir der Kamm!
     
  10. AW: Spotcast bildet Bundesliga-Regisseurnachwuchs aus

    Ah so einer bist du... Schlechte Leistungen abliefern ud auch noch stolz drauf sein. Bei Sportübertragungen hat gefälligst das Geschehen auf dem Spielfeld im Vordergrund zu stehen und nicht irgendwelche Trainer oder Manager, die wie Rumpelheinzchen an der Seitenlinie rumspringen oder schlafende Zuschauer. Und dieses unkontrollierte Einspielen von Zeitlupen längst vergessener Szenen war sowohl bei der WM06 als auch bei der EM 08 Fakt.
     

Diese Seite empfehlen