1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spin-up Dauer des NAS lässt Aufnahmestart missglücken

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Pattyman, 12. März 2008.

  1. Pattyman

    Pattyman Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Düren
    Technisches Equipment:
    dBox2 (Sat)
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe meine dBox2 mit meinem NAS (Claxxan NAS200) verbunden und verwende diesen Verbund zur Aufnahme. Um die Lebensdauer der Platte zu erhöhen schaltet das NAS die Platte nach 20 inaktiven Minuten in Standby.
    Bei einem Aufnahmestart kommt es häufig vor, daß die Festplatte im NAS nicht so schnell anspringt wie die dBox das gerne hätte. So kommt öfter beim Aufnahmestart die Meldung "Aufnahmeverzeichnis ist nicht beschreibbar". :(

    Ich habe mir vorerst so beholfen, daß ich vor dem eigentlichen Aufnahmestart eine Pseudo-Aufnahme im Timer programmiere, damit zum eigentlichen Aufnahmestart die Platte in jedem Fall läuft.
    Dieses funktioniert auch wunderbar, allerdings ist das reichlich lästig! - Gibt es nicht z.B. einen lustigen Timeout-Parameter, der mit etwas mehr Toleranz belegt werden kann? - Kennt sonst noch jemand das Problem und weiß hierzu eine bessere Lösung?

    Danke,
    Pattyman
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
  3. Regloh

    Regloh Silber Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Cottbus
    AW: Spin-up Dauer des NAS lässt Aufnahmestart missglücken

    genau wie oben beschrieben funktioniert es. meine letzte aufnahme auf nas200 ist zwar schon fast 2 jahre her ... aber auch ich hatte damals (obwohl ich keine probleme hatte) in der recording.start drin, dass eine dummydatei erzeugt, 5s warten, dummydatei gelöscht wird.
    nach der dbox2 mit nas kam dann ne neue box und die streamt "traum"haft von 2 transpondern mehrere sender zeitgleich. :)
    Regloh

    Nachtrag
    hab in den weiten meiner alten imagesicherungen gesucht, hier der inhalt meiner damaligen recording.start.
    Code:
    #!/bin/sh
    #Platte aufwecken
    touch /mnt/filme/wakeup
    sleep 2
    rm /mnt/filme/wakeup
    
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2008
  4. Pattyman

    Pattyman Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Düren
    Technisches Equipment:
    dBox2 (Sat)
    AW: Spin-up Dauer des NAS lässt Aufnahmestart missglücken

    Danke, das ist genau das, was ich gesucht habe. :love:
    Ich habe die Datei laut Vorgabe und auch mit den entsprechenden Rechten und Inhalt erzeugt. Allerdings funktioniert es immernoch nicht zuverlässig. Ich werde wohl mal etwas experimentieren (sleep-Parameter o.ä.). Wahrscheinlich braucht meine Platte (SAMSUNG SP2014N) etwas länger für den Spin-up als andere Platten. Es gibt Quellen, die von einer Anlaufzeit von 7 Sekunden schreiben! - Die Platte hatte den Vorteil, daß sie als superleise Multimedia-Platte angepriesen wurde.
    Ansonsten vielen Dank. :winken:
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Spin-up Dauer des NAS lässt Aufnahmestart missglücken

    Ich habe auch ein Claxxan NAS 200 mit einer Spinpoint von Samsung. Kann es sein, dass Du das NAS gelegentlich mal ausschaltest?
    Wie oft schaltest Du die d-box ganz aus?

    Ich mounte in meiner recording.start das NAS nochmal. Den Mountbefehl kann man praktisch beliebig oft absetzen. Das erneute mounten ist aber zwingend notwendig, wenn Du das NAS in der Zwischenzeit mal ausgeschaltet hast, ohne dass die d-box neu gebootet hat.

    Dieser Eintrag in der recording.start (gleich am Anfang) weckt nicht nur die Platte sondern mountet auch gleich richtig:
    Code:
    mount -t nfs -o rw,soft,udp,nolock,async,rsize=32768,wsize=32768 192.168.98.12:/usr/data/movies /mnt/filme
    
    Verzeichnisse und IP Adressen sind anzupassen.

    Ich schalte das NAS gelegentlich auch mal ganz aus. In der recording.timer Datei wecke ich es ein paar Minuten vor der Aufnahme über etherwake automatisch auf.

    Es gibt übrigens ein Forum, dass sich nur mit den Claxxan Geräten beschäftigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2008
  6. Regloh

    Regloh Silber Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Cottbus
    AW: Spin-up Dauer des NAS lässt Aufnahmestart missglücken

    um das mountproblem zu umgehen habe ich damals ausschließlich automount verwendet. auch jetzt mit der dreambox nutze ich das so. man kann das nas nach gut dünken an und ausschalten, die box mountet bei bedarf automatisch neu. :)
    Regloh
     
  7. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Spin-up Dauer des NAS lässt Aufnahmestart missglücken

    Automount hat bei mir schon mal Probleme gemacht, deshalb habe ich das nicht mehr verwendet. Muss ich mir mal wieder anschauen - wobei ich mit meiner Lösung ganz glücklich bin. :)
     
  8. rolano

    rolano Senior Member

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Technisches Equipment:
    diverse
    AW: Spin-up Dauer des NAS lässt Aufnahmestart missglücken

    Funktioniert hier absolut perfekt und fehlerfrei!
     
  9. Pattyman

    Pattyman Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Düren
    Technisches Equipment:
    dBox2 (Sat)
    AW: Spin-up Dauer des NAS lässt Aufnahmestart missglücken

    Das Mounten kann nicht das Problem sein, weil das NAS immer online ist und nie abgeschaltet wird.
    Aber irgendwie klappt das immernoch nicht. Ich habe die "Verzögerung" (sleep) bereits auf 7 Sekunden eingestellt und trotzdem funktioniert es eher schlecht als recht.
    Aber das mit Events finde ich eigentlich recht gut. - Gibt es nicht ein Skript-Datei, die vor der eigentlichen Aufnahme ausgeführt wird. Es kommt doch vor jeder Aufnahme eine Ankündigung "Aufnahme beginnt in wenigen Minuten" oder dann, wenn er auf den entsprechenden Sender umschaltet. Kann ich mich da nicht irgendwo einklinken?
    Gibt es nicht vielleicht eine Übersicht über alle Events?
     
  10. Regloh

    Regloh Silber Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Cottbus

Diese Seite empfehlen