1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von FenchelT, 26. April 2009.

  1. FenchelT

    FenchelT Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    mir ist das schlechte Bild mit unseren uralten analog Receivern auf den Sack gegangen. So habe ich also im Fachhandel einen Twin LNB und zwei digitale Receiver gekauft. Bin dann beim schönen Wetter auf unser Dach geklettert und habe den LNB ausgetauscht. Das Bild war nach dem Austausch mit den alten Receivern schon sagenhaft im gegensatz zu vorher!

    So habe ich dann mit großen Erwartungen den neuen Receiver angeschlossen, wurde jedoch etwas enttäuscht. Alle Programme über Astra 19,2 konnte ich nicht empfangen, da die Signalstärke zwischen 0% und 60% hin und her pendelt. Hotbird hingegen liegt bei 85% Signal und 68% Qualität.

    Habe mir also gedacht, gehste einfach nochmal hoch aufs Dach und drehst ein bisschen, bis die Signalstärke auf Astra steigt. Nach einer geschlagenen Stunde habe ich es aber aufgegeben, es war einfach nicht hinzubekommen. Habe die Schüssel sehr langsam um wenige Millimeter bewegt, wenn ich aus dem Radius raus war, um ca. einen Grad nach oben gesetzt und wieder zurück gedreht. Schüssel schaut ziemlich genau Richtung Astra und hat eine Neigung von ca 31Grad. Der LNB sitzt gerade in der Halterung.

    Mache ich irgendetwas falsch? Dieses blöde Ding muss doch zu treffen sein!
    Was mich bei der ganzen Überlegerei stutzig machte, dass wir im Haus zeitweise fünf Fernseher in Betrieb hatten, jedoch einen Twin LNB verbaut hatten. Es gibt keinen Multischalter oder ähnliches im Haus. Die Dosen sind durchgeschliffen. Ist das so bei digitalem Fernsehn überhaupt noch möglich, habe ich deshalb evtl so schlechtes Signal?

    Bitte dringend um Hilfe. Habe von der ganzen Sache zwar irgendwie keine Ahnung aber ich habe mir bisher irgendwie alles beigebracht. Möchte mir aufgrund der Kosten den Weg zum Fachmann sparen.

    Weiss noch dass der Satellitenmann vor zehn Jahren bei der Installation auch ziemliche Probleme hatte und sehr viel geflucht hat. :)

    Für Eure Antworten schon mal vielen Dank.
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

    Welches LNB für welchen Satelliten sitzt denn im Brennpunkt und welches schielt ? Wie sind die LNBs für Astra und Hotbird zusammengeschaltet ?
     
  3. FenchelT

    FenchelT Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

    Außer mir schielt da keiner! ;-)
    Ich habe einen Universal Twin LNB gegen seinesgleichen ausgetauscht.
    Es ist kein Monoblock verbaut!
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

    Dann spüre zunächst wieder Hotbird auf, optimiere Azimuth und Elevation und anschließend drehst Du die Schüssel nach links, stündest Du hinter ihr (solange ganz langsam bis Astra 1 da ist). Wenn Du freie Sicht zum Satelliten hast, wird alles gut... :)
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

    Ähm, warum kommst du denn auf die Idee am Receiver Hotbird abzusuchen?

    Also, erstmal den Receiver direkt ans LNB klemmen und Schüssel perfekt ausrichten. Dann das alte LNB wieder dranschrauben damit der TV Empfang wieder klappt.

    Dann den Kabeln nachlaufen und hier ne Skizze Posten. Inklusive Hersteller/Modell des LNB, der Dosen und evtl. vorhandener Verteiler/Multischalter.
    Dann bekommst du hier garantiert quallitfizierte Tips zur Modernisierung der Anlage.

    Weil, entweder hattest du da ein Einkabel-LNB dran, irgendwo verstecken sich doch noch Komponenten oder jemand hat sinnlos rumgepfusht.
    Das muß man erstmal klären. Jedenfalls klappt das mit dem Twin-LNB und 5 Receivern an durchgeschliffenen Dosen garantiert nicht.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2009
  6. FenchelT

    FenchelT Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

    Ich habe nur durch Zufall in den Transpondereinstellungen gesehen, dass ich bei Hotbird ne sagenhafte Signalstärke habe.

    Das alte LNB brauche ich ja eigentlich auch nicht draufschrauben, mit dem neuen LNB und dem alten analogen Receiver habe ich ein prima Bild.

    Erst beim Anschluss des neuen Receivers tauchen die Probleme auf.
    Habe vermutet, dass da ein analoger evtl nicht so wählerisch ist was die Signalstärke und Qualität angeht und es deshalb mit dem alten noch geht??

    Kann ich einen universalen Twin LNB überhaupt an einen Multischalter anschließen? Dachte immer nein, deshalb bin ich mir sicher dass ich keinen habe. Wüsste auch nicht wo, Dachgeschoss ist komplett ausgebaut.

    Elevation ist bei mir ca. 31° (Skala für die Neigung, hinter dem Spiegel), aber WER ist Azimuth und wie optimiere ich das??
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

    Ja, wenn dieser Multischalter Twin-/Quad-LNB fähig ist. Aber über diese zwei Ausgänge/Kabel kommen nur zwei der vier Frequenzebenen.
    Für den Betrieb von Analogreceivern reicht das auch, denn alle analogen Programme verteilen sich auf zwei (der vier) Ebenen.
    Aber die digitalen Sender verteilen sich über alle vier Ebenen. Deswegen brauchst du zum Betrieb von Digitalreceivern ein Quattro-LNB, vier Kabel zum Multischalter und einen Multischalter mit vier Eingängen.
    Ferner dann natürlich immer von jedem Receiver ein eigenes Kabel zum Multischalter (immer schon, keine Ahnung was da bei dir gebastelt ist).

    Tja, komplette Bestandsaufnahme. Alle Kabelenden freilegen und dann versuchen sich durchs Durchmessen ein Bild zu machen.

    Wenn du dann hier die Verkabelung veröffendlichst dann können wir dir sagen wo noch Kabel nachgelegt werden müssen oder (wenn das nicht geht) was für andere Alternativen du hast (Stacker/Destacker; Einkabelsystem).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2009
  8. FenchelT

    FenchelT Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

    Das hört sich nach Arbeit an...
    Werde also mal eine komplette Bestandsaufnahme machen.

    Mal angenommen ich lege alle Kabelenden frei und hänge an die Kabel des LNB ein Leitungssuchgerät (Tongenerator). Kann ich das über den Multischalter an den einzelnen Dosen messen, oder dürfte dort bei Einsatz eines Multischalters nichts messbar sein?
    Bzw wenn ich ihn an eine beliebige Dose hänge dürfte ich an einer anderen nichts messen?

    Mein Problem ist wirklich, dass ich keinerlei Kabel sehen kann (in der Wand verlegt etc.) und auch sonst nirgends etwas verbaut habe.

    Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Spiegel fehlerhaft ausgerichtet? Oder doch ganz andere Probleme?

    Jup, ist leider so. Aber irgendwann must du eh, spätestens wenn die analogen dann abschalten.

    Naja, ein alter Multischalter schaltet ja eine Teilnehmerleitung, je nach Spannung (auf dem Kabel) zu einem der beiden Eingänge durch.
    Keine Ahnung wie er reagiert wenn über die Teilnehmerleitung keine Spannungsversorgung reinkommt.

    Aber das Problem sollte man auch mit Logic lösen können.
    Ich würde erstmal alle Kabelenden freimachen, diese dann in ner Skizze eintragen. Dann eine Prüfspannugn auf das erste legen und alle anderen darauf testen.
    Dann ne Prüfspannung auf die zweite und...

    Hat man das durch dann sollte einem ja schon auffallen wenn da irgendwo noch nen Bauteil drinsteckt. Weil dann verbinden sich ja X Kabelenden logisch mit nur zwei anderen.
    Und die Abschirmung aller Kabel am Multischalter (oder eines Verteilers) sollte auf alle Fälle zusammengeschaltet sein. Also solltest du mit nem Durchgangsprüfer und ner externen Hilfsleitung hier weiterkommen.
    Ob der Knotenpunkt dann ein Multischalter oder ein Verteiler ist sollte sich dann auch noch rausfinden lassen.


    Kannst ja solange wie die Bastelei dauert nen Kabel fliegend von der Schüssel zum Hauptfernseher legen. Dann fällt der TV nicht zu lange aus.


    BTW: Gibts nicht so Leitungsverfolger die da ne Frequenz aufmodulieren die man dann mit nem Emfänger aufspüren kann? Funktioniert das auch bei Koaxial?

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2009

Diese Seite empfehlen