1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spiegel 90 Grad verdreht anbauen oder Alternativen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von hajunk, 12. Mai 2008.

  1. hajunk

    hajunk Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    22
    Anzeige
    Hallo,

    ich wohne in Hamburg und würde gerne BBC auf Astra 2D empfangen.

    Das Problem ist, dass ich auf dem Balkon zwischen den beiden Pfeilern nur ein Sichtfenster von 55cm zum Satelliten habe.

    Meine Frage ist, wenn ich mir eine Schüssel kaufe, die 70cm breit und 55cm hoch ist, könnte ich die dann Querkant (also 90Grad verdreht) anbauen und immer noch dieselbe Emfpangsleistung haben? Der Elevationswinkel muesste dann wohl direkt dem Signalelevationswinkel entsprechen (wie bei einem Primefocus Spiegel), und der Azimuthwinkel um den Offsetwinkel ergaenzt werden. Dann noch den LNB zurückdrehen.

    Alternativ dachte ich mir, ich hole mir eine 1m Schüssel und lass nur den mittleren vertikalen Abschnitt von 55cm x 1.0m für mich arbeiten, der Rest wäre ja durch die Pfeiler verdeckt. Würde das funktionieren?

    Meine jetztige Schüssel ist 55cm breit mal 45cm hoch, und hat einen Gewinn von 32dbi. Damit schaffe ich *fast* ein Signal von den vertikalen Transpondern reinzukriegen. Der 70cm x 55cm hat einen Gewinn von 36dbi. Meint Ihr damit würde ich dann die Sender reinkriegen? Und was fuer einen Gewinn hätte der mittlere Abschnitt von 55cm mal 1.0m? Oder reicht auch kleiner?

    Zwei Verkäufer haben mir hier erzaehlt, dass man mit dem H10D Selfsat (Gewinn von 33dbi - http://www.self-sat.com/sub02_2.php) den Astra2D reinkriegt - ich kann mir das kaum vorstellen. Hat jemand damit erfahrung? Weil der wuerde naemlich mit den Abmessungen genau reinpassen.

    Über Antworten und Anregungen würde ich mich freuen.

    Beste Gruesse aus HH
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Spiegel 90 Grad verdreht anbauen oder Alternativen

    Theoretisch ja, weil die gesamte Schüsselfläche ausgeleuchtet würde und damit nutzbar (=wirksam) wäre. Es käme auf einen Versuch an, ob Du damit Erfolg hast. Problematisch ist hier vor allem, dass die Halterung für diese Art der Ausrichtung ungeeignet ist, so dass Du improvisieren müsstest.

    Wie gut das funktionieren würde, kann niemand vorhersagen. Sicher ist, dass Du damit einen höheren Antennengewinn haben wirst, als mit einer 55x60cm Schüssel, beispielsweise. Ob der Zugewinn ausreichend ist, ist die Frage. Kannst Du nur probieren.

    "Fast reinkriegen" heißt: "das Programm wird eingelesen", oder hast Du ein total verpixeltes Bild mit Aussetzern?

    Hängt von der Antwort auf die vorherige Frage ab.

    Dabei handelt es sich vermutlich um die anderen Transponder auf der Position 28.2/28.5. Die sind unproblematisch mit sehr kleinen Antennen zu empfangen. 2D in Hamburg mit der Selfsat, ich halte das für eine sehr gewagte Behauptung.

    Eine Antenne, die Du noch in Erwägung ziehen könntest, wäre eine Doppfelfokusantenne nach dem Gregory-Prinzip. Da gab es verschiedene Hersteller bzw. "Labels". Kreiselmeyer, Grundig, Philips, Nokia..... Es gibt auch ein 55cm-Modell. Prinzipbedingt hat die Antenne einen höheren Wirkungsgrad, ob allerding die oft zu lesenden Angaben ("empfängt wie eine 80er" o.ä.) stimmen, weiß ich nicht. Die Antenne hat auch offensichtliche Nachteile, aber einen Versuch wäre es wert. Besondere Umstände rechtfertigen besondere Lösungen. Sei Dir aber bitte darüber im Klaren, wie Du es drehst und wendest, Du wirst Dich in jedem Fall an der Untergrenze des stabilen Empfangs bewegen.
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Spiegel 90 Grad verdreht anbauen oder Alternativen

    Für den Antennengewinn ist einzig die Fläche entscheidend, grundsätzlich klappt das, wenn die Befestigungsfrage gelöst ist. Etwas eklig wirkt sich die Offset-Abweichung aus, weil die Schüssel nunmehr horizontal um diesen Betrag verstellt werden muss. In einer speziellen Empfangssituation habe ich das mal aus Platzgründen so montiert, weil damit am wenigsten Platz vergeudet wurde. Sieht äußerst originell aus!

    An deiner Stelle würde ich es mal mit einem Parabol versuchen, der schon in Breitform angeboten wird. So z. B. die Maximum T 85 mit 91/71 cm. Evtl. ergatterst du auch noch über die Bucht eine HIRSCHMANN Perfect 75 mit 80/75 cm. Damit geht es deutlich unkomplizierter und das dürfte auch ausreichen. Da lässt sich dann auch Duofeed für 28,5° E + 19,2° E realisieren!.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2008
  4. hajunk

    hajunk Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    22
    AW: Spiegel 90 Grad verdreht anbauen oder Alternativen

    Vielen Dank fuer die Antworten


    Mein Messgeraet erkennt, dass es sich um Astra2D V handelt, jedoch ist die pre-BER zu hoch (4E-2), Qualitaet ist null. Astra2D H wird erst gar nicht erkannt. Bei den anderen Astra 2s habe ich pre-BER von 1.8E-3, Qualitaet 100%.

    Ich glaube, ich entscheide mich fuer Variante 2, d.h. grosse Schuessel wobei die Seiten verdeckt sind, da die Befestigungsfrage einer 90Grad verdrehten Schuessel zu aufwaendig zu loesen ist (Es sei denn die T85 kann man von Haus aus um 90Grad drehen?).

    Kann jemand dafuer eine Schuesselempfehlung abgeben? Am besten so Parabelfoermig wie moeglich. Der Gibertini 100, ist der OK?

    Vielen Dank
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Spiegel 90 Grad verdreht anbauen oder Alternativen

    Das ist nicht vorgesehen, selber basteln!
    Zwei Empfehlungen hast du schon. Gibertini ist nicht gleich Gibertini! Die XP-Serie ist insbesondere mit Multifeedschiene deutlich besser. Wenn du nicht gerade eine Toroidal-Bauform auswählst, sind die Reflektoren alle parabolisch geformt. Aber vermutlich meinst du eine möglichst runde Bauform. Und da gibt es noch Antennen von Telesystem mit dem Doppelfeedarm, die geringfügig breiter als hoch sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2008
  6. hajunk

    hajunk Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    22
    AW: Spiegel 90 Grad verdreht anbauen oder Alternativen

    Oh, Danke. Da muss ich mich wohl bisschen schlau machen.

    Ich werd mal morgen bei meinen Eltern vorbeischauen und deren 85er auf Astra2D ausrichten und dann die Seiten abdecken. Mal sehen, ob es dann (noch) funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen