1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spektrum DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von nokiamediamasterBS, 25. Juni 2004.

  1. nokiamediamasterBS

    nokiamediamasterBS Neuling

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Braunschweig
    Anzeige
    Hallo,
    ich suche Bilder von dem DVB-t (wenn jemand hat auch von einem DVB-S und DVB-C Spektrum)! Zum terrestrischen Digitalfernsehen: Ich weiß wie ein QAM Spektrum aussieht und ich weiß auch wie ein OFDM Spektrum ohne Modulation aussieht, aber ich würde gern wissen wie es zusammen aussieht: Wiederholt sich einfach das QAM-Spektrum im Abstand 1/T ?
    Zu DVB-S(bzw. -C): Warum sieht das Spektrum im Spektrumsanalyser so "gerade" aus? Ein QPSK(bei -S) oder QAM(bei -C) -Spektrum ist doch eher si-Förmig...
    Hoffentlich könnt Ihr mir weiterhelfen! Wenn Ihr ein Bild davon habt oder wisst wo es sowas gibt wäre ich sehr dankbar!
    Grüße aus Braunschweig!
     
  2. Asket_

    Asket_ Silber Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Berlin
    AW: Spektrum DVB-T

    Welchen Spektralanalyzer verwendet man denn bei solchen Messungen ?
    Wenn auf 8 MHz Bandbreite ca. 8000 Einzelträger kommen, dann bräuchte man weniger als 1kHz Bandbreite, ebenso die Schrittweite, um sowas genau auflösen zu können.

    Cheers
     
  3. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Spektrum DVB-T

    Am besten schaust du dir die entsprechenden schriften von ETSI an.

    DVB-S -> EN 300 421
    DVB-C -> EN 300 429
    DVB-T -> EN 300 744

    Das gerade spektrum ensteht durch das channel coding. Zur energieverschmierung wird das signal mit einer pseudo_random_sequenz gescrambelt.
     
  4. nokiamediamasterBS

    nokiamediamasterBS Neuling

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Braunschweig
    AW: Spektrum DVB-T

    @asket:
    Warum 8000 Träger? Habe mich mit der Messung nicht auf -T bezogen! Aber das DVB-T Spektrum bekommt man schon mit diversen R&S Geräten zu Gesicht :)) (naja vielleicht hat man sowas nicht zu hause)!

    @sderrick:
    Wow, vielen Dank für die ETSI-Papernummern!!! Da stehen ja das Zufallsfolgen-Schieberegister drin! Und: zusätzlich zu der von Dir angesprochenen Energieverwischung ist auch das Modulationsfilter drin, das wohl auch erheblich zu dem "geraden" Spektrum beiträgt"
    Dankeschön!
     

Diese Seite empfehlen