1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SPD will Agenda 2010 korrigieren

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Lucifus2508, 29. September 2007.

  1. Lucifus2508

    Lucifus2508 Senior Member

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    REFORMPROJEKTE - SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Die SPD-Spitze denkt nach SPIEGEL-Informationen intensiv darüber nach, einen zentralen Bestandteil von Gerhard Schröders umstrittener Agenda 2010 zu korrigieren. Vor allem die Bezieher von Arbeitslosengeld I würden davon profitieren.

    Hamburg - Bei einer Sitzung der Landes- und Bezirksvorsitzenden am vergangenen Montag in Berlin sprach sich Parteichef Kurt Beck dafür aus, die Kürzung der Bezugsdauer beim Arbeitslosengeld I zurückzunehmen. "Wir haben beim Arbeitslosengeld I ein Glaubwürdigkeitsproblem", sagte er. "Wir sollten noch einmal darüber nachdenken." Die SPD käme damit einer Kernforderung der Gewerkschaften entgegen.

    In der Runde wurde Becks Vorstoß durchweg begrüßt. Er stützt sich auf ein Stufenmodell des DGB, das für Beschäftigte ab 45 Jahren eine Bezugsdauer von maximal 15 Monaten vorsieht, für Arbeitnehmer ab 50 Jahren eine Bezugsdauer von maximal 24 Monaten. Die strenge Vermögensanrechnung beim Arbeitslosengeld II soll ebenfalls noch einmal überdacht werden. Beck will einen konkreten Vorschlag spätestens beim SPD-Parteitag Ende Oktober in Hamburg vorstellen.

    Anders als es NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) im Herbst 2006 vorgeschlagen hatte, soll der SPD-Vorschlag allerdings nicht auf Kosten jüngerer Arbeitsloser gehen, denen die Sozialdemokraten weiterhin ein zwölfmonatiges Arbeitslosengeld zugestehen wollen. Rüttgers hatte für diese Gruppe Arbeitssuchender kürzere Bezugszeiten erwogen, um sein Modell kostenneutral zu gestalten. In der SPD-Bundestagsfraktion gibt es Sympathien für eine Korrektur. Widerstand dürfte vor allem Vizekanzler und Arbeitsminister Franz Müntefering leisten, der sich stets für ein konsequentes Festhalten an der Agenda-Regelung ausgesprochen hatte.

    Das Arbeitslosengeld I war im Zuge der Agenda 2010 von maximal 32 auf 12 beziehungsweise 18 Monate (für über 55-Jährige) gekürzt worden. Das war einer der am heftigsten umstrittenen Punkte der Agenda, vor allem die Gewerkschaften hatten die Regelung heftig kritisiert.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,508622,00.html
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Zu spät.
     
  3. meisi

    meisi Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    320
    AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Das wird der Startschuss zu einer 2 jährigen Wohltatenorgie sein wo es am Ende wieder nach Schröder Manier heißt:

    Haha,schön das ihr uns gewählt habt aber war doch alles nur Spass!!!
     
  4. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    39.179
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Blödsinn! Erst Hü dann Hot. Was soll das?
     
  5. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Um mich als Wähler zurück zu gewinnen müssen die aber viel Überzeugungsarbeit leisten.
    Was Schröder bei mir und meiner Umgebung in 7 Jahren kaputt gemacht hat kann man nicht so einfach wegreden. :eek:
     
  6. AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Schröder ? Habe ich schon mal gehört. Der von Gazprom-City ?
     
  7. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Unser Gas Gerd wie Schmidt zu sagen pflegt? ;)
     
  8. Lucifus2508

    Lucifus2508 Senior Member

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Ich schließe mich euch allen übrigens voll und ganz an. Das sieht eindeutig wieder nur nach einem großen 2 jährigen Wahlkampf Getöse aus.
     
  9. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Seit Schröder ist die SPD keine Arbeiterpartei mehr.
    Wenn ich jetzt noch den Scharping in seinem Posten sehe wie er Ex DDR Doping Ärzte verteidigt frag ich mich für wen er sich als Kanzler eingesetzt hätte. :confused:
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: SPD will Agenda 2010 korrigieren

    Na für die gedopten Radrennprofis.
    Er ist doch selbst im Radfahrverein.
     

Diese Seite empfehlen