1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. September 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Wiesbaden - Die hessische SPD hat Strafantrag wegen der Aufzeichnung und Veröffentlichung eines Telefongesprächs mit der Landesvorsitzenden Andrea Ypsilanti gestellt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    ... der Stimmenimitator hat sich gegenüber der Vorzimmerdame als "Hoffmann, SPD Berlin ausgegeben" und vorgegeben im persönlichen von Herrn Müntefering zu arbeiten und sagte dass Herr Müntefering Frau Ypsilanti sprechen möchte.
    Der Stimmenimitator wurde durchgestllt und Frau Ypsilanti meldete sich. Der Stimmenimitator hat sich mit "Ja, grüß Dich, wie ist die Lage".

    Der Stimmenimitator hat sich zu keiner Zeit als Müntefering ausgegeben. Die Frau Ypsilanti ist nur davon ausgegangen, dass sie mit Herrn Müntefering spricht.

    Viel dürfte bei dem Strafantrag nicht herumkommen. Dem, der den Mitschnitt ins Internet gestellt hat, kann höchstenes eine Urheberrechtsverletzung gegenüber dem Radiosender ffn vorgeworfen werden, wenn er denn ermittlet werden kann. Youtube ist afaik kein deutsches Unternehmen ...
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    das ist doch ein klassisches Eigentor. Damit hält man die Sache nur warm
     
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    Typisch SPD! Aber vieleicht kann man ja mit den neuen Schnüffelgesetzen a'la VDS (die auch die SPD mit "Bauchschmerzen" durchgewunken hatte) den Täter ermitteln. Dann hätte es sich ja für die SPD gelohnt so aktiv am Bürgerrechtsraubbau teilgenommen zu haben!
     
  5. HerrJ

    HerrJ Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2001
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    Blödsinn, natürlich hat er sich als Müntefering ausgegeben. Der Strafantrag ist konsequent und richtig. Wenn man weiß dass der Springer-Verlag (Bild) an ffn beteiligt ist, weiß man auch was da hinter den Kulissen gelaufen ist. Die Veröffentlichung ist mit Sicherheit keine Aktion eines einzelnen Mitarbeiters gewesen.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    @HerrJ

    ... nein, er hat nie behauptet Müntefering zu sein. Er hat zwar die Stimme imitiert und vorgegeben er würde im persönlichen Büro von Müntefering arbeiten und gesagt, dass Herr Müntefering Frau Ypsilanti sprechen, aber er hat nie gesagt, das er Müntefering wäre.
    Hör dir einfach mal den Mitschnitt an. Inzwischen gibt's den én Masse im Internet. Selbst bei Youtube gibt's den noch, auch wenn hier und da der Hinweis kommt, dass das Video in deinem Land nicht verfügbar ist.

    ffn ist auch nicht blöd und wird die rechtliche Situation für das Crazyphone mit Sicherheit im Vorfeld geklärt haben.

    Aber es steht der SPD frei einen Strafantrag zu stellen ...
     
  7. HerrJ

    HerrJ Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2001
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    Du weißt aber schon, dass es sich bei dem Youtube-Ding nur um einen Ausschnitt handelt? Davon abgesehen ist es rechtlich völlig unerheblich ob er sich mit Müntefering gemeldet hat oder nicht. Verklagt wurde ja nicht der Imitator, sondern die Klage bezieht sich auf die ausdrücklich untersagte Verbreitung der Aufzeichnung des Gespräches. Aber auch der Imitator könnte noch Ärger bekommen. Denn die Aufzeichnung von Telefongesprächen ohne Wissen des Gesprächspartners ist mit gutem Grund verboten.
     
  8. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    Fällt das nicht unter "Comedy"?
    Unter der Prämisse darf man durchaus einiges veranstalten, was im Normalfall nicht rechtens wäre. Harald Schmidt als Hitler, Polenwitze etc. :winken:
     
  9. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    Hat irgendwer von euch kapiert worums in dem Strafantrag geht? :D
    Es geht nicht darum wer sich für was ausgegeben hat, es geht allein darum das es in Deutschland illegal ist ein Telefongespräch mitzuschneiden ohne Einwilligung des Anderen, geschweige denn es zu Verbreiten ohne Einwilligung....
     
  10. digicable

    digicable Senior Member

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    158
    AW: SPD stellt Strafantrag wegen Ypsilanti-Mitschnitts

    So, habe mich jetzt auch angemeldet. Ja, dass mit der Ypsilanti ist schon lustig. Aber in dem Ausschnitt des 7 Minuten Mitschnitts hat sie ja noch relativ gut reagiert. Und warum sollte das, was der Stimmenimitator getan hat verboten sein, denn gerade die SPD (+ CDU/CSU) will doch das Datenschutzgesetz mit allen legalen und illegalen Mitteln loswerden! Von daher haette sie wissen muessen, dass das Gespraech aufgezeichnet wird. Und das es nur ein Stimmenimitatator war: Mein Gott, ist doch egal wer dort dran war... DENN:

    "Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befuerchten !!!"
     

Diese Seite empfehlen