1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. März 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mainz - Der Vorsitzende der SPD-Medienkommission, Marc Jan Eumann, hat ARD und ZDF erneut aufgefordert, vollständig auf Werbeeinnahmen zu verzichten. Damit könnten die Sender "viel Vertrauen zurückgewinnen".

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Username

    Username Senior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    Ein Kompromiss wäre, die Werbeunterbrechungen abzuschaffen.
    Die Werbung ganz entfallen zu lassen, geht nur mit Gebührenerhöhung, Qualitätsminderung oder Entbürokratisierung. Letzteres ist nicht kurzfristig zu erreichen, Kochshows gibt es schon genug, so daß es dann auf eine Gebührenerhöhung hinauslaufen würde.
     
  3. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    Werbeunterbrechungen, Sponsoring, Gewinnreklame und die zukünftig erlaubte Schleichwerbung mit anderem Namen nicht zulassen.

    Pro Bundesland maximal 1 Regionalsender.

    Mal sehen was da noch an Gebühren nötig ist.

    Die Personalkosten sind auch viel zu hoch, private Sender kommen mit bedeutend weniger zurecht.
    Die Nachrichten auf RTL sollen auch nicht die Schlechtesten sein.
     
  4. Ralf2001

    Ralf2001 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Samsung PS50C7790, Sanyo Z2000, Clarke Tech HD5000
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    Werbeunterbrechungen laufender Programme gibt`s bei ARD + ZDF doch eh nur zwischen 18 und 20 Uhr.

    Die Werbung stört mich an sich nur indirekt, nämlich insofern, das wg. der Werbeeinnahmen die ÖR sich auch einem Quotendruck hergeben, der völlig unsinnig ist.

    Bei einem Wegfall von Werbung könnten sich die ÖR auf ein Qualititätsprogramm besinnen, das unterm Strich günstiger würde, wie der jetzige Quotenmurks.

    Wenn man sich ansieht, was z.B. im Nachtprogramm an Erstausstrahlungen versteckt wird, damit könnte man bequem die Prime Time gestalten und dann nachts Wiederholungen machen.

    Sparpotentiale gibt es außerdem noch genügend weitere, zudem würde ich für werbefreie ÖR auch 2 Euro/Monat mehr bezahlen (das ist aber wie gesagt gar nicht zwingend notwendig).
     
  5. Mustermaus

    Mustermaus Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    Sehe ich überhaupt nicht so. Es geht auch ohne Werbung und ohne Gebührenerhöhung. Einfach mal mit Sparen versuchen sollten es die Anstalten. Ernsthaften Sparen. So wie es den Rundfunkanstalten z.B. die KEF oder die Landesrechnungshöfe nahelegen.
    Außerdem könnte man durch mehr gemeinsame Aktionen der Rundfunkanstalten und dem effektiven Nützen von Synergieeffekten sehr viel Geld sparen.
    Ebenso könnten die Rundfunkanstalten auch viel Geld in ihren juristischen Abteilungen sparen, wenn sie nicht immer wieder durch alle Instanzen gehen würden, wohl wissend, daß es sich der betroffene Kläger selten leisten kann, diese Kosten aufzubringen. Warum fällt denen das nur so schwer, das Urteil eines normalen Verwaltungsgerichts zu akzeptieren?!

    Im Web findet man auch einige Vorschläge wie die Rundfunkanstalten sparen könnten, z.T. sogar von ehemaligen Mitarbeitern.
    Zulasten der Programmqualität müßte das nicht gehen. Im übrigen wäre es vielleicht auch einmal zu überlegen, ob man sich nicht ingesamt einmal wieder auf Qualität besinnen sollte, anstatt immer nur nach Quantität zu schielen.

    Warum übrigens Entbürokratisierung nicht kurzfristig möglich sein soll?! Wenn der Wille da ist, dann kann sowas sehr schnell gehen - -
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2010
  6. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    16 Regionalprogramme? :eek:
     
  7. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    Wieviel sind es denn jetzt ?

    4x NDR, 4x MDR, 2 x Bayern, Berlin, SWF usw. usw.
     
  8. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    Das sind doch nur "Fenster" für den regionalen Hundefängerverein. :D und keine "Programme".
     
  9. viv

    viv Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    die spd? jetzt bin ich aber schon enttäuscht :D
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.317
    Zustimmungen:
    728
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: SPD-Politiker gegen Werbung bei ARD und ZDF

    Es laufen bei ARD und ZDF doch sowieso mehrheitlich Werbespots für die Generation Ü50, also gerade die Werbung welche für die privaten Anbieter eher uninteressant ist.
     

Diese Seite empfehlen