1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von rhoeckel, 6. Oktober 2009.

  1. rhoeckel

    rhoeckel Senior Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    ARD-Text - Der Teletext im Ersten
    "Der designierte SPD-Chef Gabriel hat
    für kommende Woche eine offene Debatte
    über die vergangenen SPD-Regierungsjah-
    re angekündigt. Man werde Positives
    herausstellen, aber kritische Themen
    wie die Rente mit 67 nicht aussparen.

    Gabriel sprach sich für einen "angst-
    freien" Umgang mit der Linkspartei aus.
    Er wolle weder "irgendetwas ausschlie-
    ßen" noch sagen, "das sind die einzigen
    Partner", so Gabriel in der ARD.

    Die designierte SPD-Generalsekretärin
    Nahles forderte, die Linkspartei "wie
    eine normale Partei" zu behandeln.
    "

    -> also mir dreht sich da fast der Magen um, wenn ich so etwas lese.

    Die Linkspartei wird m.E. nie eine normale Partei sein.

    Kommentare?
     
  2. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Projekt 18 mit Nahles :D

    Obwohl ich der veränderten SPD solch einen großen Erfolg nicht zutraue :rolleyes:
     
  3. Quälix

    Quälix Gold Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.727
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Ja: Komm doch bitte von dem rote Sockenzug runter, danke. Die Linke wird sich, wie auch die Grünen nach ihrer Anfangszeit, sowieso "sozialisieren", weil sie - wie jede Partei - nach der Macht streben. Die Linkspartei wird auch ihre Ansichten zum Thema Krieg überdenken und andere extreme Standpunkte, eben um regierungsfähig zu werden.

    Also, alles kein Grund, sich das Essen durch den Kopf gehen zu lassen. Es ist offensichtlich, dass sich die Wählergruppen von der Mitte weg bewegen in klare Lager. Das LINKE-Lager ist nunmal LINKS und hier liegt das große Wählerpotential (die meisten Nichtwähler sind tendenziell eher links orientiert).
     
  4. cymbol

    cymbol Platin Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Bis sich die Linken so wandeln wie es die Grünen in großen Teilen vollzogen haben wird noch viel Zeit vergehen.

    Die Wähler bewegen sich in klare Lager? Links mag das ja stimmen, rechts sicher nicht.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.151
    Zustimmungen:
    1.393
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Wen sich die SPD der "Die Linke" ( SED) annäht, verliert sie weiter an eigenes Profil.
    Da sagt sich der Wähler auch warum die SPD wählen wen ich das Original haben kann.
    Willi Brandt würde sich im Grabe umdrehen wen er das sehen würde, wie die SPD sich den Kommunisten an den Hals wirft.
     
  6. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Volle Zustimmung!

    Ich bin zwar mit Sicherheit kein SPD-Wähler. Aber ich würde es sehr begrüßen, wenn die SPD sich wieder auf ihre sozialdemokratischen Wurzeln zurückbesinnen würde. Damit würde sie den Linksextremen den Wind aus den Segeln nehmen und vielleicht die Wähler wieder zurückgewinnen, die nur aus Verzweiflung bei den Extremen gelandet sind, weil sie sich von "ihrer" Partei nicht mehr vertreten fühlten. Lieber eine starke SPD-Opposition als diese Radikalisierung und Zersplitterung.
     
  7. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.792
    Zustimmungen:
    5.288
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Welche Linksextremen? Welche SED?

    Pure Propaganda von Rechtsaußenwählern. ;)
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.151
    Zustimmungen:
    1.393
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Eine Annäherung der SPD an die Linke, treibt die Linken SPD Wähler nur direkt zu den Linken und konservative SPD Wähler zur CDU/ FDP.
    Bis die SPD verschwunden ist.
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.151
    Zustimmungen:
    1.393
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Frechheit.
    Das Wahlergebnis dürfte Dir gezeigt haben das es fast keine Rechtsaußenwähler gibt.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.792
    Zustimmungen:
    5.288
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: SPD: "Angstfrei" mit Linkspartei

    Es könnte aber auch sein das sich die SPD wieder Ihrer sozialen und sozialistischen Wurzeln besinnt. Wäre schön wenn dies so wäre, denn dann braucht man wirklich keine zwei linke Parteien.
     

Diese Seite empfehlen