1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spaun SMS 9982 NF + SMK 99162 F Pegelfrage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von popdog, 27. August 2005.

  1. popdog

    popdog Neuling

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hi,

    ich habe gestern den Spaun SMS 9982 NF installiert.

    Demnächst sollen weitere Wohnungen mit Sat versorgt werden. Dazu wird der SMS mit dem SMK 99162 um 16 weitere Teilnehmer erweitert.

    Dazu eine Pegelfrage:

    Vom LNB kommt ein Pegel von 74dbuV. Dieser wird im MS um 12..16db verstärkt. Die Auskoppelung der Teilnehmerausgänge erfolgt laut Datenblatt mit -3 - +4db.
    Am Receiverausgang messe ich 81-82dbuV bei runtergedrehtem Dämpfungssteller (maximaler Pegel).
    Das könnte so noch hinkommen wenn man von den minimalen Werten ausgeht.

    In den Wohnungen kommt ein Pegel von ca. 63dbuV an (kommt hin: 50m Kabel (14db) + Dose (5db)).
    Das ist ja noch akzeptabel, aber:

    Im Datenblatt von der Erweiterung lese ich: Auskoppeldämpfung 21..15db.

    Ich habe noch Wohnungen mit gleicher Kabellänge zu versorgen.
    Da würde ich dann möglicherweise Pegel unter 50dbuV bekommen.

    Das Problem ist, dass am Di der Kabelanschluss deaktiviert wird (wird vom Betreiber abgeklemmt).
    Bis dann muss das Sat-System laufen. Die Erweiterungseinheit kommt erst am Montag, daher hab ich im Fehlerfall wenig Zeit.

    Sehe ich das richtig, dass der Pegel so tief sein wird?
    Warum ist so eine Kaskade (die ja nicht gerde für Kleinstverteilungen ausgelegt wurde) nicht für größere KAbellängen ausgelegt?

    Was kann ich da machen? Sat-ZF-Verstärker vor dem MS oder Inline-Verstärker in den Teilnehmerableitungen? Nachteil Inline-Verst.: keine Terrestrik

    Ein Elektromeister sollte die Installation übernehmen. Der hat auch die Komponenten bestellt. Leider hat der komplett den Durchblick verloren. Für eine andere Fachfirma werden (zumindest nicht sofort) keine Mittel mehr bewilligt.
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Spaun SMS 9982 NF + SMK 99162 F Pegelfrage

    Bislang willst Du nur Multischalter und den Kaskadebaustein verwenden. Du solltest ggf. darüber nachdenken, ob Du nicht zusätzlich ein Basisgerät wie den SBK 9935NF verwendest. Es stellt Dir diejenige Verstärkung bereit, die Du für die Auskopplung an der Kaskade benötigst.

    P.S.: Der Signalweg ginge dann von den LNB´s über den SBK zur Kaskade (hier erhälst Du dann 16 TN-Anschlüsse), die 8 Stämme würden ihren Abschluss im nachgeschalteten MS für weitere 8 TN finden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2005
  3. NX650

    NX650 Junior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Schwaigern
    Technisches Equipment:
    leider noch keines :-(
    AW: Spaun SMS 9982 NF + SMK 99162 F Pegelfrage

    Hallo,

    Habe auch den 9982 und sehr lange Leitungswege.
    Wäre es techn. machbar anstatt eines SBK 9935NF
    eventuell einen Verstärker von Kathrein zu
    verwenden ? Der Preisunterschied ist ja doch etwas größer.


    Gruss Ralf
     
  4. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Spaun SMS 9982 NF + SMK 99162 F Pegelfrage

    Generell würde ich nicht empfehlen, Kaskadenbausteine von verschiedenen Herstellern zu kombinieren.
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Spaun SMS 9982 NF + SMK 99162 F Pegelfrage

    Wenn man sowas mischen will, sollte man auf die Versorgungsspannungen achten! Bei Spaun werden die Kaskaden über Stamm 0 (Terr.) mit Strom versorgt.
     
  6. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Spaun SMS 9982 NF + SMK 99162 F Pegelfrage

    Aha. Bei Kathrein führen alle Stämme DC, bis auf terrestrisch. Des pascht nimmer...
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Spaun SMS 9982 NF + SMK 99162 F Pegelfrage

    Noch mal edit: Stamm 1 = Standby Signal, Stamm 0 = Versorgung für Kaskaden und Nachverstärker. (bei Spaun)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2005

Diese Seite empfehlen