1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spaun Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Sven-G, 22. April 2010.

  1. Sven-G

    Sven-G Neuling

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich darf demnächst eine Sat-Anlage in einem 3-stöckigem Haus installieren und würde gerne einen Spaun Multischalter verwenden. Bin mir aber nicht sicher welchen ich brauche.

    Was ich habe ist ein multischaltertauglicher QUAD iLNB und müsste das auf 16 Teilnehmerleitungen verteilen (je Stockwerk zwei Twinreceiver und ein paar Reserve).

    Jetzt gäbe es von Spaun
    SMS 51602 NF (Premium)
    SMS 51608 NF (Standard)
    SMS 51607 NF (light)

    Mir ist noch nicht klar,
    - was der Unterschied zwischen Light, Standard und Premium ist (außer die 100€ im Preis:eek:)?
    - können alle drei mit QUAD LNBs umgehen?
    - könnte ich zur Not zwei dieser Multischalter gleichen types Kaskadieren?

    Die Kaskade brauche ich nicht wirklich, mich würde aber interessieren wie das technisch funktioniert. Eigentlich dürfte der Multischalter es doch gar nicht bemerken, ob die Steuersignale für die 4 ZF Bänder von einem Receiver oder einem weiteren Multischalter kommen. Aber Spaun bietet ja auch die - wesentlichen teureren - Systeme aus Basisstation und Kaskaden an. Steckt da mehr dahinter?

    Ich bin dankbar für jeden Tipp!
     
  2. Der Drops

    Der Drops Silber Member

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Metz Linus 42 FHDTV R
    AW: Spaun Multischalter

    Ob das so ist?

     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Spaun Multischalter

    Hallo, willkommen im Forum.

    Was soll das sein?

    Aber egal, für Multischalter nutzt man Quattro-LNBs.

    Man kann natürlich auch Quad-LNBs in Verbindung mit Quad-tauglichen Multischaltern nutzen, aber da so zu konzipieren ist quatsch.

    Bei Kaskaden setzt man üblicherweise NICHT einfach Quad-LNB taugliche Multischalter an Teilnerhmerausgänge von Multischaltern.

    Bei Kaskaden haben die Multischalter Signalausgänge die das reinkommende Sat-Signal wieder Ausgeben. Und daran werden die anderen Multischalter angerschlossen. Ferner übernimmt hier üblicherweise ein Multischalter die Stromversorgung für alle.


    Zu den SPAUNs, die Modelle unterscheiden sich in ihren Features und in ihren technischen Daten. Die Datenblätter auf der SPAUN Hompage sollten die Unterschiede zeigen.


    Das mit den Pegeln, den Potentialausgleich und dem Blitzschutz lasse ich jetzt erstmal, denn... Glaubst du nicht dir fehlen zu viele Grundkenntnisse für eine Anlage diese Größe?
    Evtl. kannst du einiges in Eigenleistung erbringen (Kabel verlegen usw.) so das die Montage durch den Fachmann nicht zu teuer wird?

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2010
  4. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Spaun Multischalter

    Die Kompaktmultischalter aus der Lightklasse sind nicht quad-LNB tauglich, Standard & Komfortklasse schon

    Ergänzung:
    Die Kaskade Basisgeräte
    SBK 5502 NF
    SBK 5503 NF
    wären es auch, wenn man sich für eine Kaskade entscheiden sollte

    Der Schalter sollte, wie bei Spaun üblich, den Drehregler besitzen, an dem man die LNB Spannung einstellen kann, dann klappts auf jeden Fall mit dem bereits vorhandenem Quad LNB
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2010
  5. Sven-G

    Sven-G Neuling

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Spaun Multischalter

    Hallo,

    vielen Dank erstmal für die Antworten! Bin froh, dass ich nochmal die Experten hier befragt habe.

    Dann wird es wohl ein SMS 51608 NF (Standard) Multischalter werden. Das mit der Kaskade werde ich sein lassen, von den 16 Teilnehmer sind die Hälfte eh nur Vorhalt.

    @Usul:
    An den Blitzschlutz und Potentialausgleich habe ich natürlich nicht gedacht :rolleyes:. Ich rüste aber eine Altanlage um und hoffe jetzt einfach mal, dass ich das übernehmen kann. Falls nicht lasse ich mir Helfen.

    Der "multischaltertaugliche QUAD iLNB" war ein spruch aus dem Werbeprospekt:). Eigentlich ist es ein iLNB für Astra2Connect (internet) und ein QUAD LNB für TV. Die LNBs sind wohl nicht trennbar und aufeinander abgestimmt, damit der Internet Rückkanal das TV LNB nicht stört. Sonst würde ich nen Quattro nehmen.

    Beste Grüße!
    Sven.
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Spaun Multischalter

    Seit dieser Woche ist der neue SPAUN-Katalog Edition 14 online. Es hat sich einiges getan!!! Bei der hier im Forum mehrfach als zu gering bemängelten terrestrischen Entkopplung ist der Normwert von 42 dB noch am Horizont. Aber auf die bisherigen 26 dB wurde einiges drauf gepackt und bei den max. zulässigen Betriebspegeln und dem Stromverbrauch der Basisverstärker wurden signifikante Fortschritte gemacht.

    Ein Blick auf die neuen Typen lohnt sich. Ich behaupte mal die Nörgelei im Forum hat was bewegt.
     
  7. Fenzel

    Fenzel Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Spaun Multischalter

    Die terrestrische Teilnehmerentkopplung sollte nun zumindest mit Kabel und Dosendämpfung die Norm von 42 dB auf VHF und 36 dB auf UHF erreichen.
    Spaun scheint also auf die zukünftigen Anforderungen insbesondere im Zusammenhang mit der Nutzung von interaktiven Diensten im Rückkanal reagiert zu haben.
    Des Weiteren stellt Spaun erstmals zur Anga ein Einkabelsystem nach EN 50494 vor, unter dem Markennamen „UNiSEqC“ erscheint die Einkabelmatrix SUS 5581/33 NF.

    Zur Frage was der Unterschied zwischen Light, Standard und Premium ist?
    Dies wird im aktuellen Spaun Katalog auf Seite 32 ausführlich erklärt, sollten dennoch Fragen bleiben können wir hier sicher weiter helfen.
    Können alle drei mit QUAD LNBs umgehen?
    SMS 51602 NF (Premium) Ja , der Nachfolger SMS 51603 NF auch
    SMS 51608 NF (Standard) Ja
    SMS 51607 NF (light) Momentan noch nicht, ab August 2010 ja und dann ist auch in der Light Klasse eine Standby-Funktion implementiert
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2010
  8. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Spaun Multischalter

    Selbst wenn am Altbestand etwas nicht der Norm entsprechen sollte, bist Du dann der letzte, der an der Anlage etwas verändert hat und somit in der Pflicht, die aktuelle Norm einzuhalten. Ansonsten könnte es im Schadensfall teuer werden.

    Mir geht es auch immer wieder so: Man kommt zu einer Anlage, weil der Käufer nach einem Kauf nicht zurecht kommt oder ein Problem aufgetreten ist. Ihr glaubt gar nicht, was es da für abenteuerliche Installationen gibt. Auf Blitzschutz und Potentialausgleich wurde fast immer verzichtet und dann muss teuer nachgrüstet werden...
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Spaun Multischalter

    Wenn die Anlage zum Zeitpunkt der Erstinstallation nach den damals gültigen Normen erstellt wurde und keine Änderungen vorgenommen wurden durch die der Bestandsschutz entfällt, muss nicht nachgerüstet werden. Das sollte man aber oft genug im eigenen Interesse trotzdem tun!
    Wenn alle die in Sachen Erdung und Potenzialausgleich sündigen in der Hölle landen, wird man dort nicht nur Bastler, sondern auch zahlreiche Elektroinstallateure antreffen.

    Ich habe die Norm-Historie der VDE 0855 und den entsprechenden EN-Ausgaben in diesem Beitrag mit den jeweiligen Änderungszeitpunkten überarbeitet. Gehört eigentlich in den festgepinnten Thread Erdung und Potenzialausgleich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2010
  10. Sven-G

    Sven-G Neuling

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Spaun Multischalter

    Hehe, dies ist wohl war! Als Mieter in Altbauwohnungen weiß man davon ein Lied zu singen.

    Ich hab am WE nochmal die Anlage unter die Lupe genommen. Es gibt tatsächlich kein Blitzschutz. Ist vermutlich sogar in Ordnung, da die Schüssel auf einem niedrigerem Nachbargebäude steht. Der Potentialausgleich ist aber dran. Allerdings nur über den Schutzleiter der Elektroinstallation eben aus diesem Nachbargebäude. Da wird mir schon ein wenig mulmig - ich weiß nicht, ob sich der Blitz immer an die Regeln hält und den Potentialausgleich verschont :eek:. Naja, die letzten 15 Jahre hat er es getan.

    Hat sich aber eh erledigt, nachdem ich meinen Leut erklärt habe, was das für ein Aufwand wird. Jetzt soll die Schüssel aufs Haus, weil das Nachbargebäude die nächsten Jahre abgerissen wird und sich das Installationsdrama dann wiederholen würde. Und das soll dann ruhig jemand vom Fach machen, zumindest im Außenbereich.
     

Diese Seite empfehlen