1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spannungsversorgung des LNBs

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von hifigott, 8. November 2006.

  1. hifigott

    hifigott Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    ich stehe kurz vor dem Kauf eines neuen LNBs und zwar steht ein Tausch von Analog auf Digital an. Es wird das UAS 484 von Kathrein werden, das steht schon fest.
    Mir ist allerdings noch nicht so ganz klar wie das mit der Spannungsversorgung funktioniert.
    Das LNB verträgt laut Datenblatt 11,5-19V und zieht 200mA. Mein Multischalter (Spaun SMS5801NF) bietet zur Fernspeisung zwei verschiedene Betriebsarten an und ich weiß nicht welche die Richtige ist.

    1. 12V: Alle 4 ZF-Eingänge führen 12 Volt Fernspeisung (Betriebsart für SMATV-LNBs)
    2. 18V: Die vertikalen ZF-Eingänge führen 12 Volt, die horizontalen führen 18 Volt (Betriebsart für Twin-LNBs)


    Welche Betriebsart soll ich nehmen, das LNB verträgt ja beide Spannungen?


    Da ich sowieso zwei neue Koaxkabel zum LNB verlegen muss, will ich gleich die zwei vorhandenen austauschen. Wie wichtig ist es in dem Fall hochwertige Kabel zu nehmen und welche könnt ihr empfehlen?

    Vielen Dank im voraus.
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Spannungsversorgung des LNBs

    Dem UAS 484 ist das in der Tat egal. Ihm würde es auch ausreichen, wenn Dein Multischalter nur auf einem x-beliebigen Zweig einzeln eine Spannung ausgeben würde. Nimm die erste Versorgungsvariante. Ein gut geschirmtes und möglichst dämpfungsarmes Kabel ist immer zu empfehlen. Um gleich bei Kathrein zu bleiben: LCD99 ;)
     
  3. hifigott

    hifigott Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Spannungsversorgung des LNBs

    Das hört sich doch schon mal gut an.

    Ist es sinnvoll die F-Stecker am LNB speziell abzudichten?
    Es gibt z.B. bei Reichelt F-Stecker mit Dichtung, taugen die was?

    http://www.reichelt.de/?SID=209UOxVawQARQAADiDysAa2dc70c01059bbb7dcc15fe6dcb06bf2;ACTION=3;LA=2;GROUP=F61;GROUPID=3538;ARTICLE=52292;START=16;SORT=artnr;OFFSET=16

    Daneben gibt es auch Wasserschutztüllen zum Drüberschieben, da habe ich jetzt keinen Link parat.

    Was ist denn die Beste Lösung oder vielleicht ist das Ganze auch garnicht nötig?

    P.S. Das LNB ist den Witterungsbedingungen schutzlos ausgeliefert, also kein Dach drüber oder sowas.
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Spannungsversorgung des LNBs

    Das UAS 484 hat eine der besten Wetterschutzverkleidungen, die mir bekannt sind. Da brauchst Du nichts weiter, das LNB selbst ist genug.
     

Diese Seite empfehlen