1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Spanien: 200 Euro Subventionen für Sat-Empfang

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. März 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.992
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Girona - Die Regierung Kataloniens hat ein Dekret auf den Weg gebracht, wonach Bürger, die kein DVB-T empfangen können eine Subvention für den Satellitenempfang bekommen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. K0900

    K0900 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Spanien: 200 Euro Subventionen für Sat-Empfang

    man gönnt sich ja sonst nichts :eek:
     
  3. Kabel-analog

    Kabel-analog Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    analog
    AW: Spanien: 200 Euro Subventionen für Sat-Empfang

    Als pleitestaat kann man sich ja sowas auch erlauben :(
     
  4. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Spanien: 200 Euro Subventionen für Sat-Empfang

    Geht es hier nicht um Katalonien?

    Sind die nicht autonom? Können eigene Gesetze bringen und haben sogar eine eigene Polizei? Und nehmen auch 33 % der Einkommenssteuer ein?

    Vielleicht können die sich das leisten?
     
  5. Wellenjäger

    Wellenjäger Gold Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.723
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Wave Frontier T 90 42,39,36,28,5,26,23,2 ,19,2 ,16,13,10 Grad Ost
    110 cm Triax Antenne 65cm Technisat Antenne für Testzwecke Mobil zu montieren 100cm Technisat Antenne als Hausanlage.
    Vantage VT100 USB PVR Telestar Diginova HD ohne HD+ Karte / Telestar CI (P) Ohne Sky Vertrag
    AW: Spanien: 200 Euro Subventionen für Sat-Empfang

    Woanders sind die Autos gesponsort worden und nun eben Sat Anlagen.
     
  6. chrism

    chrism Senior Member

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Spanien: 200 Euro Subventionen für Sat-Empfang

    Pleitestaat? Cataluña ist eine der wohlhabensten und reichsten Regionen Europas, vergleichbar mit Bayern in Deutschland. Nicht umsonst haben so viele Deutsche Haeuser hier bezw wohnen hier. Ohne die Zahlungen an Madrid waere Spanien wohl bereits pleite.
    chris
     
  7. chrism

    chrism Senior Member

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Spanien: 200 Euro Subventionen für Sat-Empfang

    so sieht es aus.
    chris
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Spanien: 200 Euro Subventionen für Sat-Empfang

    Ich habe gelesen, das es in Spanien die letzten Jahre Reallohnzuwächse gegeben hat. Das zieht eine wachsende Konsumnachfrage nach sich, die sich wiederum in stabilen Löhnen niederschlägt.
    Die brauchen keinen Export und Niedriglohnsektor, mit dem sie den Export bewerkstelligen, um wirtschaftlich gut dazustehen.
    Das müssen aber die hier beteiligten nicht wissen, paßt es so garnicht in ihr deutsches Weltbild.
     

Diese Seite empfehlen