1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. September 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.232
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Liste der Gegner von Adobes Flash Player wird immer länger: Nun kündigt Google an, bestimmte Inhalte in seinem Chrome-Browser zu blocken. Damit droht dem Programm, das immer größere Sicherheitslücken aufweist, das endgültige Aus.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.558
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

    War ja neulich beim Firefox auch schon. Trotz allem wird es den Flash Player noch so lange geben, wie er genutzt wird. So verwundbar er auch ist. HTML5 führt bei meinem älteren Lappi im Dauerbetrieb und unter höherer Auslastung bei YouTube Videos zu Rucklern, die es bei Flash nicht gibt. Ganz totbekommen wird man ihn also noch nicht.

    Gruß Holz ;)
     
  3. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.132
    Zustimmungen:
    2.843
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

    Das ist ja hier schon wie Chip.de mit ihren reiserischen Überschriften. Anscheinend lockt man sonst keinen mehr vom Ofen vor (bei denen). Dort hat man schon vor Wochen das Flash-Aus verkündet, um dann letzte Woche (?) mit dem wegen Chrome (bestimmte Flash-Werbung zu blocken) zu kommen und Flash gibt es bis heute noch.

    Flash wird es auch weiter geben, auch weil es doch noch genug Seiten gibt die es einsetzen ohne eine Alternative zu bieten.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

    Chrome? :D

    Ansonsten hat Chrome sicher nicht die Verbreitung das es da etwas bewirken kann!.
     
  5. LucaBrasil

    LucaBrasil Platin Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    2.469
    Zustimmungen:
    443
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SHARP LC42XL2E
    Technisat Digicorder HD K2
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

    Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Vor allem wundert mich das der IE so abgeschlagen ist denn in Betrieben wird der immer noch bevorzugt. Da andere Browser nicht kompatibel sind.
    Safary habe ich selbst noch nie genutzt eher dann doch Opera den ich täglich verwende.

    Aber auch wenn Chrome an 2. Stelle steht wird er keinen Wechsel bewirken können wenn der Anbieter der Seite das nicht will.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

    Na da seh ich das Katze/Schwanz Prinzip aber bisschen anders. Gemessen an der geposteten Verbreitung von Chrome wäre ein Aus des Players über Chrome Anlass, dass die Seitenbetreiber ihre Seiten dann eben auf HTML5 umstellen müssen, wenn sie nicht derzeit 1/4 der Internetnutzer verlieren wollen. Aber damit nun weiter Pornos laufen, wird Google denk ich nicht die Virenschleuder Flash weiter drinlassen ;).

    @Gorcon

    Die Statistik überrascht mich nicht. Bin selber vor 2 Jahren auf Chrome, weil der FF mit jedem Update immer langsamer wurde und ich fast nur noch hätte Absturzberichte senden können. Unter Windows oder Linux. Die Progger haben diesen Browser mittlerweile komplett verupdatet. Nein danke. Chrome ist nun mit seinen Schnüffeleien auch nicht der Brüller, aber damit kann ich wenigstens absturzfrei surfen, die Synchronisation mit den Google Konten ist auch ganz nett.
     
  8. Car

    Car Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

    In Deutschland. Weltweit dominiert Chrome absolut, wie der andere Link zeigt. Damit können sie schon einen Wechsel bewirken.
     
  9. rosithal

    rosithal Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    13.926
    Zustimmungen:
    7.073
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

    ...Browser im Juni: Chrome zieht Firefox mit Riesenschritten davon

    Bildquelle: Google / Microsoft / Mozilla / Apple
    Lange Zeit lieferten sich die beiden Browser Chrome und Firefox in Sachen Marktanteil ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 2, dieses scheint aber nun zu Gunsten der Google-Software entschieden. Chrome kommt mittlerweile auf einen Vorsprung von beachtlichen 3,8 Prozent.

    JULI >> http://de.statista.com/statistik/da...e/meistgenutzte-browser-im-internet-weltweit/
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2015
  10. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    264
    Punkte für Erfolge:
    103
    AW: Sorgt Google für das endgültige Aus des Flash Players?

    Also weltweit soll Chrome führend sein. Wobei man sagen muss, dass es in dem Bereich auch widersprüchliche Angaben gibt. Aber praktisch alle Statistiken besagen, dass Chrome seit Jahren im enormen Aufwind ist. Der Firefox hat unter den westlichen Ländern eigentlich nur noch in Deutschland eine Spitzenposition. Überall anders - außer vielleicht in Teilen Afrikas - ist der Firefox deutlich auf dem absteigenden Ast. Nicht ohne Grund hat Google den Suchmaschinen-Vertrag mit Mozilla nicht mehr verlängert.

    Der Internet Explorer hat noch oftmals eine starke Stellung in Unternehmen. Das kann man in vielen Statistiken sehen, da der IE an Wochentagen immer einen höheren Marktanteil hat. Aber diese Schwankungen sind nun jetzt auch nicht so groß, schon deshalb, weil immer mehr Unternehmen diese IE-Flick-Lösung nach und nach beenden. Zudem gab Microsoft nicht ohne Grund die Marke "Internet Explorer" auf und stieg auf den neuen Edge-Browser um. Auch hier wurden in den letzten Jahren massiv Marktanteile verloren.

    Und der Artikel zeigt ja, wie einflussreich man ist, wenn man Herr über einen Browser mit hohem Marktanteil ist. Diese Entwicklung wird bewirken, dass der Wechsel auf HTML5 noch stärker beschleunigt wird. Auch Sky kann hiervon ein Lied singen, denn auch unter dem Druck von Google wird jetzt ein HTML5-Player entwickelt, der den Silverlight-Player ersetzen soll. Denn in den nächsten Tagen kommt die Chrome Version 45 raus, mit der man Silverlight-Videos überhaupt nicht mehr abspielen kann.

    Interessant wird dagegen der Kampf der Videostandards sein. Auch hier drängt Google mit seinem Browser zu einer Lösung. So drängt Google auch mit ihrer Videoplattform YouTube dazu, den lizenzgebührenfreien Videocodec VP9 zum Standard zu machen. Bisher stand Google dabei auf verlorenem Posten, da der Konkurrent H.265 besser angenommen wurde. Da es seit kurzem aber Lizenzstreitigkeiten um diesen Codec gibt, die dazu führen, dass sich die Nutzung erheblich verteuern könnte, haben sich die Karten offenbar neu gemischt. Außerdem kündigte Google vor paar Tagen den Nachfolger VP10 an, der Ende nächsten Jahres veröffentlicht werden soll. Dieser Codec soll bei gleicher Qualität nur noch ein Viertel der Kapazität von H.264 benötigen. Gerade bei den zukünftigen Entwicklungen wie 4K, HDR und HFR, kann einem so effizienten Codec eine große Bedeutung zukommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2015

Diese Seite empfehlen