1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sorgenfalten bei Philips: Milliardenverluste - dickes TV-Minus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der niederländische Elektronikkonzern Philips ist im zweiten Quartal wegen unerwarteter Abschreibungen tief in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich stand ein Verlust von 1,345 Milliarden Euro. Im Vorjahresabschnitt hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 262 Millionen Euro ausweisen können.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. stelly

    stelly Neuling

    Registriert seit:
    19. Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dickes TV-Minus

    Ohne Dts-downmix kauf ich keinen Fernseher. Ich habe in den letzten 3 Monaten 6 Samsung-Led für meinen Bekanntenkreis gekauft. Also wenn schon Mediaplayer dann nur mit Dts-downmix!!!
     
  3. HeuteUndMorgen

    HeuteUndMorgen Silber Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Sorgenfalten bei Philips: Milliardenverluste - dickes TV-Minus

    Ach komm. Das schöne Ambi-Licht gleicht doch das locker aus.
     

Diese Seite empfehlen