1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. November 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.327
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Schwere Zeiten für die japanische Elektronik-Branche. Die Unternehmen erleben derzeit eine beispiellose Durststrecke mit tiefroten Zahlen. Brenzlig ist die Lage besonders bei Sharp. Der Hersteller muss zum wiederholten Male einen Rekordverlust melden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.210
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

    Tja, so ändern sich die Zeiten...

    In den 80ern und 90ern wurden fast alle deutschen Hersteller durch die Japaner, insbesondere auch Sony, verdrängt. Jetzt werden die Japaner durch die Südkoreaner, v.a. Samsung, verdrängt.

    Mal sehen, welches Land die Südkoreaner verdrängen wird - mein Tipp: China.
     
  3. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

    Wenn kein Wunder geschieht, werden die in naher Zukunft alle insolvent sein. Der Ruf von Sony jedenfalls ist dahin...
     
  4. Radiohörer

    Radiohörer Guest

    AW: Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

    Ich denke eher, dass SHARP als erstes insolvent sein wird. Das Unternehmen steckt tief in der Krise und will 10.000 Stellen abbauen. Auch z.B. Nokia geht es schlecht. Wahrscheinlich noch schlechter als Sony und Sharp.
     
  5. martinho9000

    martinho9000 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

    panasonic und sharp machen riesen fehler.
    keine investitionen in mobiletelefone. das dümmste was man machen kann! wenn panasonic glaubt mit 1 andoird handy für den internationalen markt grosse sprünge zu machen - und das bei null marketing aktivität - dann haben sie verdient pleite zu gehen. das ist eine so ignorante strategy!

    sharp baut super handys - vermarktet sie aber nur in japan. soll mal einer verstehen. die distributionswege sind schon da. die haben die kontakte mit mediamarkt, saturn, EP und wie sie alle heissen. sie haben das produkt. und was machen sie? nichts! sie legen sich wörtlich zum sterben auf die strasse. das management dieser firmen ist verantwortlich für diese krise. und zwar ganz allein. die produkte sind wirklich gut. vorallem besser als die vom samsung und lg.

    investitionen in boomländern?
    ich lebe in brasilien. wo sind sharp und panasonic? das feld wird kampflos lg und samsung überlassen. der einzige japaner der sich wehrt ist sony. panasonic ist eine randerscheinung und sharp findet nicht statt.

    japanische unternehmen sind zu konservativ. keine risiken. fokus erstmal auf japan. als hätte die noch nix von globalisierung gehört. sony und die japanischen autobauer sind grosse ausnahmen. die südkoreaner sind da viel schlauer.

    südkorea wird den markt für elektronik langfristig beherrschen. was dann in 10 jahren ist weiss niemand. ich denke aber in japan wird nur sony überleben. bleibt zu klären wie die zahlen bei toshiba aussehen. kann aber nicht viel besser sein als beim rest.
     
  6. Radiohörer

    Radiohörer Guest

    AW: Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

    Das wird nicht viel bringen. Der Smartphone-Markt wird dominiert von Apple und Samsung. Deshalb hat Panasonic ja aufgegeben.
     
  7. martinho9000

    martinho9000 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

    panasonic hat garnicht angefangen. ein telefon macht keinen unterschied! zumal viele leute nichtmal wussten das panasonic nun ein android gerät im portfolio hat. wie auch? abgesehen vom einem auftritt auf dem MWC 2012 fand kein marketing statt. selbst malermeister müller aus böblingen macht da mehr.
     
  8. Radiohörer

    Radiohörer Guest

    AW: Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

    Und wenn Panasonic jetzt ein Smartphone rausbringen würde, dann müssten sie kräftig dafür Werbung machen, um überhaupt Geräte zu verkaufen. Ob das alleine auch ausreicht, weiß ich nicht.
     
  9. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.555
    Zustimmungen:
    229
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sony und Sharp weiterhin mit tiefroten Zahlen

    Ich glaube auch nicht wirklich, dass eine Investition in den Markt, der von zwei Herstellern total dominiert wird, Sinn macht. Auch wenn die Smartphones für Götter produzieren, werden die Apfeljünger nicht bei denen kaufen. Nein das Problem ist nicht nur so einfach zu greifen und es mit Managementfehlern abzutun. Der Markt ist einfach völlig übersättigt. Und es herrscht leider immer noch eine extreme "Geiz ist geil"-Mentalität, so dass erstmal auf die Kohle und dann auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geschaut wird. Einzige Ausnahme sind sehr spezielle Marken wie Apple. Und dagegen anzustinken, dürfte schwer sein. Es gibt einfach zu viele, zu grosse und zu sehr durchstrukturierte Elektronikriesen. Und man kann nicht immer weiter optimieren. Irgendwann ist damit mal Schluss. Da fällt mir der Spruch ein "sparen, koste es, was es wolle".
     

Diese Seite empfehlen