1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Mike_S, 3. Dezember 2006.

  1. Mike_S

    Mike_S Junior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    42
    Anzeige
    Hallo zusammen,:winken:
    Ich plane die Anschaffung eines LCD-TV.
    Nach vielem Schauen und Lesen bin ich inzwischen so überfordert, dass ich mir dachte, ich versuche es auch mal hier.

    Ausgangssituation:
    - Kabel digital über DBOX
    - DVD über Allerwelts-DVD-Player (Cyberhome)
    - Anschluss eines Notebook für *wmv-Fotoshows in 1.280 x 720, natürlich in möglichst perfekter Qualität

    Hauptsächlich bleibt es aber zunächst natürlich Fernsehen in SD / PAL.

    Meine Recherche hat folgende Geräte in meinen Focus gebracht:
    Sony KDL-32V2000
    Toshiba 37 WL 66P
    Sharp Aquos LC-37 GA 8 E
    Samsung LE37 S 71

    Die liegen ja alle ähnlich im Preis. Wie ist Eure persönliche Meinung, welches der Geräte sich für mich besser oder schlechter eignet? Was ist z.B. mit dem Toshiba VGA-bug? Im Gegensatz dazu soll Sharp sehr gut als PC-Monitor sein? Wo haben die Geräte Stärken und Schwächen?
    Danke schon mal für Eure (hoffentlich zahlreichen) Hinweise
    Mike_S
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    Ich halte unter den LCDs den

    Panasonic TX-32LX600F

    für ein sehr passables Gerät. Der erste LCD der mich auch im PAL-Betrieb über YUV-Zuspielung oder RGB überzeugte. Er zeigt auch einen annehmbaren Schwarzwert und selbst bei extrem seitlicher Betrachtung keine Farbverfälschung. Das letztere ist z.B. beim Sony nahezu unerträglich.

    Natürlich ist auch dieser Panasonic nicht ohne Fehler (vor allem die Formatschaltungen bei Letterbox-Sendungen), und ob man den eingebauten Fotochipleser braucht sei mal dahingestellt, aber unter dem Strich zeigt dieser LCD bei PAL in 16:9 und 4:3 sowie bei HDTV-Sendungen ein brilliantes Bild. Wenn ich Kritiker das sage ist das schon eine "Adellung".:D ;)

    Beim Preis sollte man aber mindestens 1600,- € anlegen. Meist teurer.
     
  3. Mike_S

    Mike_S Junior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    42
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    danke schon mal für die Antwort. Obwohl ich ja gehofft habe, auch zu den anderen eine Meinung zu hören. Kommt aber bestimmt noch... ;-)

    Wenn ich mir die Panasonic so anschaue (hatte ich bisher noch nicht so auf dem Plan): der von Dir beschriebene liegt ja in etwa in der gleichen Preisklasse (derzeit online für ca. 1.300€ zu haben). Es gibt auch noch den TX 32 LX 60F. Wo ist denn da der Unterschied? Der ist ja ca. 400€ Euro billiger und ich kann von den technischen Daten außer einem anderen Kontrastverhältnis keinen Unterschied erkennen. :eek:
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    Der 600er hat ein völlig neuartiges Panel. Das garntiert erst diesen für einen LCD guten Schwarzwert. Der 60er erreicht das diese Werte nicht.
     
  5. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.573
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    Was ist denn mit dem Sony KDL-32S2020? Der wurde von Stiftung Warentest gerade mit "Gut" bewertet (Note 2,2). Hat der irgendwelche gravierenden Nachteile?
     
  6. Rasputin

    Rasputin Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    Hallo Mike S.

    Also, ich kann Dir nur was zum Toshiba 37 WL 68P (Nachfolgemodell) sagen, den ich seit einer Woche im Wohnzimmer stehen habe. Einfach super!!!!:eek:

    Hat mich 1699,- bei Saturn gekostet:(.

    Nach mehrwöchigen Vergleichen verschiedenster LCD`s kam ich zum Schluß auf die Toshiba Schiene. Ich hatte erst den 32 WL 66P im Auge, allein aus Preisgründen. Dann den von Dir erwähnten 37 WL 66P, auch ein super Bild. Aber als ich dann das Bild meines jetzigen Toshibas im direkten Vergleich zu anderen LCD´ gesehen habe, gab es für mich keine andere Wahl.
    Ich möchte behaupten, daß nur noch Philipps eine bessere Bildqualität hat. Ist natürlich ein subjektiver Eindruck.
    Aber für einen vergleibaren Phillips mit Pixel Plus bekommst Du zwei Toshibas.

    Tja, das ist eigentlich alles was ich sagen kann.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg bei Deiner Entscheidung.

    Gruß Rasputin

     
  7. Mike_S

    Mike_S Junior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    42
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    Hallo Rasputin,
    und was ist mit diesem ominösen VGA-bug? Hast Du mal einen PC angeschlossen? Irgendwo habe ich gelesen, dass ALLE Toshiba diesen bug haben und als PC-Monitor Darstellungsfehler aufweisen. Ist das bei Dir nicht der Fall?
    Mike_S
     
  8. Seji

    Seji Junior Member

    Registriert seit:
    28. September 2006
    Beiträge:
    50
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    Hallo zusammen,

    ich misch mich mal ein^^

    also wie ich das so gelsen habe willst du ja an den LCD dein Notebook anschließen. Also ich hab gehört und auch schon mehrfach gelesen das da Samsungs sehr gut sein sollen wenns um pc/notebook anschießen geht.
     
  9. Rasputin

    Rasputin Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    9
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    Hallo Mike_S.

    Nein, ich habe noch keinen PC an den Toshiba angeschlossen. Aber ich würde mir an Deiner Stelle mein Notebook unter den Arm klemmen, zum nächsten Mediamarkt, Saturn oder einem Händler Deines Vertrauens gehen, und es einfach ausprobieren.
    Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, daß alle Toshibas dieses bug-Problem haben sollen.

    Leider habe ich kein Notebook, sonst hätte ich es mal an meinem Toshiba getestet.

    Gruß Rasputin
     
  10. Mike_S

    Mike_S Junior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    42
    AW: Sony, Toshiba, Sharp oder Samsung?

    Hi zusammen,
    ich wollte noch mal 'nen Statusbericht abgeben. Ich war noch nie so verwirrt vor einer Kaufentscheidung. :eek: Bei einer Live-Besichtigung im Saturn hatte ich mich dann für den
    Sharp Aquos LC-32GA9E entschieden. (37" fällt aufgrund unseres Sitzabstandes von ca. 3m und optischer Gründe weg). Dann habe ich mir das Benutzerhandbuch runtergeladen und festgestellt, dass der im PC-Betrieb nur 1.024x768 kann. Nützt mir natürlich nichts. Und auf "mit HDMI müsste der volle Auflösung können", wollte ich mich nicht verlassen (zumal ich kein HDMI-Notebook habe).

    Die Samsung sahen vor Ort vom Bild her auch klasse aus, deshalb fiel die Entscheidung (trotz des anscheinend nicht so dollen Tons) auf den
    Samsung LE-32N71B, weil der lt. Handbuch als echter PC-Monitor über VGA betrieben werden kann und volle Auflösung unterstützt. Ich bin dann aber mit meiner Frau zum Saturn gefahren, damit sie wenigstens mal sieht, wie das Gerät aussieht, dass ich bestellen will. Da musste ich aber feststellen, dass das Gerät einen WAF von 0 hat (women acceptance factor) !

    Damit war der auch weg und ich dufte von vorn anfangen. Ich wollte dann schon den Panasonic TX-32LC600F bestellen, der hat aber genau wie der Toshiba 32 WL 68P einen Eintrag im Handbuch, dass hohe Auflösungen möglicherweise nicht klar dargestellt werden. Das hatte ich auch für beide als Erfahrungsbericht gelesen (allerdings auch das Gegenteil). So fielen auch diese für mich weg.

    Nach weiterer Netz-Recherche bin ich dann auf LG Electronics gestoßen, die ich bisher gar nicht im Focus hatte und auch live nicht wirklich betrachtet hatte. Auf jeden Fall steht im Handbuch auch hier, dass die LCDs als echte PC-Monitore verwendet werden können und volle Auflösung über VGA absolut klar dargestellt wird.
    So habe ich kurzentschlossen den LG 32-LB 1 R bestellt. Obwohl der eigentlich auch schwarz ist, hat mir meine Frau nach Internetbildern den Segen erteilt. Nun muss ich nur noch warten, bis das Gerät kommt. Ich werde dann berichten...

    Junge, Junge, was war das Leben früher einfach ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2006

Diese Seite empfehlen