1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sony RDR-HX750 - wie die HD auslesen?

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von droogy, 25. Januar 2017.

  1. droogy

    droogy Neuling

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Experten,

    bekanntlich nutzt Sony für seine HD-Rekorder ein Linux-Derivat. Demzufolge müßte es möglich sein, eine alte ausgebaute HD mittels entsprechender Software auszulesen. Welche Programme benötigt man dazu, von einer Linux-Live-CD einmal abgesehen?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.321
    Zustimmungen:
    1.740
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Was nutzt Dir das auslesen, wenn Du die Daten nicht verwenden kannst. Die sind verschlüsselt. Und ohne entsprechendem Key, der bei jedem Gerät anders ist, kannst nichts mit anfangen.
     
    Gorcon gefällt das.
  3. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Der Zusammenhang verschließt sich mir. Das Problem ist natürlich die Verschlüsselung, wie schon oben erwähnt, aber ich würde gerne zwei Dinge erwähnen:

    Du brauchst kein Linux für. Elementare Tools wie dd kann man auch für Windows installieren, ebenso Programme mit denen man typische Linuxfilesysteme lesen kann. Eine Live-CD braucht man eher deswegen, weil man seine eigene Systemplatte zur Datenrettung auslesen möchte oder lieber eine Live-Scheibe brennt, als ein Tool zu googlen und zu installieren.

    Dass ein Linux-Derivat verwendet wird, heißt erstmal gar nichts, in Bezug auf das verwendete Dateisystem. Höchstens, dass nicht NTFS verwendet wird. Da die verschlüsseln, wäre es sogar plausibel, dass die ihr eigenes Filesystemderivat verwenden.

    Wenn du was unverschlüsseltes hättest... Um die Festplatte ganz zu kopieren, "dd". Um einzelne Files zu kopieren, Unterstützung für das verwendete Filesystem und einen Dateimanager.
     

Diese Seite empfehlen