1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sony Pictures will Produktion von nativen 4K-Inhalten ausbauen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Januar 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.236
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bei Sony Pictures will man in Zukunft verstärkt Inhalte in nativem 4K produzieren, um die Verbreitung der 4K-Technologie anzutreiben. Ein Tochterunternehmen soll sich neben der Postproduktion auch auf das 4K-Remastering von Filmmaterial spezialisieren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sony Pictures will Produktion von nativen 4K-Inhalten ausbauen

    Der Verkauf der PlayStation ist rückläufig, die TV-Sparte schreibt rote Zahlen, Spieler werden mit Wiederverkaufssperren auf Spielemedien vor den Kopf gestoßen. Und der Verein denkt über 4K nach, obwohl sich noch nicht mal HD durchgesetzt hat und eifrig von Sendern (nur 720p und hochskaliertes SD Material), HD+ und den Kabelnetzparasiten boykottiert wird durch Verschlüsselung. 4K braucht man genau so dringend, wie ein drittes Auge!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2013
  3. Kabel Digifreak

    Kabel Digifreak Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.334
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    98
    Technisches Equipment:
    HUMAX PR-FOX C

    HUMAX PDR9700-C


    SAMSUNG UE7090 40+ 32 Zoll/ ES 7090 55 Zoll
    AW: Sony Pictures will Produktion von nativen 4K-Inhalten ausbauen

    4K gerne. Aber Du hast absolut recht.
     
  4. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.762
    Zustimmungen:
    178
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Sony Pictures will Produktion von nativen 4K-Inhalten ausbauen

    Franz Kraus, Technikvorstand der Arri AG:
    "Solange die Zuschauer im Kino lieber hinten sitzen, kommen 2K oder 4K gar nicht bei ihnen an, selbst wenn es die Quelle hergäbe. Also sind auch vom Kinoerlebnis her betrachtet andere Aspekte viel wichtiger."

    Aus der Sicht von Franz Kraus ist ein weiterer Zugewinn an Kontrastumfang im Kino wichtig und wünschenswert — und natürlich muss im Umkehrschluss am Anfang der Kette, also in der Kamera, dafür die Grundlage gelegt werden. Aber auch in der Vorführung selbst steckt noch viel Potenzial: "Im Kino liegt der Kontrastumfang teilweise nur in Bereichen um 500:1. Mit modernen Displays kann man hingegen 5.000:1 erreichen«, erklärt Franz Kraus. Um wie viel höher aber die subjektiv empfundene Bildqualität dank Hochkontrastwiedergabe ausfallen kann, könne man etwa bei der Wiedergabe von Material auf den neuesten Dolby-Monitoren sehen..."

    Wie kann man den Markt dafür sensibilisieren, dass Bildqualität eine mehrdimensionale Angelegenheit ist, dass letztlich mehr nötig ist als immer höhere Auflösung? "Durch Aufklärung", sagt Franz Kraus: "Bilder sagen mehr als 1.000 Worte". Wenn man etwa Hochkontrastaufnahmen vorführe, seien auch Zuschauer ohne technischen Hintergrund von der höheren Qualität dieser Bilder spontan überzeugt; viele glauben ein 4K-Bild zu sehen, so
    Kraus. Aus seiner Sicht wäre es daher sinnvoll, wenn Sendeanstalten in einer nächsten Evolutionsstufe Hochkontrast auf HD-Basis implementieren würden, denn immer mehr Displays geben das her. "Wenn sie stattdessen 4K ohne Hochkontrast implementieren, wäre das ein großer Fehler", so Kraus.

    Mit Bezug auf die 4K-Anstrengungen einiger Hersteller ergänzt Kraus: "Wenn eine notleidende Industrie, die beklagt, dass man an Fernsehgeräten nichts mehr verdienen kann, bei der Funkausstellung in Berlin 4K-Technologien zeigt, die man derzeit weder kaufen kann noch kommerziell nutzen könnte — so man sie denn kaufen könnte — trägt das aus meiner Sicht selbstzerstörerische Züge — werden doch alle Verkaufsanreize für die hochwertigen aktuellen Geräte unterlaufen."

    Auszug aus Newsdetails: Film-TV-Video[tt_news]=43175&no_cache=1
     
  5. Question1

    Question1 Gold Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sony Pictures will Produktion von nativen 4K-Inhalten ausbauen

    Nach dem die PS3 fast 7 Jahre auf dem Buckel hat, dürfen die Zahlen schon mal stagnieren, vor allem da man gerade erst die 360 überholt hat die ein Jahr früher erschienen ist.
    Die TV Sparte schreibt seit langem rote Zahlen und nicht jeder interessiert sich für Gebrauchtspiele...
    Eine Wiederverkaufssperre gibt es auch noch nicht nur einen online Pass.
    Bisher gibt es nur ein Patent das eventuell mal als Sperre eingesetzt werden könnte.
    Jedenfalls begrüße ich den Eifer den Sony da mit 4K an den Tag legt, da ich von Anfang an ein Befürworter von 4K bin und ich diesen Eifer seitens Sony prognostiziert habe, bin ich glücklich das sich das bewahrheitet.
    4K ist in vollem Gange und wird sich früher etablieren als es von den ganzen Experten prognostiziert wird.
    Falls deine Besorgnis ist das Sony pleite geht, glaub mir das wird so schnell nicht passieren.
    Sony hat sehr viel Grundbesitz und Patente die mehr Wert sind als die paar Verluste, zudem ist Sony gleichbedeutend mit Japan.
    Sogar die Japanische Staatsbank und weitere Banken sowie auch IBM sind Aktionäre, Sony verfügt über praktisch unendliche Kauf und Entwicklungskraft.

    Gruß
     
  6. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sony Pictures will Produktion von nativen 4K-Inhalten ausbauen

    Ich habe weniger Sorgen um Sony, sondern eher um einheitliche Standards. Was bringt es einen Folgestandard zu forcieren, wenn jetzt noch nicht mal Bluray, HDTV usw. eine Technologie für die Massen ist: mangels Verbreitung, hoher Anschaffungskosten und kurzen Produktlebenszyklen sowie wegeb dämlicher Content und Infrastrukturanbieter, die die Technologieeinführung durch Grundverschlüsselung und Pseudo Standards behindern.

    4k im Homebereich findert irgendwann physikalische Grenzen - weil kaum noch wahrnehmbar und das Preis-Leistungs-Verhältnis bei geringen Absatzahlen kaum wieder reinkommt. Vertrieb und Handel wollen ja auch noch was vom Kuchen

    Im Kino ist es sicher eine Verbesserung, aber viele Kinos sind ja noch nicht mal jetzt bei aktueller Technik angelangt. Ob sich da Reinvestitionen lohnen? Klar, den Fortschritt hält das nicht auf.
     
  7. Sebbel

    Sebbel Platin Member

    Registriert seit:
    27. März 2002
    Beiträge:
    2.783
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sony Pictures will Produktion von nativen 4K-Inhalten ausbauen

    :rolleyes::rolleyes: So wurde zur Einführung von HD auch geschrieben! Also bitte nicht jeden fortschritt verteufeln!
     

Diese Seite empfehlen