1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sony 16:9 + DBOX1 - Bildprobleme?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von GrandSurf, 12. März 2001.

  1. GrandSurf

    GrandSurf Senior Member

    Registriert seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Germany
    Anzeige
    Ich habe einen neuen Sony KV32FX65 TV und nutze die DBOX1 mit der DVB2000 Soft. Auf einigen Sendern fällt mir nun bei genauem hinsehen auf,das bewegte Konturen von zB. Körbern irgendwie verwischt sind mit so kleinen Klötzchen. Kann das denn am TV liegen? Die DBox hängt am RGB Scart und TV sowie DBox sind auf RGB geschalten. Ach der Empfang vom SAT ist stark genug. Woran können diese Störungen denn liegen?
     
  2. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    An der Datenrate des Senders die wohl zu niedrig ist. Auf welchen Sendern passiert das ? PW Kanäle ? Da ist das nämlich auf jeden Fall so [​IMG].


    mfg
     
  3. GrandSurf

    GrandSurf Senior Member

    Registriert seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Germany
    Fällt besonders auf bei TM3 oder auch mal bei SAT1 und Pro7. Ist da dann die Komprimierung zu hoch und es liegt nicht am TV?
     
  4. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    Pro 7 ist etwas ungewöhnlich aber bei TM3 und Sat 1 ist es so ja.

    Nein am TV liegt es ganz sicher nicht, wenn es nicht auf allen Kanälen vorkommt bzw. wenn Du mal ein Video bzw. ne DVD schaust.
    Die Auflösung mit denen die Sender ihr Programm ausstrahlen ist 1. zu niedrig + 2. die Kompression zu hoch ja.


    mfg
     
  5. Marcel

    Marcel Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2002
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Mannheim
    Wobei sich niedrige Auflösung und niedrige Datenrate gegenseitig bedingen. Es ist schlicht nicht möglich ein Programm mit um die 2-3Mbit/s zu fahren und volle TV-Auflösung zu bieten. Da würdest du vor lauter Störungen kein Bild mehr erkennen können.
    Besonders problematisch sind auf allen mir bekannten Programmen Filmszenen bei Regen/Gewitter oder in der Disco. Schnelle Helligkeitswechsel erfordern Datenraten bis 10Mbit/s und selbst dann sind noch kleine Artefakte zu sehen. Auf PW zerfällt das Bild in solchen Fällen in äußerst große Klötze, da die Datenrate eben viel zu niedrig ist.
    Dabei könnte die Qualität der digitalen Programme viel höher sein, als bei analogem Empfang. Aber da dies Geld kostet, werden wir so schnell nichts davon haben.

    Gruß
    Marcel
     
  6. GrandSurf

    GrandSurf Senior Member

    Registriert seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Germany
    Da bin ich ja ein wenig beruhigt. Was man so alles mitbekommt durch nen neuen TV. Und ich dachte, das Digi-TV schon sehr gut ist.
     
  7. BigPapa

    BigPapa Talk-König

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    Deutschland
    Es ist auch gut. Aber durch die niedrige Datenrate können mehr Sender ihr Programm auf einem Transponder anbieten.

    Wenn Du Astra und Eutelsat hast/hättest, sieht man z.b am Bild von RTL (sendet via Astra + Eutelsat, allerdings mit anderer Auflösung ) was für Unterschiede es gibt. Und Kostengünstig für die Sender muss es ja auch noch sein.


    mfg
     

Diese Seite empfehlen