1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sonderkündigungsrecht

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von schmidti, 31. Oktober 2002.

  1. schmidti

    schmidti Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Weßling
    Anzeige
    Hallo

    Ich habe da mal eine Frage.
    Wenn Premiere jetzt wieder anfängt die D-Box zu verkaufen und eine Programreform bringt, hat man da nicht ein Sonderkündigungsrecht?
    Da wärs doch besser zu kündigen und sich ein neues Abo mit eigenem Receiver zu besorgen.
    Hoffe das war keine zu Dumme Frage.

    M.f.G schmidti
     
  2. Kilroy

    Kilroy Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Kiel
    Von welcher Programmreform sprichst du? durchein
     
  3. Michael 1708

    Michael 1708 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Baden-Baden
    Die Frage ist vielleicht nicht dumm ( ha! ), aber schwer zu verstehen!

    Klar bietet Premiere die Box nun auch als Kaufbox an bzw. kann man die bisherige Mietbox innerhalb des bestehenden Abo`s kaufen, aber was meinst Du mit:

    Wo und wann kommt eine neue Programmreform? durchein boah! durchein

    Soweit zum Verständnis Deiner Fragen.

    Zur Antwort:

    Nein, Du hast kein Sonderkündigungsrecht! Warum solltest Du auch?

    Ich verstehe Dein Posting so, das Du meinst, das es für Dich günstiger sein würde, wenn Du ein neues Abo (z.B. wegen neuer Box für 1 Euro) abschließen würdest statt Dein vorhandenes Abo fortzuführen (wo vielleicht Box noch Miete kostet oder halt einen höheren Kaufpreis hätte).

    Ich kenne zwar Dein jetziges Abo mit den entsprechenden Konditionen nicht, aber es mag schon sein, daß ein Boxkauf bei Neuabo günstiger sein kann als bei vorhandenem Abo.

    Daraus resultiert nur aber leider für Dich und alle anderen Bestandskunden keinerlei Sonderkündigungsrecht. Kannst nur halt Dein jetziges Abo auslaufen lassen (also zum nächstmöglichen Termin kündigen) und dann ein neues Abo mit subventioniertem Decoder nehmen.

    Eine SoKü - Recht gibts jedenfalls nicht!

    Und was Du, wie gesagt, mit Sokü - Recht wegen Programmrefom meinst, verstehe ich bisher nicht!

    Weil, mir ist nichts von einer neuen Programmreform bekannt (obwohl, Zeit wäre es ja mal wieder, sind ja schon 6 Monate seit der letzten Reform vergangen! breites_ :cool: breites_ )

    Gruss Micha
     
  4. Mausi_2

    Mausi_2 Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    19
    Ort:
    wien
    bzgl. Programmreform/gravierenden Abo- Änderungen

    Es kommt immer auf den Vertrag an den man unterzeichnet hat. In meinem Vertrag gibts hierzu 2 entscheidende Punkte

    --------------------------------
    Österreichische AGB von 1.10.2001

    §6 Vertragsdauer/Vertragsänderung/Kündigung/Rücktritt

    6.5 Premiere World behält sich vor, bei einer Änderung/Umstrukturierung des Programmangebotes die Abonnementgebühren in angemessenen Umfang zu ändern. In diesem Falle ist der Abonnent/Premiere World berechtigt, das Abonnement mit einer Frist von 4 Wochen ab Bekanntgabe der geplanten Änderung zum ende des auf die Bekanntgabe folgenden Quartals schriftlich zu kündigen.

    § 8 Sonstiges

    8.2 Änderungen und Ergänzungen des Abonnements bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

    ---------------------------------

    In meinem Falle war es so das man mich NICHT schriftlich über die Änderungen bzgl. Premiere Austria informiert hat und dummerweise mein Kündigungszeitraum (2 Monate vor Ablauf des Vertragsjahres) genau in den Start von Premiere Austria fiel.

    Zu meinem ersten Kündigungstermin war nicht abzusehen welche Änderungen programmtechnischer sowie finanzieller Sicht auf mich zukommen um eine ordentliche Kündigung auszusprechen und ich hätte ein weiteres halbes Jahr den verdammten Abzockerverrein mit erheblichen qualitativen einbussen sowie einem höhren Abopreis abonnieren müssen.. Dies würde mir sozusagen "aufgezwungen" und ist gesetzlich nicht gedeckt. Ich konnte weder den neuen preisen zustimmen, noch rechtzeitig kündigen.

    Das Kündigungschreiben wurde mit dem Hinweis auf mein "Ausserordentliches Kündigungrecht" an Premiere geschickt und wurde anstandslos akzeptiert. Wohl auch weil ich anmerkte das eine Kopie meines Vertrages und das Kündigungschreiben auch an den Konsumentenschutzverband erging :)

    lg
    Britta

    <small>[ 31. Oktober 2002, 18:01: Beitrag editiert von: Mausi ]</small>
     

Diese Seite empfehlen