1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sommerloch oder Profiländerung?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Alaska, 8. Mai 2008.

  1. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Wenn ich mir hier die Threads bei Programm ansehe, überwiegt inzwischen das Thema Sport, während bei Film und Serie in den immer weniger werdenden Beiträgen immer mehr gejammert wird, viele haben ja aus diesen Gründen ihr Abonnement gekündigt. Habe mir gerade die nächsten beiden Juniwochen unter http://info.premiere.de angesehen und feststellen müssen, daß das Film- und Serienprogramm noch weiter ausgedünnt wird. Bis zum 27.6. 16 Neuvorstellungen auf Premiere 1 im Juni, bei Serie laufen Anfang Juni die letzten beiden neuen Serien aus. Gleichzeitig stagnieren die Abonnentenzahlen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß bei Premiere nur der Zusammenhang mit Schwarzguckern gezogen wird. Will man auf einen reinen Sportsender hinaus und überläßt das Film- und Seriengeschäft anderen Anbietern (Apple steht ja in den Startlöchern) oder spart man einfach an der falschen Stelle? Ich kann mich an eine solche Flaute nicht erinnern, außer kurz vor der drohenden Insolvenz, als Kofler ans Ruder kam.

    Alles sehr spekulativ, aber vielleicht weiß einer der PMs mehr? Bei Sport (BL) gab es so viele informelle Mitarbeiter, warum müssen eigentlich Film- und Serienliebhaber darauf verzichten?

    Gruß Alaska
     
  2. SaVita

    SaVita Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    2.005
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    im sommer laufen doch die kinofilme vom winter.
     
  3. Gordon Gekko

    Gordon Gekko Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    4.696
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    Das hat zum Teil sicherlich mit der Vergabe der BuLi-Rechte zu tun (für diese mussten einige Einsparungen gemacht werden) - aber eben nur zum Teil!
    So schlimm, wie das einige hier im Forum posten (für BuLi alles wird Rationalisiert), ist es nicht.
    Die Aktionäre würden doch Sturm laufen, wenns so wäre, wie's hier einge gerne hätten (und schreiben).

    Sind aber auch immer wieder die selben, die das posten - und das mehrfach...



    Hab ich im Serienthread geschrieben, lässt sich aber auch auf Filme ummünzen...:

    Es ist ganz normal, dass in den Sommermonaten nicht viel geht!

    Nicht nur bei Premiere ist das so, auch bei vielen US-Sendern.
    Dort laufen während der Sommermonate auch Wiederholungen ohne Ende.
    Die Neuen Serien 7 Staffeln starten auch dort größtenteils im Herbst...


    Sebastian: Warum werden in der Zeit von September bis Mai bei den US-Networks neue Folgen von Serien gezeigt?
    Was hat es mit den Sommermonaten Juni bis August auf sich, dass dort keine neuen Folgen, sondern eher nur Re-Runs, gezeigt werden?

    Markus Ruoff: Es hat sich in den letzten Jahrzehnten bei den US-Networks etabliert, dass ausschließlich zwischen September und Mai neue Formate gestartet beziehungsweise neue Folgen ausgestrahlt werden. Die Quoten in den Sommermonaten haben nahezu keine Bedeutung für die Sender. Nielsen Media Research, das in den USA für die Quotenermittelung zuständig ist, fasst daher nur von September bis Ende Mai die Quoten zur „Season“ zusammen. Wie auch hierzulande wird das Medium Fernsehen in den Sommermonaten von den (besonders jungen) Amerikanern weniger genutzt. Daher setzen die US-Networks zwischen Juni und August häufig auf kostensgünstigere Programme wie Wiederholungen und seit einigen Jahren auch auf Reality-Shows. Mittlerweile wurden die US-Networks jedoch zum Umdenken bewegt, was insbesondere an dem Erfolg diverserer Kabelserien liegt. So erreichte die TNT-Serie «The Closer» im vergangenen Sommer bis zu neun Millionen Zuschauer. Kabelsender wie TNT, USA Network oder FX starten oftmals ihre Serien im Sommer, um der Konkurrenz durch die Networks aus dem Wege zu gehen. CBS macht in diesem Sommer den Anfang und setzt auf die eher experimentierfreudige Serie «Swingtown», die in den 70er Jahren das Thema sexuelle Freiheit behandelt. Auch die kanadische Co-Produktion «Flashpoint» startet im diesjährigen Juni bei CBS. Der Konkurrent NBC zeigt in diesem Sommer die Horror-Anthologie-Serie «Fear Itself». Jedoch klammern andere Sender (noch) an der Strategie fest, nur zwischen September und Mai neue Programme zu zeigen. FOX-Programmplaner Preston Beckmann gibt zum Beispiel zu bedenken, dass selbst Serien wie «The Closer» für ein Network ein Flop wären.


    http://www.quotenmeter.de/index.php?newsid=27041

    ------------------------------------------------------------


    Und auch für Gamer ist in den Sommermonaten seit eh und jeh "Flaute" angesagt...!

    Das war zu seligen MEGA DRIVE Zeiten so, und ist auch heute nicht anders.

    #235
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2008
  4. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    Wäre schön, wenn Du recht hast. Zumal ich mich gestern zu einem neuen, allerdings reduziertem Programmpaket für ein Jahr überreden ließ - kann die Finger letztlich doch nicht von dem Verein lassen, die ganzen Jahrzehnte machen mich offenbar süchtig. An der aktuellen Qualität des Senders kann es jedenfalls nicht liegen.

    Viele haben auf Kofler geschimpft. Wenn ich mit jetzt und vorher vergleiche, könnte ich mit Anlehnung an solid2000 folgende Signatur wählen:

    Premiere

    Die goldenen Jahre
    (2002 - 2007)


    Danke Georg Kofler!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2008
  5. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.054
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    Ähh... ja und? Sind wir hier in den USA? Zum Glück nicht! Müssen wir denen alles nachmachen? Wo würden wir da hinkommen! Es ist doch nun einmal Tatsache, dass es die Jahre zuvor anders war und man auch in den Sommermonaten tägliche Serienpremieren brachte und die Filmneustarts nicht auf vier pro Woche reduzierte! (Nicht vergessen, der fehlende Film pro Woche wird ja nicht nachgeholt, sondern fällt einfach weg!) Ich zahle jeden Monat die gleiche Gebühr und will dafür auch das gleiche geboten haben, insofern es möglich ist (bei Sport ja nicht immer), aber bei Filmen allemal. Im Pay-TV sollte es nicht um Quote, also die Masse gehen, sondern, dass jedem seine Bedürfnisse so gut wie möglich gedeckt werden.
     
  6. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    Naja Kofler braucht man auch nicht loben, der wurde auch zu Recht kritisiert. Der hat auch viel an den Leistungen gekürzt. Aber Börnicke ist noch krasser! Was der in wenigen Monaten wegoptimiert hat, das hat selbst ein Kofler sich nicht getraut.
     
  7. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    In der 25. Programmwoche ist das Loch besonders tief, da kommt weder Montag, noch Dienstag, noch Mittwoch, noch Donnerstag ein neuer Film. An den Donnerstag war man ja gewöhnt, so langsam paßte man sich an den fehlenden Dienstag an, es kamen ja immerhin neue Serien auf dem Serienkanal und allmählich rechnet man auch nicht mehr unbedingt an jedem Mittwoch mit einer Neuvorstellung oder an jedem in der Woche liegenden Feiertag.

    Wenn die 16 (oder bis zum 30. vielleicht 17) Filme wenigstens alle halbwegs interessant wären - man muß ja nicht jeden Tag einen neuen Film sehen. Zieht man die Filme ab, die mißlungen oder geschmacklich in einer völlig anderen Richtung liegen, dann bleibt einfach nicht mehr viel übrig. Man zahlt als Abonnent im Sommer genausoviel wie im Winter, während im werbefinanzierten Fernsehen das Geld für viele Neuvorstellungen nicht reichen mag, weil nicht so viele Zuschauer vor dem Bildschirm sitzen und so die Quoten sinken.

    Von daher fürchte ich, es handelt sich nicht um ein Sommerloch, sondern um den Fortgang eines zu-Tode-sparens, zumindest auf der Filmseite. Für Sport fließen die Millionen, das sieht man auch deutlich an der Mehrzahl der Threads hier unter "Programm".

    Gruß Alaska
     
  8. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    Wurde unter Kofler nicht der Serienkanal gestartet? Und Verträge mit allen großen Studios gesichert? Kann ja sein, daß er den Ausfall der BL (neben europäischem Fußball) mit Film und Serien kompensieren mußte, jedenfalls habe ich die Zeit seiner Geschäftsführung als eine gute in Erinnerung, weg von der Insolvenz, viele neue Filme und Serien, 16:9 auf immer mehr Kanälen. Mit der Rückgewinnung der BL ging es dann (bzgl. Film und Serien) mit Kofler langsam bergab und mit Börnicke immer schneller.

    Gruß Alaska
     
  9. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    Die einzigst akzeptable Zeit mit Kofler war von 2006 bis Mitte 2007 nach dem Bundesliga Desaster 2005. Da hat Kofler versucht auch den Nicht BuLi Abonnenten was zu bieten.

    Der Rest der Kofleramtszeit war sonst nur durch Unverschämtheiten, Preiserhöhungen per Programmheft, Verkauf von Tafelsilber und viel heisser Luft geprägt. Das Börnicke der Sache noch negativ etwas draufsetzt macht Koflers oft unverschämte Aktionen nicht besser.

    PS: Übrigens anamorphes 16:9 wurde noch zu Leos Zeiten gestartet.
     
  10. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: Sommerloch oder Profiländerung?

    Ich kenne Deine diesbezüglichen Ansichten ja und will sie Dir nicht ausreden. Nur zu Leo Kirch: der hat mit Geld bezahlt, das er nicht hatte, letztlich haben dann die Steuerzahler das teure Programm finanziert. Warum auch nicht - kann man denken. Für uns Abonnenten war es jedenfalls eine luxeriöse Zeit.

    Börnicke erscheint mir als Gegenteil von Kirch, der spart den Laden noch kaputt. Ich glaube nicht, daß Premiere allein mit dieser Gewichtung auf Sport überleben kann, zumal die BL schon immer querfinanziert werden mußte.

    Gruß Alaska
     

Diese Seite empfehlen